Anbieterbedingungen / Vendor terms

Anbieterbedingungen der TripUp GmbH, Hamburg

Version 1. Juni 2017

Die TripUp GmbH, Hamburg (nachfolgend „TripUp” oder „wir” und einschließend alle verbundenen Unternehmen sowie deren Angestellte) betreibt die Internet-Buchungsplattform www.meine-landausfluege.de sowie alle damit verbundenen Internet-Domänen und -Auftritte (nachfolgend die „Plattform„), auf der Anbieter (nachfolgend der oder die „Anbieter” oder „Sie”) den Endkunden (nachfolgend „Kunden”) speziell auf die Bedürfnisse von Kreuzfahrtpassagieren zugeschnittene Landausflüge (nachfolgend „Leistungen“ oder „Services”) anbieten können.

Die Plattform beinhaltet alle Website(s), Apps, Tools, Plattformen und/oder sonstigen Einrichtungen von TripUp und seinen verbundenen Unternehmen, auf denen bzw. über die der Service den Kunden zur Verfügung gestellt wird.

TripUp stellt die Plattform nur zur Verfügung, um es den Anbietern zu ermöglichen, den Kunden ihre Services direkt anzubieten bzw. Verträge abzuschließen. TripUp tritt als vom Anbieter autorisierter und beauftragter gewerblicher Vermittler auf und wird zu keiner Zeit Vertragspartner bezüglich der Services, die der Anbieter den Kunden anbietet.

Anwendungsbereich dieser Anbieterbedingungen

Diese Anbieterbedingungen (nachfolgend die „Bedingungen” oder „der Vertrag“) gelten für alle Anbieter, die den Kunden ihre Services über die Plattform anbieten, und regeln lediglich das Verhältnis zwischen dem Anbieter und TripUp.

Das Verhältnis zwischen den Kunden und dem Anbieter ist nicht Gegenstand dieser Bedingungen, sondern allein Gegenstand der einzelnen Verträge, die zwischen genannten Parteien abgeschlossen werden.

Darüber hinaus gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Anbieter von Kreuzfahrtausflügen und anderen touristischen Dienstleistungen. Das Verhältnis zwischen TripUp und den Kunden ist unterdessen Gegenstand der Nutzungsbedingungen und der Allgemeinen Geschäftsbedingungen der TripUp GmbH, Hamburg.

Alle genannten Dokumente sind auf der Website www.meine-landausfluege.de in der jeweils aktuellen Fassung zu finden. Nur diese jeweilige aktuelle Fassung ist die gültige.

Von TripUp angebotene Leistungen

Die Plattform ermöglicht es den Anbietern, den Kunden ihre Services direkt anzubieten und Verträge mit diesen abzuschließen. Dabei beauftragt der Anbieter TripUp als gewerblichen Vermittler und bevollmächtigt uns, die Anbahnung und den Vertragsschluss in Bezug auf den Service direkt zwischen dem Anbieter und den Kunden über die Plattform abzuwickeln, und TripUp nimmt diesen Auftrag zu den hier aufgeführten Bedingungen an.

Darüber hinaus bevollmächtigt der Anbieter TripUp und gegebenenfalls den entsprechenden Zahlungsdienstleister und/oder etwaige von TripUp bevollmächtigte Dritte, die Buchungsabwicklung sowie das Inkasso für die gebuchten Leistungen vorzunehmen, damit die Leistungen gemäß den jeweils gültigen Bedingungen erbracht werden können.

TripUp unterstützt die Abschlüsse von Verträgen über die Erbringung des Services zwischen den Kunden und den Anbietern über die Plattform. TripUp bewirbt den Service des Anbieters und ermutigt die Kunden ganz allgemein, den Anbietern Aufträge zu erteilen.

Pflichten des Anbieters

Der Anbieter garantiert, dass alle an TripUp übermittelten Informationen im Zusammenhang mit seinem Angebot jederzeit richtig, wahr und nicht irreführend sind. Hierzu zählen insbesondere die Ausflugsbeschreibung, Informationen zum Treffpunkt zwischen Anbieter und Kunde, zur Ausflugsgröße (max. Teilnehmer), zum Schwierigkeitsgrad, zur erforderlichen Ausstattung etc. Der Anbieter stellt TripUp diese Informationen in deutscher Sprache zur Verfügung (entweder per E-Mail oder per Upload). Falls der Anbieter keine Informationen in deutscher Sprache zur Verfügung stellen kann, muss er TripUp eine englischsprachige Fassung vorlegen. Andere Sprachen sind nicht möglich. TripUp wird die Übersetzung ins Deutsche vornehmen und dem Anbieter auf Wunsch eine deutschsprachige Fassung zur Überprüfung zur Verfügung stellen.

Der Anbieter ist angehalten, die auf der Plattform hochgeladenen Informationen zu seinen Angeboten zeitnah zu überprüfen, sodass die Richtigkeit der bereitgestellten Informationen sichergestellt ist. Der Anbieter kann für alle Forderungen der Kunden haftbar gemacht werden, die auf Unrichtigkeiten der hochgeladenen, auf der Plattform angezeigten Informationen beruhen, sofern diese Unrichtigkeiten schon ursprünglich an TripUp übermittelt wurden. Sobald dem Anbieter eine Unrichtigkeit in den hochgeladenen Informationen bekannt wird, ist er verpflichtet, TripUp unverzüglich darüber in Kenntnis zu setzen.

