Landausflug in Puerto Plata

Landausflüge in Puerto Plata

Hier passende Kreuzfahrt Ausflüge finden.

ab pro Person

Tolle Touren
Handverlesene Ausflüge
mit erfahrenen Guides

Kleine Gruppen
Reisen wie mit der
eigenen Familie

Super Preise
Häufig deutlich günstiger
als bei der Reederei

Gutscheincode

Leider ist der Gutschein-Generator für Sie nicht verfügbar. Bitte wenden Sie sich an den Partner Support.

Gutscheincode

Generieren Sie einen Gutscheincode für Ihre Kunden.

Ihr Gutscheincode
Kein Gutscheincode

Unsere Angebote für Landausflüge in Puerto Plata

Buchen Sie Ihren Landausflug in Puerto Plata mit uns. Den passenden Ausflug für Ihren Kreuzfahrt-Aufenthalt können Sie hier auswählen:

Nützliche Informationen für Ausflüge in Puerto Plata

Informationen zum Kreuzfahrthafen, zu den schönsten Sehenswürdigkeiten sowie viele nützliche Tipps für Landausflüge in Puerto Plata haben wir im Folgenden für Sie zusammengestellt.

Die schönsten Sehenswürdigkeiten in und um Puerto Plata

Puerto Plata ist im Norden der Dominikanischen Republik gelegen und Hauptort der gleichnamigen Provinz. Die Stadt zählt über 150.000 Einwohner und ist neben Samaná, La Romana, Santo Domingo und Amber Cove einer der wichtigsten Häfen des Landes. Der Name geht auf niemand geringeren als Christoph Kolumbus zurück. Der weltberühmte Seefahrer war bei seiner Ankunft im Jahr 1493 so sehr von dem glitzernden Wasser und den grünen Bergen der Küstenregion fasziniert, dass er sie „Silberhafen“ nannte.

Die Region ist nicht nur bei Kreuzfahrtgästen, sondern auch bei anderen Touristen beliebt, die ihren Urlaub in unzähligen Hotels der umliegenden Küstenorte verbringen können. Gäste erwartet eine abwechslungsreiche Mischung aus buntem Treiben in Puerto Plata sowie schönen Küstenorten und Strandabschnitten. Das Umland wird außerdem durch grün bewaldete Hügel und Berge geprägt, die eine große Artenvielfalt beherbergen.

Puerto Plata

Das historische Zentrum von Puerto Plata lässt sich am besten zu Fuß erkunden. Mittelpunkt ist der Independencia Platz – auch Parque Central genannt – mit einem großen Pavillon. Auf dem Platz herrscht fast zu jeder Tageszeit reges Treiben. Auch wegen der farbenfrohen Holzhäuser im viktorianischen Stil, die den Platz umgeben, ist der Ort ein beliebtes Fotomotiv. In unmittelbarer Nähe befinden sich zahlreiche Cafés und Restaurants, sodass man die lebhafte Atmosphäre entspannt bei einem kühlen Getränk auf sich wirken lassen kann. Ebenfalls beliebt ist ein Spaziergang entlang der Uferpromenade Malecon. Der Weg bietet einen schönen Blick auf die Küste und das herrliche Wasser. Allgegenwärtig ist dabei auch das typisch karibische Lebensgefühl der Einwohner.

San Felipe Kathedrale

Ein weiterer Anlaufpunkt in der Altstadt ist die San Felipe Kathedrale. Sowohl von außen als auch von innen ist die katholische Kirche hell gestaltet. Die Ursprünge der Kirche gehen bis ins 16. Jahrhundert zurück. Nach einem Feuer musste das Bauwerk im 19. Jahrhundert jedoch komplett neu errichtet werden. Auch anschließend waren weitere Restaurierungen aufgrund von Erdbeben erforderlich. Die Kathedrale befindet sich direkt neben dem Parque Central und kann somit schnell für einen kurzen Besuch erreicht werden.

