Landausflug Amber Cove

Landausflüge in Amber Cove

Hier die besten Kreuzfahrt Ausflüge finden.

ab 35€ pro Person

Tolle Touren
Handverlesene Ausflüge
mit erfahrenen Guides.

Kleine Gruppen
Reisen wie mit der
eigenen Familie

Super Preise
Häufig deutlich günstiger
als bei der Reederei

Unsere Angebote für Landausflüge in und um Amber Cove

Entdecken Sie Amber Cove und Puerto Plata mit einem günstigen Landausflug in einer kleinen Gruppe mit uns. Den passenden Ausflug für Ihren Kreuzfahrt-Aufenthalt können Sie hier auswählen:

Wollen Sie Ihren Landgang ganz bequem und ohne zeitaufwändige Organisation buchen? Dann finden Sie hier genau das richtige Angebot! Wählen Sie aus unseren spannenden Touren und genießen Sie Ihr Ausflugserlebnis im Komplettpaket.

Kleine Gruppen

Ausflüge in familiärer Atmosphäre

Toller Service

Abholung direkt am Hafen

Hohe Zuverlässigkeit

Pünktlich-zurück-zum-Schiff Garantie
Wenn Sie die Stadt und Umgebung auf eigene Faust erkunden möchten, dann sind Sie hier genau richtig. Für alle, die Ihren Kreuzfahrt-Ausflug lieber selbst organisieren, bieten wir hier die passenden Angebote.

Effektive Zeiteinteilung

Aktivtäten bereits vorab buchen

Günstiger Landgang

Geld durch eigene Organisation sparen

Hohe Individualität

Aktivitäten und Zeiten frei einteilen

Nützliche Informationen für Ausflüge in Amber Cove

Informationen zum Kreuzfahrthafen, zu den schönsten Sehenswürdigkeiten sowie viele nützliche Tipps für Landausflüge in und um Amber Cove haben wir im Folgenden zusammengestellt.

Die schönsten Sehenswürdigkeiten in Amber Cove/Puerto Plata

Amber Cove ist ein am 6. Oktober 2015 mit dem Eintreffen der Carnival Victory offiziell eröffneter Privathafen der Carnival Corporation. Der Kreuzfahrthafen ist im Westen der Großstadt Puerto Plata gelegen und befindet sich in einer malerischen Bucht vor herrlich-tropischer Kulisse. Nicht nur Schiffe der Marke Carnival, sondern auch solche von Konzerntöchtern wie Fathom, AIDA Cruises, Costa Cruises, P&O, Cunard und Holland America Line laufen regelmäßig den für 85 Millionen US-Dollar künstlich erschaffenen Retortenort an. Es wurde eine nur für Schiffsgäste zugängliche Ferienanlage errichtet, die eine Vielzahl an Aktivitäten bietet.

Amber Cove ist Ausgangspunkt für Ausflüge in die schönsten Landschaften der Dominikanischen Republik. Es erwarten Sie geschwungene Hügel und grün bewaldete Berge, in denen sich die Vielzahl der verschiedenen Arten des Landes zeigt. Nutzen Sie die Möglichkeit und bestaunen Sie mehr als 8000 verschiedene Pflanzenarten und die reiche Tierwelt. Papageien, Flamingos, Kolibris und Pelikane sind nur einige der vielen Vögel, die hier beheimatet sind. Insgesamt verfügt die Insel über 30 Naturparks und Reservate.

Wollen Sie die Sehenswürdigkeiten der Umgebung erkunden, können Sie von Amber Cove aus zu zahlreichen Landausflügen aufbrechen – egal ob mit einer organisierten Tour oder auf eigene Faust.

Amber Cove

Der kleine künstlich geschaffene Ort Amber Cove ist architektonisch am typisch karibischen Stil orientiert. Die Häuser des „Dorfes“ wurden im viktorianischen, kolonialen und Fortaleza-Stil erbaut und spiegeln die Hauptperioden der Kolonialisierung der Insel wieder. Die Anlage bietet ein Willkommens-Center, Geschäfte, Bars, verschiedene Themenrestaurants und einen überdachten Marktplatz mit Handwerkskunst und Souvenirs.

Von der Bar 360 kann man neben dem Genießen eines kühlen Drinks auch die gesamte Anlage wunderbar von oben bewundern. Im Mittelpunkt des Geschehens stehen Shopping, gastronomische Angebote sowie Erholung und Wassersport. Es gibt einen kleinen Wasserpark mit Pools, Wasserrutschen, einen künstlichem Fluss und Cabanas (kleine Häuschen). Auch eine 200 Meter lange Zip-Line ist vorhanden für einen kurzen Adrenalinkick.