Der Anbieter garantiert, dass die Leistungen ausschließlich im Einklang mit allen anwendbaren Gesetzen erbracht werden, und zwar insbesondere im Einklang mit den Gesetzen des Landes, in dem der Anbieter seinen Geschäftssitz hat, sowie im Einklang mit allen anwendbaren Gesetzen des Landes, in dem die Services erbracht werden, und dass die Erbringung der Services nicht gegen Rechte Dritter verstößt. Insbesondere garantiert der Anbieter, dass er (a) sämtliche Verbraucherschutz- und sonstige Schutz-, Informations- und Beratungspflichten und -vorschriften einhält und (b) über alle verwaltungsrechtlichen und sonstigen Genehmigungen und Lizenzen sowie über Versicherungen und ähnliches verfügt, die in dem Rechtssystem des betreffenden Landes, in dem die vertraglichen Verpflichtungen erfüllt werden, benötigt werden, und dass er seinen im Rahmen der Erfüllung der Services eingesetzten Auftragnehmern Weisungen erteilt, die diesen Bedingungen entsprechen. Der Anbieter ist verpflichtet, auf Nachfrage entsprechende Nachweise und Unterlagen, wie z. B. Kopien von Genehmigungen und Lizenzen, vorzulegen. Für den Fall, dass die vom Anbieter erbrachten Services die genannten Vorgaben nicht einhalten oder wenn ein entsprechender Verdacht besteht, ist der Anbieter verpflichtet, unverzüglich auf eigene Kosten mit den Verwaltungsbehörden oder Wettbewerbs-/Verbraucherschutzverbänden zusammenzuarbeiten.

Der Anbieter garantiert, dass alle von ihm eingesetzten Fremdenführer die rechtlichen Zulassungen besitzen und alle rechtlichen Anforderungen, einschließlich beruflicher Qualifikationen und Zulassungen, erfüllen. Der Anbieter ist in vollem Umfang für das Verhalten der Fremdenführer sowie aller sonstigen von ihm eingesetzten Erfüllungsgehilfen gegenüber den Kunden verantwortlich.

Der Anbieter ist prinzipiell nur berechtigt, seine eigenen Services über die Plattform anzubieten. Sofern der Anbieter als Vermittler oder Makler von Services auftritt, wird er wie eine Vertragspartei behandelt und kann für etwaige Schäden oder Ansprüche von TripUp oder dem Kunden haftbar gemacht werden. Der Anbieter muss in der Lage sein, die angebotenen Services auszuführen. Er ist nicht berechtigt, einen vorgetäuschten Service auf der Plattform einzustellen.

Der Anbieter ist verpflichtet, eine umfassende allgemeine Haftpflichtversicherung für alle über die Plattform angebotenen Services abzuschließen. Der Anbieter muss zwingend eine Versicherungssumme vereinbaren, die für die festgelegten Buchungsvolumina und -risiken angemessen ist. Darüber hinaus muss die allgemeine Haftpflichtversicherung potenzielle Regressansprüche von TripUp abdecken. TripUp behält sich das Recht vor, die Versicherungspolice auf Anforderung zu überprüfen und einen Nachweis für die Bezahlung der Versicherungsprämie zu verlangen.

Der Anbieter ist verpflichtet, eine sogenannte „Pünktlich-zurück-zum-Schiff“-Garantie zu übernehmen. Das bedeutet, dass der Anbieter Vorkehrungen zu treffen hat, die garantieren, dass die Kunden bei Störungen im Ablauf der gebuchten Leistungen in jedem Fall rechtzeitig zurück zum Kreuzfahrtschiff bzw. zum vertraglich vereinbarten Ort gebracht werden. Kommt es zu Störungen im Ablauf der gebuchten Leistungen, die der Anbieter infolge von Fahrlässigkeit zu verantworten hat (unabhängig von der Verschuldensfrage – ausgenommen höhere Gewalt wie z.B. Naturkatastrophen) und kann der Anbieter nicht sicherstellen, dass die Kunden rechtzeitig zum Kreuzfahrtschiff bzw. an den vertraglich vereinbarten Ort gebracht werden, so hat er alle Kosten zu übernehmen, die den Kunden hieraus unmittelbar entstehen. Dies umfasst insbesondere die Kosten für den Nachtransport zum nächsten Hafen auf der Route des Kreuzfahrtschiffes, Übernachtungs- und Verpflegungskosten, ggf. Kosten für Bekleidung und weitere Kosten, die den Kunden unmittelbar aus dem Nicht-Erreichen ihres Kreuzfahrtschiffes im Ausflugshafen entstehen. Er ist ferner für die Organisation des Weitertransports und ggf. der Unterbringung der Kunden verantwortlich.

Der Anbieter ist zur Validierung der Kundenbelege verpflichtet. Das bedeutet insbesondere, sich von den Kunden zu Beginn des Services den entsprechenden Kundenbeleg („Voucher“ oder E-Mail-Bestätigung) vorzeigen zu lassen und mit den eigenen Reservierungslisten abzugleichen. Sollten Kunden zum Service erscheinen, die nicht in den Reservierungslisten des Anbieters enthalten sind, so hat er unmittelbare Rücksprache mit dem jeweiligen Ansprechpartner bei TripUp zu halten. Kann eine sofortige Klärung nicht herbeigeführt werden, so hat der Anbieter den Service gegenüber den Kunden zu erfüllen, sofern freie Kapazitäten bestehen. TripUp wird dem Anbieter die entsprechenden Kosten erstatten.

Erscheinen Kunden nicht zum verabredeten Zeit- und Treffpunkt, so muss der Anbieter zunächst versuchen, den oder die Kunden telefonisch zu erreichen. Hat der Anbieter keine (mobile) Telefonnummer der betreffenden Kunden übermittelt bekommen, so muss er unmittelbare Rücksprache mit dem jeweiligen Ansprechpartner bei TripUp halten. Erst nachdem eine sofortige Klärung weder mit dem Kunden noch mit TripUp nicht herbeigeführt werden kann, ist der Anbieter berechtigt, den Service auch ohne Teilnahme der betreffenden Kunden durchzuführen.

