Landausflug in Tanger

Landausflüge in Tanger

Hier passende Kreuzfahrt Ausflüge finden.

ab pro Person

Tolle Touren
Handverlesene Ausflüge
mit erfahrenen Guides

Kleine Gruppen
Reisen wie mit der
eigenen Familie

Super Preise
Häufig deutlich günstiger
als bei der Reederei

Gutscheincode

Leider ist der Gutschein-Generator für Sie nicht verfügbar. Bitte wenden Sie sich an den Partner Support.

Gutscheincode

Generieren Sie einen Gutscheincode für Ihre Kunden.

Ihr Gutscheincode
Kein Gutscheincode

Unsere Angebote für Landausflüge in Tanger

Buchen Sie Ihren Landausflug in Tanger mit uns. Den passenden Ausflug für Ihren Kreuzfahrt-Aufenthalt können Sie hier auswählen:

Nützliche Informationen für Ausflüge in Tanger

Informationen zum Kreuzfahrthafen, zu den schönsten Sehenswürdigkeiten sowie viele nützliche Tipps für Landausflüge in und um Tanger haben wir im Folgenden für Sie zusammengestellt.

Die schönsten Sehenswürdigkeiten in und um Tanger

Die Hafenstadt Tanger liegt im Nordwesten Marokkos und wird auch als „Tor zu Afrika“ bezeichnet. Sie ist an der Straße von Gibraltar gelegen, in der Mittelmeer und Atlantik zusammentreffen. Seit der Gründung durch die Karthager im 5. Jahrhundert v. Chr. blickt die Stadt auf eine lange, wechselhafte Geschichte zurück. Nachdem sie im 20. Jahrhundert als Internationale Zone von mehreren Staaten verwaltet wurde, wurde sie im Jahr 1956 schließlich wieder mit Marokko vereinigt. Heute leben etwa 900.000 Einwohner in der multikulturellen, lebhaften Küstenstadt, die aus einer sehenswerten Medina sowie moderneren Neustadt besteht. Große Investitionen in den letzten Jahren haben zum Wachstum und zur Modernisierung der Stadt beigetragen, wobei afrikanische, europäische und marokkanische Einflüsse weiter allgegenwärtig sind.

Tanger selbst bietet einige Sehenswürdigkeiten, die zu Entdeckungen einladen. Darüber hinaus ist die Stadt auch ein guter Ausgangspunkt, um andere faszinierende Orte in der Umgebung zu erreichen. Zu beliebten Zielen zählen die mystischen Herkulesgrotten an der Küste sowie die beeindruckenden Städte Asilah und Chefchaouen. Lassen Sie sich von der traditionellen marokkanischen Architektur, außergewöhnlichen Düften, bunten Farben und lebensfrohen Menschen in den Bann ziehen!

Highlights in Tanger

Die belebte Medina gehört zu den Hauptsehenswürdigkeiten von Tanger und ist bekannt für ihr Gewirr aus engen Gassen. Bei einem Spaziergang durch die Altstadt lässt sich der typische Charme der Medina am besten spüren. Dabei können Sie die typisch weißen Fassaden und Verzierungen der Häuser bestaunen und das rege Treiben auf dem Platz Petit Socco (Kleiner Souk) beobachten. Unzählige Händler preisen Ihre Produkte an, darunter Teppiche, Lederwaren, Kleidung, Schmuck, Souvenirs sowie frische Waren. Für eine Pause empfiehlt es sich ein Lokal mit Dachterrasse aufzusuchen, um die Atmosphäre bei einem traditionellen Tee oder einer lokalen Speise zu genießen.

Auf dem höchsten Punkt der Stadt befindet sich, umgeben von einer Stadtmauer, das alte Kasbah-Viertel. Hier können Sie das Kasbah-Museum besuchen, das im ehemaligen Sultanspalast Dar El Makhzen untergebracht ist. Das Museum beherbergt eine umfangreiche Sammlung, darunter eindrucksvolle Kunstwerke, Textilien und traditionelles Geschirr. Ein Besuch ist ideal, um einen Einblick in die alte Geschichte und Kultur der Region zu erhalten.