Puerto Plata

Wollen Sie die nächstgelegene, etwa 300.000 Einwohner zählende Stadt sehen, empfiehlt sich die Fahrt ins 12 km entfernte Puerto Plata. Besuchen Sie die Befestigungsanlage „Fortaleza San Felipe“, bestaunen Sie die karibischen Holzhäuser im Zentrum oder spazieren Sie entlang der Meerespromenade.

Die Stadt Puerto Plata wurde erstmals in den 1490er Jahren von Christoph Columbus auf einer der berühmten Entdeckerreisen nach Amerika entdeckt. Die von Columbus entworfene Stadt war die erste Ansiedlung, die in Amerika gegründet wurde, und nannte sie La Isabela. Im Jahre 1540 wurde das erste Fort der Neuen Welt gebaut, „Fuerte de San Felipe“ und der Hafen wurde zu einem Zwischenstopp für Händler zwischen Europa und diesem Gebiet. Bis heute ist das Fort eine der ältesten militärischen Festungen der Kolonialzeit in der Region.

Das Gebiet wuchs weiter zur größten Stadt an der Nordküste und in den 1970er Jahren wurde der Tourismus zu einem wichtigen Aspekt der Region. So entstanden zahlreichen Möglichkeiten für Besucher. Kreuzfahrtgäste finden in Puerto Plata Bars, Rum-und Zigarrenfabriken sowie einen kilometerlangen weißen Sandstrand. Die Atlantikküste bietet mehr als 100 Kilometer an Stränden, Küstendörfern und Hotels. Der beliebte Ocean World Adventure Park liegt am Rande der Stadt, etwa 20 Minuten nördlich von Amber Cove, die Damajagua Falls erreichen Sie in 30 Minuten, südlich von Puerto Plata.

Heutiges Highlight der Stadt ist die auf den über 793 Meter hohen Pico Isabel de Torres führende Seilbahn. Oben angekommen eröffnet sich eine tolle Aussicht auf Puerto Plata und die umliegende Nordküste der Dominikanischen Republik. Auf seiner Spitze befindet sich eine Jesus Statue, die mit der von Rio de Janeiro in Brasilien identisch ist – alles inmitten eines wunderschönen gepflegten Botanischen Gartens.

Strände

Der Küstenabschnitt Sosua ist etwa 25 km von Puerto Plata entfernt und besitzt einen großen, schönen Strand (Playa de Sosúa). Der Strand ist etwa einen Kilometer lang und verbindet die beiden Stadtteile Los Charamicos und El Batey miteinander.

Cabarete liegt an der Nordküste und ca. 40 km östlich von Puerto Plata. Berühmt ist dieser Strand als der beste Spot für Windsurfer, Kitesurfer und Surfer in der Karibik. Regelmäßig finden dort World Cup Rennen statt. Einmal jährlich kürt man in Cabarete den „Master of the Ocean“, eine Kombination aus Windsurfen, Kitesurfen und Wellenreiten. Die Windsurfer treffen sich am Hauptstrand, direkt am Ortszentrum. Hier gibt es auch Surfschulen unter deutscher Leitung. Kitesurfer finden Sie etwa 1 km westlich am Kitebeach. Die Flussmündung des Río Yásica, genannt „La Boca“ eignet sich durch das flache Wasser und den Wind hervorragend zum Kitesurfen. Die Bedingungen vor Ort verlangen jedoch entsprechende Technik und Erfahrung. Surfer trifft man an der Playa Encuentro, etwa 5 km westlich von Cabarete.

Brugal Rum Center

Ein Besuch in der Brugal Rumfabrik bietet Ihnen die Möglichkeit mitzuerleben, wie Zuckerrohr in das größte Exportgut der Dominikanischen Republik umgewandelt wird. Benannt nach dem katalanischen Expatriaten Andres Burgal, können Sie an diesem Ort etwas über die Geschichte, die Herstellung und die unterschiedlichen Sorten des bekannten Brugal Rums erfahren. Seit fünf Generationen baut und brennt die Familie Brugal ihren unverwechselbaren Rum auf der Insel und gibt Einblicke in die persönliche Geschichte der Familie. Der Patriarch lernte sein Handwerk in Kuba, bevor er in die Dominikanische Republik zog.