Bernsteinmuseum

In unmittelbarer Nähe befindet sich auch das Museo de Ambar. Das Museum beherbergt eine umfangreiche Sammlung verschiedener Ausstellungsstücke aus Bernstein und gibt einen Einblick in die Geschichte. Erstaunlich gut können Insekten, Käfer, Spinnen und andere Kleintiere entdeckt werden, die seit vielen Jahrhunderten im Bernstein eingeschlossen sind. Einst wurden an den Stränden viele Stücke des fossilen Schmucksteins gefunden, sodass die Region auch als Bernsteinküste bezeichnet wird. Sogar der Bernstein, der im Film „Jurassic Park“ gezeigt wird, kann in dem Museum bestaunt werden. Das Gebäude ist im viktorianischen Stil gestaltet und daher auch von außen sehenswert.

Fort San Felipe

Im Jahre 1540 wurde mit dem „Fuerte de San Felipe“ das erste Fort der Neuen Welt in der heutigen Stadt Puerto Plata gebaut. Der Hafen war ein wichtiger Zwischenstopp für Händler aus Europa und dem Gebiet. Mithilfe der Festung sollten Piraten von der Küste ferngehalten werden. Die Überreste der ehemaligen Festungsanlage gelten heute als eine der ältesten militärischen Festungen aus der Kolonialzeit in der Region und sind eine der Hauptsehenswürdigkeiten von Puerto Plata. Zwischenzeitlich wurde die Anlage auch als Gefängnis genutzt. Bei einem Besuch können neben den historischen Gemäuern, alte Kanonen, Waffen sowie versteckte Kammern begutachtet werden. Außerdem bietet der Ort einen wunderbaren Ausblick auf das Meer und die Küste. Von der Altstadt kann die Festung gut bei einem Spaziergang erreicht werden.

Pico Isabel de Torres

Ein weiteres Highlight der Umgebung ist der Besuch des Pico Isabel de Torres. Der etwa 793 Meter hohe Berg thront vor der Stadt und ist ein beliebtes Ausflugsziel. Vom Fuße des Berges geht es mit einer Seilbahn hinauf zum Gipfel. Die Fahrt eröffnet bereits eine tolle Aussicht. Oben angekommen werden Besucher bei guter Sicht mit einem weiteren wundervollen Panoramablick über Puerto Plata und die umliegende Nordküste der Dominikanischen Republik belohnt. Außerdem thront auf dem Gipfel – inmitten eines wundervoll gepflegten Botanischen Gartens – eine riesige Jesus Statue, die an die Statue von Rio de Janeiro in Brasilien erinnert.

Damajagua Falls

Etwas mehr Abenteuer finden Besucher bei den Damajagua Falls. Von Puerto Plata aus erreicht man den Ausgangsort zum Besuch der Wasserfälle mit dem Auto in etwa 40 Minuten. Insgesamt gibt es 27 Wasserfälle, die in natürliche Becken rauschen und auf verschiedenen Wanderungen abenteuerlich entdeckt werden können. Aufgrund des Schwierigkeitsgrads entscheiden sich die meisten Besucher für die Route mit bis zu 12 Wasserfällen. Zunächst geht es durch den grünen Wald hinauf zum ersten Wasserfall. In Badekleidung und mit entsprechender Ausrüstung kann der Spaß dann beginnen. Gäste können einen Sprung ins Wasser wagen oder die natürlich geformten Rutschen hinuntergleiten und sich dabei von der Kraft des Wassers mitreißen lassen.

Strände

Puerto Plata ist eine bekannte Urlaubsregion mit weitläufigen Küstenabschnitten. Nur wenige Minuten Fahrt vom Kreuzfahrthafen entfernt, befinden sich die ersten schönen Strände. Hierzu zählt unter anderem der Playa Dorada. Mit feinem Sand, grünen Palmen und klarem Wasser sorgt er für karibische Urlaubsstimmung. Es gibt auch wenige öffentliche Zugänge, doch in erster Linie ist der Strand für Hotelgäste vorgesehen. Die Infrastruktur ist mit Bars und Restaurants, Toiletten sowie Wassersportangeboten entsprechend gut.