Buchungsverfahren

Alle Besucher der Plattform haben die Möglichkeit, sich den angebotenen Service ohne vorherige Registrierung anzusehen. Wenn der Besucher an einem bestimmten Service interessiert ist, nimmt er eine Buchung vor, und der Anbieter wird ordnungsgemäß über die betreffende angefragte Buchung in Kenntnis gesetzt.

Angezeigter Inhalt & Geistiges Eigentum

Der Anbieter räumt TripUp ein nicht ausschließliches, gebührenfreies und weltweites Recht und eine ebensolche Lizenz (bzw. Unterlizenz) ein, mit dem bzw. mit der es TripUp gestattet ist, den zur Verfügung gestellten Inhalt zu nutzen, zu reproduzieren, zu verarbeiten, zu verbreiten, unterzulizenzieren, abzubilden und zu verwenden (wie z. B. auch ihn öffentlich aufzuführen, zu verändern, zu bearbeiten, zu übermitteln, zu reproduzieren, zu kopieren, zu übersetzen und der Öffentlichkeit in beliebiger Weise zugänglich zu machen).

TripUp haftet dem Anbieter gegenüber in keinem Fall für Handlungen oder Unterlassungen, zu denen es auf Seiten Dritter kommt. Der alleinige Rechtsbehelf des Anbieters in Bezug auf solche Plattformen Dritter besteht (a) darin, von TripUp zu verlangen (wobei TripUp hierzu berechtigt, jedoch nicht verpflichtet ist), die Verbindung zu der betreffenden Drittanbieterplattform zu deaktivieren bzw. die Verbindung dazu zu unterbrechen, oder (b) in der Beendigung dieses Vertrags, wobei beides im Einklang mit diesen Bedingungen zu erfolgen hat.

Der Anbieter haftet für sämtliche Ansprüche Dritter in Bezug auf die Verletzung der Urheberrechte an dem Inhalt, den er TripUp zur Verfügung gestellt hat.

(Online-)Marketing

TripUp führt auf eigene Kosten und nach eigenem Ermessen (Online-) Marketingkampagnen durch.

TripUp ist berechtigt, die Services des Anbieters unter Verwendung des/der Namen(s) des Anbieters per Online-Marketing einschließlich E-Mail-Marketing und/oder Pay-per-Click-(PPC-) Werbung zu bewerben.

Es liegt allein im Ermessen von TripUp, wie die Services des Anbieters auf der Plattform oder auf den Websites Dritter und in Online-Verbundnetzwerken beworben werden; dies bezieht sich u. a. auf das Ranking und die Werbeaktionen.

Der Anbieter ist sich über die Arbeitsmethoden von Suchmaschinen wie z. B. das Spidern von Inhalten und das Erstellen von URL-Rankings im Klaren. TripUp ist einverstanden, dass der Anbieter, falls er Kenntnis von Verhaltensweisen auf Drittanbieterplattformen erlangt, mit denen gegen die Rechte am geistigen Eigentum des Anbieters verstoßen wird, TripUp schriftlich über die Details des Verhaltens informiert und dass TripUp sich in wirtschaftlich angemessenem Umfang bemühen wird sicherzustellen, dass der betreffende Dritte die nötigen Schritte ergreift, um im Hinblick auf den Verstoß Abhilfe zu schaffen.

Stornierungen

Alle Stornierungen von Seiten der Kunden müssen über die Plattform bzw. per E-Mail an TripUp erfolgen.

Der Anbieter ist sich darüber im Klaren und erklärt sich damit einverstanden, dass die Kunden ihre Buchung

  • bis 29 Tage vor Leistungsdatum: kostenfrei
  • 28 bis 15 Tage vor Leistungsdatum: zu 50% kostenfrei
  • ab dem 14. Tag vor Leistungsdatum: voll kostenpflichtig

zu stornieren. Der Anbieter akzeptiert, dass in Abhängigkeit von den o.g. quotalen Stornokosten er von TripUp auch nur den entsprechenden Anteil der zugrundeliegenden Einkaufspreise erhält.

Außerordentliche Absage

Der Anbieter und TripUp können bei Vorliegen höherer Gewalt ohne Einhaltung einer Absagefrist die Aktivität absagen. Dies gilt beispielsweise, wenn Witterungsverhältnisse, ein Streik, behördliche Maßnahmen, nicht voraussehbare oder abwendbare äußere Umstände die Durchführung der Aktivität verunmöglichen oder erheblich erschweren oder gefährden.

In diesem Fall ist der Anbieter verpflichtet, bereits erhaltene Anzahlungen vollständig an TripUp zurück zu erstatten. Dies geschieht unter Ausschluss jeglichen Schadenersatzes oder anderer Forderungen aufgrund welcher Rechtsgrundlage auch immer.

Als „höhere Gewalt“ in diesem Sine gelten auch Routenänderungen der Kreuzfahrtschiffe, infolge derer der jeweilige Hafen, für den die Leistung gebucht wurde, entfällt oder die Liegezeit so deutlich verkürzt wird, dass die Leistung nicht erfüllt werden kann.

Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl

Wird eine in der Leistungsbeschreibung oder in der Buchungsbestätigung festgelegte Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht, so können Anbieter und/oder TripUp bis spätestens am 14. Tag vor Leistungsdatum die Leistung absagen.

Der Anbieter akzeptiert, dass bei fristgerechter Absage seitens TripUp keinerlei Anspruch auf Zahlung besteht.