Ein weiterer besonderer Ort in der Medina ist das Gebäude der Amerikanischen Gesandtschaft, das von 1821 bis 1961 der Sitz der diplomatischen Vertretung der USA war. Die beiden Länder blicken dank des Moroccan-American Treaty of Friendship von 1783 auf eine lange Verbindung zurück. Es ist der längste ungebrochene Freundschaftsvertrag, den die USA mit einem anderen Land eingegangen ist. Inzwischen wurde das Gebäude in ein Museum umgewandelt, das sich mit der besonderen Geschichte und den Beziehungen der beiden Länder befasst.

Der größte Marktplatz der Stadt ist der Grand Socco (Großer Souk). Er verbindet die Altstadt mit der Neustadt (Ville Nouvelle) und ist umgeben von zahlreichen Geschäften, Restaurants, Cafés sowie Teestuben, die zu einer Pause einladen. Der Ort wird auch häufig von Straßenkünstlern genutzt, sodass Sie mit etwas Glück den Vorstellungen von Tänzern, Zauberern oder Schlangenbeschwörern zusehen können.

Kap Spartel

Etwa 14 Kilometer außerhalb von Tanger befindet sich der nordwestlichste Punkt des afrikanischen Festlandes. Das Kap Spartel liegt als Vorgebirge etwa 300 Meter über dem Meeresspiegel am Eingang der Straße von Gibraltar. Direkt an der felsigen Küste steht ein imposanter, viereckiger Leuchtturm, der Schiffen als Navigationshilfe dient. Er ist bereits seit 1864 in Betrieb und blitzt regelmäßig alle 20 Sekunden auf. Besucher können einen wunderbaren Ausblick auf die umliegende Landschaft und die Straße von Gibraltar genießen, in der Mittelmeer und der Atlantische Ozean aufeinandertreffen – ein einzigartiger Anblick!

Herkulesgrotten

Nur wenige Kilometer weiter südlich vom Kap Spartel erreicht man die Herkulesgrotten. Die Höhlen sind auf natürliche Weise entstanden und befinden sich direkt an der Küste. Um den Ort ranken sich verschiedene Legenden zum griechischen Helden Herkules, der sich dort vor seiner zwölften Aufgabe ausgeruht haben soll. Zudem bietet er eine malerische Aussicht auf den Atlantischen Ozean und die umliegende, felsige Landschaft. Im Inneren erwarten Sie eindrucksvolle Stalaktiten und Stalagmiten, die ebenfalls sehr sehenswert sind.

Asilah

Beliebt ist auch ein Ausflug in die kleinere Küstenstadt Asilah, ca. eine Stunde Fahrt von Tanger entfernt. Es lohnt sich ein Besuch der gut erhaltenen Medina, die zwar im Vergleich zu Tanger etwas kleiner, aber dafür noch authentischer ist. Sie ist umgeben von einer historischen Stadtmauer mit Wehrtürmen, die auf das 15. Jahrhundert zurückgeht. Ebenfalls in der Architektur gut zu erkennen sind die spanischen, arabischen sowie portugiesischen Einflüsse, die die Stadt im Laufe der Zeit geprägt haben. Bei einem Rundgang sollten Sie außerdem auf die vielen bunten Wandmalereien an den Häuserfassaden achten, die jedes Jahr während eines Kunstfestivals entstehen.

Tétouan

Eine weitere eindrucksvolle Stadt befindet sich südöstlich von Tanger am Mittelmeer, etwa eineinhalb Stunden Fahrt entfernt. Die Medina der Großstadt Tétouan wurde zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt und zeichnet sich durch ihr Labyrinth aus engen Gassen, schönen Plätzen sowie ihre spanisch-maurische Architektur aus. Aufgrund der weißen Häuserfassaden wird Tétouan auch als „Weiße Taube“ bezeichnet. In der Stadt ist ein spannender Mix aus marokkanischer und andalusischer Kultur zu spüren. Darüber hinaus lockt die Stadt mit interessanten Museen, darunter das Archäologische Museum, das zu den wichtigsten Museen des Landes zählt. Es können zahlreiche Funde bestaunt werden, darunter römische Mosaike, Münzen und Keramiken.