Sehr beliebt sind auch die Strandabschnitte außerhalb der Hafenstadt. Etwa 25 Kilometer östlich befindet sich der Playa de Sosúa, der seine Besucher ebenfalls mit einem traumhaften Sandstrand verzaubert. Der Strand ist kostenfrei zugänglich und wird daher auch gern von Einheimischen aufgesucht. Es können Liegen und Sonnenschirme gemietet werden und Bars und Restaurants sorgen für das leibliche Wohl.

Nach etwa 40 Kilometern und einer einstündigen Fahrtzeit vom Hafen erreicht man Cabarete. Der kleine Ort bietet perfekte Bedingungen zum Surfen und wird daher von vielen Wind- und Kitesurfern besucht. Er ist Austragungsort von World Cup Rennen und zählt zu den besten Surfspots in der Karibik. Verschiedene Wassersportschulen haben sich mittlerweile angesiedelt. Alternativ kann man dem sportlichen Treiben auf dem Wasser von der Küste aus zusehen.

Karte vom Kreuzfahrthafen in Puerto Plata

Der Kreuzfahrthafen in Puerto Plata wurde erst im Dezember 2021 neu eröffnet. Zuvor konnten Kreuzfahrtschiffe lediglich am Kreuzfahrthafen „Amber Cove Cruise Center“ anlegen. Dieses Terminal ist ein Privathafen der Carnival Corporation und befindet sich etwa 10 Kilometer von Puerto Plata entfernt. Mit dem neuen KreuzfahrtterminalTaino Bay“ können Schiffe nun direkt in Puerto Plata anlegen. Es gibt einen Steg, der Liegeplätze für zwei große Schiffe bietet.

Nach Verlassen des Schiffes erreichen Kreuzfahrtgäste zunächst ein großes, modernes Hafenareal, das fast an einen Freizeitpark erinnert. Für Gäste, die die Umgebung nicht erkunden möchten, bietet das Terminalgelände verschiedene Annehmlichkeiten, um den Tag auch ohne Verlassen des Hafens verbringen zu können. Neben Geschäften, Restaurants und Bars gibt es einen begrenzten Strandabschnitt mit Liegen und einem Pool. Außerdem gibt es kleine Bereiche, in denen heimische Vögel und Affen entdeckt werden können.

Der Kreuzfahrthafen ist recht zentral, nicht weit von Puerto Platas Altstadt gelegen. Diese kann bei einem etwa 20-minütigen Spaziergang erreicht werden. Alternativ können Sie auch auf eine kurze Fahrt mit dem Taxi zurückgreifen. Buchen Sie einen Landausflug über uns, werden Sie selbstverständlich in direkter Nähe zum Hafen abgeholt.

Wissenswertes für Landausflüge in und um Puerto Plata

Reedereien und Routen

Der Kreuzfahrthafen von Puerto Plata wird ganzjährig auf Karibik-Kreuzfahrten angefahren. Die Hauptsaison ist jedoch im Winter von November bis April. Während dieser Monate wird der Hafen von verschiedenen Reedereien angesteuert. Dazu zählen die internationalen Reedereien Royal Caribbean, Norwegian Cruise Line, Celebrity Cruises und MSC Cruises. Andere Reedereien wie Carnival Cruises, AIDA Cruises, Costa Cruises oder Holland America Line legen hingegen am Privathafen der Carnival Corporation in Amber Cove an.

Andere Häfen der Karibik-Kreuzfahrten sind häufig Ziele wie Ocho Rios, Cozumel, Miami, Nassau (Bahamas) oder George Town (Grand Cayman).

Einreise und Visum

Für Ihre Einreise nach Puerto Plata benötigen Sie einen Reisepass, der mindestens eine Gültigkeit für Ihren Aufenthalt hat. Da die Regelungen in den anderen Häfen Ihrer Kreuzfahrt hiervon abweichen können, wird grundsätzlich empfohlen, einen Reisepass mit einer Gültigkeit von mindestens sechs Monaten über das Aufenthaltsende hinaus mitzuführen. Ein Visum ist für die Einreise im Rahmen einer Kreuzfahrt nicht erforderlich.