Kundenbeschwerden

Beschwerden oder Forderungen bezüglich des durch den Anbieter angebotenen, erbrachten oder zur Verfügung gestellten Services seitens des Kunden oder spezielle vom Kunden vorgebrachte Anfragen hat der Anbieter zu bearbeiten. TripUp ist berechtigt, jederzeit und nach eigenem Ermessen (a) einem Kunden Support-Services anzubieten, (b) als Vermittler zwischen dem Anbieter und den Kunden aufzutreten oder (c) die Kunden anderweitig bei ihrer Kommunikation mit dem oder der Geltendmachung von Ansprüchen gegenüber dem Anbieter zu unterstützen.

Abrechnungsverfahren zwischen TripUp und den Anbietern

TripUp verhandelt Einkaufspreise für die Services mit den Anbietern und bietet seinerseits diese Services den Kunden zu Verkaufspreisen an. Auf diese Weise wird die Vermittlungsprovision verdient. Die Festlegung der Verkaufspreise liegt dabei im Ermessen von TripUp. Es steht TripUp damit auch frei, die Verkaufspreise bzw. die Vermittlungsprovision zu reduzieren, um bspw. bestimmte Services besser auszulasten.

Die Abrechnung gegenüber dem Anbieter erfolgt fallweise unter Zugrundelegung der jeweilig gebuchten Mengen und Einkaufspreise. 14 Tage vor Ausflugsdurchführung wird TripUp festlegen, ob der Ausflug stattfindet oder nicht. Im Fall der Durchführung wird TripUp den dem Anbieter geschuldeten Betrag unverzüglich, in jedem Fall vor Durchführung des Ausflugs auf ein vom Anbieter zu bestimmendes Konto überweisen. Hierzu erstellt der Anbieter eine ordentliche Rechnung an TripUp. Jegliche Steuern und sonstigen Kosten, die vom Anbieter zu tragen sind, werden nicht separat ersetzt.

Zahlungen seitens TripUp an die Anbieter erfolgen per Banküberweisung auf das vom Anbieter angegebene Konto. Lastschriftverfahren seitens der Anbieter gegenüber TripUp sind nicht möglich.

TripUp wickelt über einen Zahlungsdienstleister die Zahlungen der Kunden ab. Stornieren Kunden ihre Zahlung, bevor der gebuchte Service in Anspruch genommen wird, oder wird die Zahlung aus anderem Grund nicht ausgeführt, wird TripUp den Anbieter sofort informieren. In diesem Fall besteht kein Anspruch des Kunden auf Durchführung des Services, und der Anbieter ist für die entsprechende Durchsetzung verantwortlich, sollte der Kunde den Service doch in Anspruch nehmen wollen. Die Stornofristen gemäß Ziffer 7 gelten dessen ungeachtet. Sollte TripUp allerdings nicht in der Lage sein, (anteilige) Zahlungen des Kunden einzubringen, so besteht auch kein Anspruch des Anbieters auf (anteilige) Zahlung seitens TripUp an den Anbieter.

TripUp ist nicht verpflichtet, rechtliche Schritte, ganz gleich welcher Art, gegen Kunden einzuleiten, die einen bestimmten Service oder eine Stornierung nicht bezahlen oder eine Zahlung widerrufen.

Kreditkarten- und Bankgebühren für die Zahlungen der Kunden an TripUp trägt TripUp. Kreditkarten- und Bankgebühren für die Überweisungen an den Anbieter werden wie folgt aufgeteilt:

  • TripUp trägt die Kosten seiner eigenen Bank/seines eigenen Kreditkartenunternehmens
  • Der Anbieter trägt die Kosten seiner Bank/seines Kreditkartenunternehmens

Bewertungssystem

Nach Ausführung eines Services haben die Kunden die Möglichkeit, den gebuchten Service über das Bewertungssystem von TripUp zu bewerten. Ziel des Bewertungssystems ist es, aussagekräftiges und genaues Feedback sowie Profile der Anbieter im Hinblick auf ihre Leistung, ihre Verlässlichkeit und ihre Seriosität zu erstellen. Die Bewertungen der Ausflüge (nicht aber der Anbieter) sind öffentlich und können von jedem Besucher der Plattform eingesehen werden. Bei sämtlichem in diesem Bewertungssystem bereitgestellten Inhalt handelt es sich um Inhalte von TripUp. Dem Anbieter ist es nicht gestattet, Beurteilungen ohne die vorherige schriftliche Zustimmung von TripUp auf seiner eigenen Website/den Websites Dritter zu veröffentlichen.

Datenschutz

Der Anbieter versichert, dass er angemessene Sicherheitsverfahren und -kontrollen installiert hat und aufrechterhalten wird, bzw. dass er diese einrichten und aufrechterhalten wird, um die unbeabsichtigte Offenlegung von und den unbefugten Zugriff auf oder die widerrechtliche Verwendung von personenbezogenen Daten oder Informationen von Kunden zu verhindern. Weder der Anbieter noch seine verbundenen Unternehmen beteiligen sich mittelbar oder unmittelbar an verlangt oder unverlangt zugesandten Marketing- oder Promotion-Maßnahmen für Kunden oder ähnlichen Mitteilungen an Kunden, die über die Plattform gebucht haben.

Der Anbieter ist verpflichtet, sämtliche kundenbezogenen Informationen (wie z. B. E-Mail Adressen oder Telefonnummern) gemäß den auf den Anbieter anwendbaren Gesetzen wie z. B. den Datenschutzvorschriften, nach dem Datensicherheitsstandard der Kreditkartenbranche zum Schutz von Kredit- und Debitkarteninformationen und gemäß der EU-Datenschutzrichtlinie (und allen in deren Rahmen erlassenen Gesetzen) in ihrer jeweils geänderten, aktualisierten, ersetzten oder erweiterten Form zu verarbeiten, zu speichern, zu übermitteln und darauf zuzugreifen. Der Anbieter ist auf Anforderung von TripUp verpflichtet nachzuweisen, dass er technische und organisatorische Sicherheitsmaßnahmen, die die Verarbeitung personenbezogener Daten gemäß dem vorliegenden Abschnitt regeln, installiert hat und aufrechterhält.