Chefchaouen

Knapp zwei Stunden südlich von Tanger liegt die bezaubernde „blaue Stadt“ Chefchaouen im Landesinneren. Übersetzt bedeutet der Name „Zwei Hörner“, was auf zwei Bergspitzen des Rif-Gebirges zurückzuführen ist, die man von der Stadt aus erblicken kann. Chefchaouen ist bekannt für seine einzigartigen blauen Häuser. Laut den Einheimischen soll die blaue Farbe der Fassaden vor bösen Blicken schützen und die Einwohner somit vor Unheil bewahren. Auffällig verzierte Türen, Fensterrahmen und Treppen runden das wunderschöne Bild der Altstadt ab. Im Gegensatz zu anderen Städten Marokkos, in denen meist geschäftiger Trubel herrscht, ist die Atmosphäre eher verträumt und strahlt eine gewisse Ruhe aus. Die engen Gassen der Medina laden daher zum entspannten Schlendern und Einkaufen ein. In den kleinen Läden können Sie klassische Produkte wie traditionell hergestellte Stoffe, Töpferwaren oder orientalische Gewürze finden.

Karte vom Kreuzfahrthafen in Tanger

Der Stadthafen Port de Tanger Ville bietet Platz für Kreuzfahrtschiffe, Yachten und Fähren, die Marokko und das spanische Festland verbinden. Für Kreuzfahrtschiffe gibt es zwei Anlegestellen, wobei in der Regel der Liegeplatz an der langen Mole des Hafens genutzt wird. In seltenen Fällen können Schiffe auch auf Reede liegen. Es gibt kein Terminalgebäude oder touristische Infrastruktur speziell für Kreuzfahrtgäste. Nachdem der Hafen in den letzten Jahren schon etwas umgestaltet wurde, sind jedoch noch weitere Entwicklungen geplant, die den Hafen für Reedereien und Kreuzfahrtgäste attraktiver machen sollen.

Die Medina beginnt bereits wenige Meter hinter dem Ausgang des Hafengeländes, sodass man lediglich der langen Mole folgen muss. Da der Anlegesteg jedoch lang gestreckt ist, entsteht ein ca. 20-minütiger Fußweg. Falls Sie die Strecke nicht zu Fuß zurücklegen möchten, warten auf dem Weg Richtung Hafenausgang in der Regel ausreichend Taxis, die Sie in die Stadt oder zu anderen Zielen bringen.

Buchen Sie einen Landausflug über uns, werden Sie selbstverständlich in direkter Nähe zum Hafen abgeholt.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Wissenswertes für Landausflüge in Tanger

Reedereien und Routen

Tanger wird ganzjährig im Rahmen von Kanaren-Kreuzfahrten, Transatlantik-Reisen sowie Routen durch das westliche Mittelmeer angesteuert. Zu den internationalen Reedereien, die den Hafen gelegentlich anfahren, zählen Seabourn, Oceania Cruises, Silversea Cruises, Celebrity Cruises sowie vereinzelt auch TUI Cruises, MSC Cruises und Costa Kreuzfahrten.

Andere Häfen, die auf den Routen angesteuert werden, sind häufig Lanzarote, Gran Canaria, Fuerteventura, Casablanca, Valencia, Lissabon, Cádiz, Malaga oder auch Barcelona.

Einreise und Visum

Wenn Sie im Rahmen einer Kreuzfahrt nach Marokko einreisen, benötigen Sie einen Reisepass, der mindestens noch eine Gültigkeit für die Dauer des Aufenthaltes hat. Ein gültiger Personalausweis ist nicht ausreichend, ein Visum ist für die Einreise im Rahmen einer Kreuzfahrt jedoch nicht erforderlich.

Generell empfehlen wir sich über alle gültigen Einreisebestimmungen direkt bei Ihrer Kreuzfahrt-Reederei und beim Auswärtigen Amt rechtzeitig vor Ihrer Kreuzfahrt zu informieren.

Landeswährung

Die offizielle Landeswährung in Marokko ist der Marokkanische Dirham (MAD). Je nach Wechselkursschwankung entspricht 1 Euro ca. 10,91 Marokkanische Dirham (Stand Januar 2024).