Karte vom Kreuzfahrthafen in Amber Cove

Der Privathafen der Carnival Corporation, das sogenannte „Amber Cove Cruise Center“ bietet am weit ins Meer hineinreichenden Steg Platz für zwei große Kreuzfahrtschiffe. Täglich bis zu 8.000 Kreuzfahrtpassagiere können von der Anlage aufgenommen werden. Es ist sogar für ein jährliches Passagieraufkommen von bis zu 400.000 ausgelegt.

Das Kreuzfahrtterminal befindet sich einen 10 minütigen Fußweg von der Anlegestelle entfernt. Sie können diese Strecke zu Fuß zurücklegen oder Sie nutzen eine der Rikschas, die Sie schnell und sicher zum Terminal fahren.

Das Areal bietet Ihnen alles, was Sie brauchen, auch wenn Sie an keinem Ausflug teilnehmen möchten. Vor Ort finden Sie eine Shoppingmeile, Restaurant & Bars, einen Wasserpark mit Rutschen, eine Zip-Line, eine Autovermietung und eine Touristeninformation.

Wissenswertes für Landausflüge in und um Amber Cove

Reedereien und Routen

Amber Cove ist ein Privathafen der Carnival Corporation. Das bedeutet, hier legen nur Schiffe der Marke Carnival und seiner Tochterkonzerne an, wie z.B. Fathom, AIDA Cruises, Costa Cruises, P&O, Cunard, Seabourn und Holland America Line.

Die meisten dieser Reedereien fahren Amber Cove im Rahmen einer Karibik- oder Transatlantik-Kreuzfahrt, vornehmlich in der Wintersaison an.

Einreise und Visum

Deutsche Staatsangehörige benötigen für die einmalige Einreise und einen Aufenthalt bis zu 60 Tagen kein Visum. Sie müssen jedoch bei Einreise in die Dominikanische Republik eine Touristenkarte erwerben. Demzufolge reicht für deutsche Staatsbürger grundsätzlich ein bei Einreise noch mindestens 6 Monate gültiger Reisepass.

Bitte informieren Sie sich in jedem Fall über die geltenden Einreisebestimmungen bei Ihrer Kreuzfahrt-Reederei.

Landeswährung

Die offizielle Währungseinheit in der Dominikanischen Republik ist der Peso (RD$ oder DOP). Viele Orte in der Dominikanischen Republik akzeptieren auch den US-Dollar und den Euro als Währung. Aber seien Sie vorsichtig, manchmal kann es teurer sein, mit dem US-Dollar oder Euro zu bezahlen. 1 EUR entspricht ca. 1,16 US-Dollar und 22 Peso. Diese können Sie bereits vor Beginn Ihrer Kreuzfahrt umtauschen.

Taxi und öffentlicher Nahverkehr

Direkt im Abfertigungsbereich des Cruise Terminals warten Taxen der „Amber Cove Taxi Association“. Die „offiziellen“ Taxen von Amber Cove sind an den gepflegten weißen Fahrzeugen und den einheitlich gekleideten Fahrern zu erkennen. Diese Taxen sind die einzigen die direkt in das Gelände hineinfahren dürfen und transportieren Sie zu Festpreisen. Diese bringen Sie in die umliegenden Städte oder an den Strand – ganz wie Sie wünschen. Die Preise gelten für eine Gruppe mit bis zu 5 Personen und pro Strecke. Jede weitere Person kostet einen Aufschlag. Die Preise beginnen bei 25 USD und reichen bis zu 90 USD für eine Fahrt nach La Isabela.

Außerhalb des eingezäuntes Amber Cove Hafenbereiches finden Sie allerdings auch die „freien“ Taxen, für einen deutlich günstigeren Fahrpreis – hier sollten Sie auf jeden Fall gut verhandeln.

Reisezeit

Aufgrund des stets sommerlichen Klimas ist die Karibik ein ganzjähriges Reiseziel mit Temperaturen von 25° bis 30° Celsius. Die Hauptreisezeit liegt im November – März, außerhalb der Regenzeit. In den anderen Monaten müssen Sie mit Regen und zwischen Juli und Oktober auch mit Hurrikans rechnen.

Offizielle Webseite: Amber Cove

Video: Eindrücke von Amber Cove

Kreuzfahrt-Ausflüge mit „Meine Landausflüge“ machen Ihre Kreuzfahrt zu einem unvergesslichen Erlebnis! Sie können sofort Ihr Angebot für Amber Cove aussuchen und bei uns buchen.

Landausflug buchen

Landausflug-Tipps und -Angebote per E-Mail!