Zusicherungen und Garantien

Zusätzlich zu etwaigen sonstigen Zusicherungen und Garantien des Anbieters in diesen Bedingungen sichert der Anbieter hiermit zu und garantiert, dass (a) er die Person, die diese Bedingungen im Namen des Anbieters unterzeichnet, bevollmächtigt hat, in seinem Namen zu handeln, (b) dieser Vertrag eine gültige und bindende Verpflichtung darstellt, die gemäß seinen Bestimmungen gegen ihn durchgesetzt werden kann, (c) mit der Erfüllung seiner Verpflichtungen im Rahmen dieser Bedingungen nicht gegen Vereinbarungen oder Verpflichtungen zwischen ihm und einem Dritten verstoßen wird, (d) er sämtliche Lizenzen, Genehmigungen und Vollmachten besitzt, die er benötigt, um seinen Service zur Buchung über die Plattform anzubieten und seine Verpflichtungen im Rahmen dieser Bedingungen einzuhalten.

Haftung des Anbieters und Freistellung

Der Anbieter verpflichtet sich, TripUp, jedes seiner verbundenen Unternehmen sowie alle leitenden Angestellten, Geschäftsführer, Mitarbeiter und Bevollmächtigten von TripUp oder seinen verbundenen Unternehmen in Bezug auf Ansprüche, Klagen, Schäden, Kosten oder sonstige Verbindlichkeiten (wie z. B. Anwaltshonorare und -kosten) Dritter, die aus oder in Verbindung mit (a) dem Service des Anbieters, (b) der Erfüllung der Pflichten und Verpflichtungen aus diesem Vertrag oder einer Verletzung oder Leistungsstörung dieses Vertrags seitens des Anbieters wie z. B. aus einem Verstoß gegen eine Zusicherung, Garantie oder Vereinbarung, oder (c) der Behauptung, dass die im Rahmen dieses Vertrags zulässige Nutzung, Reproduktion, Verbreitung oder Abbildung der Informationen über den Service durch TripUp oder eines seiner verbundenen Unternehmen gegen die Rechte am geistigen Eigentum Dritter verstoßen oder dass diese widerrechtlich verwendet werden, entstehen, auf seine Kosten und nach Abzug der Steuern freizustellen, zu verteidigen und schadlos zu halten. Der Anbieter verpflichtet sich, sich einen Rechtsanwalt zur Abwehr von Schadensersatzansprüchen zu nehmen, der für TripUp nach vernünftigem Dafürhalten akzeptabel ist, und TripUp ist berechtigt, sich jederzeit unter Inanspruchnahme von ihm selbst ausgewählten Rechtsanwälten an der Abwehr oder der Beilegung von Ansprüchen zu beteiligen. Ferner verpflichtet sich der Anbieter, keinem Vergleich oder keiner gerichtlichen Entscheidung ohne die vorherige schriftliche Zustimmung von TripUp zuzustimmen, wobei diese Zustimmung von TripUp nicht ohne vernünftigen Grund verweigert werden darf.

Beschränkung der Haftung von TripUp

TripUp macht keine Zusicherungen und übernimmt keine Garantien im Hinblick auf die Plattform, wie z. B. für eine vorübergehende oder dauerhafte Unterbrechung des Betriebs der Plattform.

TripUp trägt kein Risiko hinsichtlich der Anzahl, der Häufigkeit oder der Art von Servicebuchungen über die Plattform.

Die Haftung von TripUp im Rahmen der Bedingungen ist grds. auf die richtige Übermittlung der Daten beschränkt, welche die Kunden bei Buchung einer Leistung auf der Plattform angeben.

TripUp haftet für einen Datenverlust nur bis zur Höhe der typischen Wiederherstellungskosten, die entstehen würden, wenn ordnungsgemäß und regelmäßig Datensicherungsmaßnahmen ergriffen worden wären.

Eine etwaige umfangreichere Haftung von TripUp ist dem Grunde nach ausgeschlossen.

Laufzeit und Kündigung/Beendigung

Verträge nach diesen Bedingungen werden auf unbestimmte Zeit geschlossen.

Der Anbieter und TripUp sind berechtigt, Verträge nach diesen Bedingungen jederzeit und ohne Angabe von Gründen zu kündigen. Dabei gilt eine Kündigungsfrist von drei Monaten zum Jahresende beiderseits als vereinbart. Bereits bestätigte Buchungen müssen wie geplant seitens des Anbieters ausgeführt werden.

Ein außerordentliches Kündigungsrecht aus schwerwiegendem Grund bleibt davon unberührt.

Änderung

TripUp behält sich das Recht vor, die Bestimmungen dieser Bedingungen jederzeit zu ändern und neue oder zusätzliche Bestimmungen einzuführen. TripUp wird den Anbieter mit einer Nachricht per E-Mail über etwaige Änderungen an diesen Bedingungen informieren. Nimmt der Anbieter diese Änderungen oder neuen oder zusätzlichen Bestimmungen nicht an, kann er seinen Vertrag TripUp gegenüber schriftlich kündigen. Übt der Anbieter sein Recht zur Kündigung des Vertrags mit TripUp nicht innerhalb von dreißig (30) Tagen nach Mitteilung über eine Änderung oder neue oder zusätzliche Bestimmungen zu diesen Bedingungen aus, bedeutet dies, dass er die betreffenden Änderungen akzeptiert hat.

Schlussbestimmung

Nebenabreden wurden nicht getroffen. Alle Änderungen und Ergänzungen zu diesem Vertrag müssen schriftlich erfolgen, um rechtswirksam zu sein.