Generell empfehlen wir sich über alle gültigen Einreisebestimmungen direkt bei Ihrer Kreuzfahrt-Reederei und beim Auswärtigen Amt rechtzeitig vor Ihrer Kreuzfahrt zu informieren.

Taxi und öffentlicher Nahverkehr

Das Zentrum von Puerto Plata lässt sich gut zu Fuß erreichen. Den Mittelpunkt des historischen Zentrums, den Parque Central, erreichen Sie bei einem Spaziergang in etwa 20 Minuten.

Alternativ können Sie auf eine kurze Fahrt mit dem Taxi zurückgreifen. Insbesondere für Ziele außerhalb der Stadt sollten Sie ein Transportmittel nutzen, sofern Sie keinen geführten Landausflug gebucht haben. Wenn Sie sich zum Ausgang des weitläufigen Hafenareals begeben, erreichen Sie den Bereich, in dem zahlreiche Taxis warten. Erfahrungsgemäß sind die Preise festgelegt. Außerhalb des Hafengeländes warten in der Regel weitere Anbieter, mit denen Sie den Preis verhandeln sollten. Um Missverständnisse zu vermeiden, empfiehlt es sich generell den Preis vorab mit dem Fahrer abzusprechen.

Darüber hinaus können auch lokale Verkehrsmittel wie Guaguas genutzt werden, um verschiedene Ziele zu erreichen. Dies sind einfache Minivans, die für maximal acht Personen Platz bieten. Im Vergleich zu Taxis sind die Preise günstiger, allerdings ist das System wenig organisiert. Gäste können beliebig ein- und aussteigen und die Fahrzeuge sind häufig überfüllt. Die Abfahrtzeiten und -orte sind nicht zuverlässig, sodass Sie lieber ein verlässlicheres Taxi nutzen und in jedem Fall ausreichend Zeit für die Rückfahrt zum Hafen einplanen sollten.

Landeswährung

Die offizielle Währung in der Dominikanischen Republik ist der Peso (RD$ oder DOP). Viele Orte in der Dominikanischen Republik akzeptieren auch den US-Dollar und den Euro. Sie sollten jedoch bei der Bezahlung aufpassen. Manchmal kann es teurer sein, mit dem US-Dollar oder Euro zu zahlen. 1 EUR entspricht ca. 1,10 US-Dollar und 62 Peso (Stand Januar 2023). Diese können Sie bereits vor Beginn Ihrer Kreuzfahrt umtauschen.

Reisezeit

Aufgrund des tropischen, stets sommerlichen Klimas ist die Dominikanische Republik ein ganzjähriges Reiseziel. Die Temperaturen bewegen sich meist zwischen 25° und 30° Celsius. Auch das Wasser lädt mit angenehm, warmen Temperaturen das ganze Jahr über zum Baden ein. Das Klima in Puerto Plata wird durch das Gebirge Cordillera Central geprägt, infolgedessen es im Vergleich zum südlichen Landesteil etwas mehr regnet. Zudem können Hurrikans, insbesondere in den Monaten September und Oktober, nicht ausgeschlossen werden.

Die Hauptsaison für Kreuzfahrtschiffe ist zwischen Dezember und April. In dieser Zeit wird Puerto Plata am häufigsten angefahren. Doch auch in den übrigen Monaten ist der Hafen immer wieder Ziel auf verschiedenen Kreuzfahrt Routen durch die Karibik.

Webseite Hafenbetreiber und Tourismusorganisation

Video: Eindrücke von Puerto Plata

Kreuzfahrt-Ausflüge mit „Meine Landausflüge“ machen Ihre Kreuzfahrt zu einem unvergesslichen Erlebnis! Sie können sofort Ihr Angebot für Puerto Plata aussuchen und bei uns buchen.

Landausflug buchen

Landausflug-Tipps und -Angebote per E-Mail!

Meine Einwilligung ist jederzeit widerruflich. Die Datenschutzerklärung von "Meine Landausflüge" finden Sie hier.