Die Ein- und Ausfuhr der Währung ist stark beschränkt, sodass Sie Euro erst vor Ort in Banken, Wechselstuben oder Hotels wechseln können und die Währung nicht zurück nach Deutschland bringen dürfen. Ein Umtausch ist jedoch nicht zwingend erforderlich. Meist kann auch in Euro bezahlt werden.

Taxi und öffentlicher Nahverkehr

Wenn Sie Tanger auf eigene Faust erkunden möchten und keinen Transfer oder organisierten Landausflug gebucht haben, können Sie entweder selbstständig vom Hafen in die Altstadt laufen oder auf ein Taxi zurückgreifen. Diese stehen in der Regel in ausreichender Anzahl am Hafen bereit und die Fahrer werben meist aktiv und teils aufdringlich um ihre Kundschaft. Es gibt zwei Arten von Taxis, die Sie ins nahegelegene Stadtzentrum oder zu anderen Zielen Ihrer Wahl bringen. Es wird zwischen Petit Taxis und Grand Taxis unterschieden:
Die Petit Taxis sind in der Regel türkisfarben und an ihrem gelben Streifen zu erkennen. Sie sind für den innerstädtischen Verkehr vorgesehen und angewiesen das Taxameter einzuschalten. Bis zu drei Fahrgäste finden in den kleinen Fahrzeugen Platz. Die Fahrer können an Taxiständen gefunden oder einfach herbei gewunken werden.
Die größeren Grand Taxis hingegen sind zumeist weiß oder cremefarben und fahren ins Umland. Die Minibusse bieten Platz für bis zu sieben Fahrgäste und fungieren in der Regel als Sammeltaxi, deren Strecke festgelegt ist. Es wird daher gewartet, bis alle Plätze besetzt sind. Alternativ können Sie mit dem Fahrer absprechen das ganze Taxi für sich zu mieten. Neben einfachen Fahrten können auch Stadtrundfahrten vereinbart werden. Es wird entweder ein Taxameter genutzt oder ein Festpreis mit dem Fahrer vereinbart. Um Missverständnisse zu vermeiden, sollten Sie in jedem Fall den Preis vor Antritt der Fahrt mit dem Fahrer absprechen.

Es gibt nur wenig öffentlichen Nahverkehr in Tanger. Die Gesellschaft Alsa betreibt mehrere Buslinien. Diese fahren jedoch nur sehr unregelmäßig. Sofern Sie keinen Landausflug gebucht haben, sind Taxis die bessere Wahl. Sie sind deutlich bequemer, zuverlässiger und die Preise sind verhältnismäßig gering.

Reisezeit

In Tanger herrscht ein subtropisches Mittelmeerklima mit heißen und trockenen Sommermonaten. Die wärmsten Monate fallen in den Juli und August mit Temperaturen bis ca. 28 Grad Celsius. Merklich milder und zugleich feuchter wird es in den Wintermonaten mit Höchsttemperaturen von etwa 15 Grad Celsius. Der Niederschlag verteilt sich vor allem auf die Monate Oktober bis April, wobei der regenreichste Monat in den November fällt. Während im Sommer durchaus an den nahegelegenen Stränden gebadet werden kann, kühlt sich das Wasser im Winter spürbar ab. Die Wassertemperaturen bewegen sich im Jahr zwischen 16 und 21 Grad Celsius.

Webseite Hafenbetreiber und Tourismusorganisation

Eindrücke von Tanger

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Kreuzfahrt-Ausflüge mit „Meine Landausflüge“ machen Ihren Kreuzfahrt-Aufenthalt in Tanger zu einem tollen Erlebnis! Buchen Sie jetzt Ihren Wunschausflug in Tanger mit uns!

Landausflug buchen

Frühbucher-Sale: Jetzt Ausflüge im Zeitraum 1.5. - 30.9. buchen und bis zu 25% sparen!

Frühbucher-Sale: Buchen Sie jetzt für den Zeitraum 01.05. - 30.09. und sichern Sie sich bis zu 25% Rabatt auf ausgewählte Ausflüge! 

Landausflug-Tipps und -Angebote per E-Mail!

Meine Einwilligung ist jederzeit widerruflich. Die Datenschutzerklärung von "Meine Landausflüge" finden Sie hier.