Ansprüche des Anbieters aus diesem Vertrag dürfen nicht ohne vorherige schriftliche Genehmigung von TripUp an Dritte abgetreten oder übertragen werden.

Dieser Vertrag und alle Ansprüche aus oder im Zusammenhang mit diesem Vertrag unterliegen unter Ausschluss der Regeln des internationalen Privatrechts deutschem Recht und sind diesem Recht gemäß auszulegen. Erfüllungsort und alleiniger Gerichtsstand für etwaige Streitigkeiten, die aus oder in Verbindung mit den erbrachten Services entstehen, ist Hamburg.

Sollte eine der oben aufgeführten Bestimmungen rechtlich ungültig sein, so soll an ihre Stelle eine rechtlich gültige Fassung treten, die dem Sinn und Zweck der Bestimmung möglichst gut entspricht. Alle anderen Bestimmungen sollen ihre Gültigkeit davon unabhängig behalten.

TripUp GmbH
Tresckowstr. 33
20259 Hamburg
Deutschland

PDF-Version der Anbieterbedingungen

adobe-24943

Vendor Terms of TripUp GmbH, Hamburg

Version 1 June 2017

Note: This English copy of the “Anbieterbedingungen der TripUp GmbH, Hamburg” has been developed solely for the convenience of our partners. We have conducted the translation to the best of our knowledge and applying due diligence. Should there be (significant) inconsistencies between the German and the English version, the German version is considered legally binding.

Introduction

TripUp GmbH, Hamburg (hereinafter „TripUp“ or „we“ and including all of its affiliates, subsidiaries, officers, and employees) operates the internet booking platform www.meine-landausfluege.de and all related internet domains and -presences (the „Platform“).

The platform enables sellers (hereinafter “seller”, the „provider“ or „he“) to sell shore excursions to end consumers (hereinafter „customers“), tailored to the needs of cruise passengers (hereinafter „services“).

The platform includes all site(s), apps, tools, platforms and / or other entities of TripUp and its affiliates, on which or through which the service is marketed to customers.

TripUp only provides the platform to enable the providers to directly offer their services to customers and sign contracts. TripUp acts as the authorized and commissioned commercial agent of the provider and will at no time be a provider itself.

Scope of the conditions

These conditions (hereinafter the „conditions“ or „agreement“) apply to all providers that offer their services via the platform and only to the relationship between the seller and TripUp.

The relationship between the customer and the provider is not subject to these conditions, but only the subject of individual contracts concluded between these parties.

In addition, the general terms and conditions of the provider of cruise trips and other tourist services (“Allgemeine Geschäftsbedingungen der Anbieter von Kreuzfahrtausflügen und anderen touristischen Dienstleistungen”) apply to the relationship between the provider and the customer.

The relationship between TripUp and the customer is under the subject of the general terms and conditions of TripUp GmbH, Hamburg (“Allgemeine Geschäftsbedingungen der TripUp GmbH, Hamburg”).

All mentioned documents can be found on the website www.meine-landausfluege.de in the current version. Only the respective current version shall be considered the valid one.

Offered Services by TripUp

The platform allows providers to offer their services directly to the customers and conclude contracts with them. The provider instructs TripUp as commercial agent and empowers us to handle the initiation and the conclusion of the booking in relation to the service directly between the seller and the customer of the platform, and TripUp takes this job to the conditions set out below.

In addition, the provider authorizes TripUp and the corresponding payment service and / or any third party authorized by TripUp, to conclude the cash-collection for booked services.

TripUp supports the conclusion of contracts between customers and providers via the platform. TripUp advertises the service of the providers and encourages the customers in general to give orders.

Obligations of the provider

The provider guarantees that all information transmitted to TripUp are always correct, true and not misleading in connection with its offer. These include in particular the excursion description, information about the meeting point between provider and customer, excursion sizes (min. and max. number of participants), the difficulty level, the necessary equipment etc. The provider transmits this information in German language to TripUp (either via email or web-upload). If the provider cannot provide information in German language, he must submit an English version. Other languages are not permitted. TripUp will undertake the translation into German and provide the seller on request a German version for review purposes.

The provider is obliged to verify in a timely manner that content uploaded to the platform about its offerings is correct, so that the accuracy of the information is ensured. The provider may be held liable for all claims of the customer, based on inaccuracies uploaded and displayed on the platform if these inaccuracies have been originally provided to TripUp. Once the seller detects an inaccuracy in the uploaded information, he shall inform TripUp immediately.

The provider guarantees that the benefits are provided exclusively in accordance with all applicable laws, in particular in accordance with the laws of the country where the legal seat of the provider is established, and in accordance with all applicable laws of the country in which the services are executed, and that the provision of the services does not violate any rights of third parties. In particular, the seller guarantees that he (a) complies with all consumer protection and other intellectual property rights, information and consulting services and regulations, and (b) possesses all administrative and other permits and licenses as well as insurance and similar features that are required in the legal system of the country in which the services are executed.

The provider is obliged to make available all respective evidence and documents on request by TripUp. In the event that the services provided do not comply with the standards referred to above, or in case such a suspicion exists, the seller is obliged to cooperate immediately at his own expense with the administrative authorities or competition / consumer protection associations.

The seller guarantees that all agents (e.g. tour guides) employed or mandated by him are in possession of all necessary approvals and comply with all legal requirements, including professional qualifications and authorizations. The provider is fully responsible for the behavior of his agents to the customers.

The provider is generally only entitled to offer his own services on the platform. If the seller acts as an intermediary or broker of services, he is treated as a party and may be held liable for any damages and claims. The provider must be able to perform the services offered. He is not allowed to offer fake services on the platform.

The provider is obliged to conclude comprehensive general liability insurances for all services offered via the platform. The provider must necessarily have a sum insured that is appropriate for the specified booking volumes and risks. Moreover, the general liability insurance has to cover potential claims for compensation from TripUp. TripUp reserves the right to review the policy on demand and to require proof of payment of the insurance premium.

The provider is obliged to grant a so-called „back-to-ship-on-time“ guarantee. This means that the seller has to take precautions to ensure that customers are brought back to the cruise ship or to the contractually agreed place in time, regardless of all and any disruptions in the chain of services booked and in any case. In case of a delay in the services and in case the provider cannot make sure that the customers are brought back to their cruise ship or to the place contractually agreed in time for reasons the supplier is accountable for (that includes negligence but excludes “force majeure”), the provider has to cover all costs resulting from this delay. This includes the costs for the subsequent transport to the nearest port on the route of the cruise ship, accommodation and meals, any costs for clothing and other costs incurred by the customer resulting directly from missing the departure of their cruise ship. The supplier is also responsible for organizing the subsequent transport and any hotel stays required.

The provider is required to validate the customer receipts. This means in particular to check the respective customer receipts at the beginning of the service ( „Voucher“ or e-mail confirmation) and compare these with their own reservation lists. If customers appear to the service, which are not included in the reservation lists of the provider, he shall directly liaise with the respective contact person at TripUp. In case the issue cannot be clarified immediately, the provider has to carry out the service to the customers in question, provided sufficient capacities exist. TripUp will refund the seller the corresponding costs.

Should a customer not appear at the agreed time and meeting place, the provider must first attempt to reach the customer on the phone. Does the provider have no (mobile) phone number of the customer in question or cannot reach the customer, he must hold immediate consultation with the relevant contact person at TripUp. Only if immediate clarification cannot be brought about either by the customer or with TripUp, the provider is entitled to perform the service without participation of the client concerned.

Booking procedures

All visitors of the platform are allowed to research all services offered without prior registration. If the visitor is interested in a specific service, he shall make a reservation, and the provider is properly informed of the relevant requested service. The seller will receive the booking request of the customer via email.

Displayed content & Intellectual Property

The provider grants TripUp a non-exclusive, royalty-free and worldwide right, which entitles us to use the provided content. Use in this context means to reproduce, process, distribute, sublicense, and publish the content.

TripUp is not liable to the provider in any way for any acts or omissions of third-party sites. The sole remedy of the provider with respect to such third-party platforms is (a) is to require TripUp (wherein TripUp entitled to do so, but is not obligated) to disable or interrupt the connection to the relevant third-party platform, or (b) the termination of this agreement, both of which must be made in accordance with these conditions.

The provider is liable for all claims of third parties with respect to the violation of the copyright to the content that he has made available to TripUp.

(Online-)Marketing

TripUp generally performs all (online-)marketing campaigns at its own expense and in its sole discretion.

TripUp is entitled to promote the services of the provider using the / name (s) of the provider via online marketing including email marketing and / or pay-per-click (PPC) advertising.

It is at the sole discretion of TripUp how the services of the provider are advertised on the platform or on the websites of third parties and in-line inter-network; this refers amongst others to the ranking and the promotions of the services when compared against other offerings and services.

The provider is aware of the technology of search engines (e.g. “spidering” of content and URL rankings). If the provider becomes aware of conduct on third-party platforms that violates the rights of intellectual property of the provider, he will inform TripUp in writing of the details of the behavior. TripUp will ensure to commercially viable extent that the third party concerned shall take the necessary steps to remedy the breach property rights of the provider.

Cancellations

All cancellations done by customers must be made through the platform or by e-mail to TripUp.

The provider is aware and agrees that the customers are entitled to cancel their bookings

  • until 29 days before the date of service: free of charge
  • 28 to 15 days prior to the date of service: 50% free of charge
  • beginning with the 14th day prior to the date of service: full charge

The provider accepts that, depending on the above-mentioned proportionate cancellation fees, he will only receive the proportionate share of the underlying purchase prices from TripUp.

Extraordinary cancellations

The provider and TripUp may cancel services due to “force majeure” without observing a cancellation period. “Force majeure” in this context may mean extraordinarily severe weather conditions, a strike, government action, and all other unforeseeable or unavoidable external circumstances that make it impossible, extremely difficult or dangerous to carry out the service.

This is also valid for route changes of cruise ships on short notice, particularly port omissions and (significantly) shortened berthing times, as a result of which the service cannot be performed.

In this case, the provider is obliged to refund payments already received to TripUp. This is done to the exclusion of any liability or other claims on what legal basis whatsoever.

Minimum number of participants

If a minimum number of participants as indicated in the service description is not met, we and/or the provider will have the right to cancel the service no later than on the 14th day before the performance date.

The provider acknowledges that such timely cancellations made by TripUp result in no payments claims whatsoever for him.

Customer complaints

The provider will handle complaints or claims regarding the services or specific issues raised by the customer related to the services. TripUp is entitled at any time and in its sole discretion to (a) offer support services to a customer or (b) act as an intermediary between the provider and the customer, or (c) support the customer otherwise in their communications with or the assertion of claims against the provider.

Cash settlement between TripUp and the providers

TripUp is negotiating purchase prices for services with the providers and, in turn, offers these services to customers at retail prices. In this way the commission is earned. The determination of the retail price lies in the discretion of TripUp, and TripUp is thus free to reduce the retail prices or the commission to increase occupancy and consequently reduce average purchase prices of certain services.

The billing to the provider is done on a case-by-case basis of respective booked quantities and purchase prices. 14 days prior to the excursion date TripUp will determine whether the excursion will take place or not. In case the excursion will take place, TripUp will transfer the respective monetary amount promptly to a bank account of the suppliers choice. The supplier will issue a formal invoice for the service to TripUp. Any taxes and other costs that are borne by the provider will not be replaced separately.

Payments by TripUp made to the provider are processed via bank transfer to the specified account from the manufacturer. Direct debit transactions from the provider to TripUp are not possible.

TripUp processes all payments from the customers via a payment service provider. If customers cancel their payment before the booked service is executed, or payment is not processed for any other reason, TripUp will inform the provider immediately. In this case the customer does not have any claim to participate in the services, and the provider is responsible for not letting him, should the customer still want to participate in the service. The cancellation procedures according to Section 7 shall apply notwithstanding. Should TripUp however not be able to (pro rata) cash-in the customer payments, no (pro rata) claim from the provider can be made against TripUp.

TripUp is not obliged to take legal actions, of whatever kind, against customers who do not pay or cancel a specific service or revoke their payment.

Credit card and bank charges for customer payments to TripUp are borne by TripUp. Credit card and bank charges for transfers to the seller shall be divided as follows:

  • TripUp will bear the costs of its own bank / its own credit card company
  • The supplier shall bear the costs of his bank / his credit card company

Customer ratings

After execution of a service, customers have the opportunity to evaluate the booked services using the evaluation system of TripUp. The aim of the evaluation system is to create meaningful and accurate feedback and profiles of providers in terms of their performance, their reliability and their seriousness. These profiles of the services (not of the providers) are public and can be viewed by each visitor on the platform. All content provided in this evaluation system is the property of TripUp. The provider is not allowed to publish assessments without the prior written consent of TripUp on his own website / third-party websites.

Data privacy protection

The provider confirms that he has reasonable security procedures and controls installed and maintained, and that he will establish and maintain this in order to prevent the inadvertent disclosure of and unauthorized access to, or the unlawful use of personal data or information from customers.

Neither the provider nor its affiliates participate directly or indirectly in marketing or promotional activities to customers, or similar messages to customers who have booked with them through the platform.

The provider is obliged to treat all customer-related information (e.g. email data or phone numbers) in accordance with the data protection laws applicable to the provider, the data security standards of the credit card industry for the protection of credit and debit card information and the EU data protection directive (and all adopted within the framework of laws) in their amended, updated, replaced or expanded form. At the request of TripUp the provider is obliged to prove that he has installed and maintained adequate technical and organizational security measures governing the processing of personal data.

Warranties

In addition to any other representations and warranties of the provider in these conditions he ensures that (a) he has authorized the person signing this agreement to act on his behalf, (b) this contract represents a valid and binding obligation against him in accordance with his provisions and can be enforced against him, (c) fulfilling his obligations under these conditions is not against agreements or obligations between him and a third party, (d) he owns all rights, licenses, permits and authorizations needed to offer the services and comply with his obligations under these terms (or that the owner of such rights has given his consent).

Liability of the provider and exemption

The provider agrees to hold TripUp, each of its affiliates and any officers, directors, employees and agents of TripUp or its affiliates harmless with respect to claims, actions, damages, costs or other liabilities, consisting of, or in connection with (a) the service of the provider, (b) the performance of duties and obligations under these conditions, or (c) the allegation that the permitted use, reproduction, distribution or mapping of information about the service by TripUp or one of its affiliated companies are a breach to the intellectual property rights of third party individuals or that are illegally used. As such, the provider will mandate a lawyer accepted by TripUp to defend against claims for damages, and TripUp is entitled to participate at any time, with selected lawyers in the defense or settlement of claims. Furthermore, the supplier agrees, not to approve any settlement or any judicial decision without the prior written consent of TripUp, which may not be refused without good reason.

Limitation of liability of TripUp

TripUp makes no warranties and bears no guarantees with respect to the platform, such as a temporary or permanent interruption of the operation of the platform.

TripUp bears no risk in terms of number, frequency or type of service bookings on the platform.

The liability of TripUp under the conditions is limited to the correct transmission of data indicated by the customer when booking a service on the platform.

TripUp is liable for data loss only up to the amount of typical restoration costs that would be incurred if properly and regularly backup measures had been taken.

A greater possible liability for TripUp is excluded.

Duration and termination of contracts

Contracts under these conditions are closed with unlimited duration.

The provider and TripUp are entitled to terminate contracts under these conditions at any time without giving reasons. Here, a notice period of three months is considered and contracts terminate at the end of the calendar year. Confirmed bookings must be serviced as scheduled by the provider.

An extraordinary termination on serious grounds remains unaffected.

Amendments

TripUp reserves the right to change the provisions of these terms at any time and introduce new or additional provisions. TripUp will inform the provider with a message via e-mail of any changes to these conditions.

If the service provider does not accept such amendments he is entitled to cancel his contract with TripUp and announce this fact in writing. If the provider does not make use of such right within thirty (30) days of notification of a change or new or additional provisions of these terms, this means that he has accepted the amendments in question.

Final provision

Subsidiary agreements have not been made. All changes and additions to this contract must be in writing, in order to be legally effective.

Credits and receivables of the supplier resulting from this contract may not be assigned or transferred to third parties without the prior written consent of TripUp.

These conditions and all claims arising from or in connection with contracts based on these conditions are subject to German law excluding the rules of private international law and must be interpreted in accordance with this law. Place of performance and the exclusive venue for any disputes arising out of or in connection with the services is Hamburg, Germany.

Should one of the above provisions be legally invalid, a legally valid version shall take its place which corresponds to the purpose of the provision in question to the best extent possible. All other provisions shall remain valid independent of it.

TripUp GmbH
Tresckowstr. 33
20259 Hamburg
Deutschland

PDF Version of Vendor Terms

adobe-24943