0800-0004913
Landausflug Cozumel

Landausflüge auf Cozumel

Hier die besten Kreuzfahrt Ausflüge finden.

ab pro Person

Tolle Touren
Handverlesene Ausflüge
mit erfahrenen Guides

Kleine Gruppen
Reisen wie mit der
eigenen Familie

Super Preise
Häufig deutlich günstiger
als bei der Reederei

Unsere Angebote für Landausflüge auf Cozumel

Buchen Sie Ihre Landausflüge auf Cozumel mit uns. Den passenden Ausflug für Ihren Kreuzfahrt-Aufenthalt können Sie hier auswählen:

Wollen Sie Ihren Landgang ganz bequem und ohne zeitaufwändige Organisation buchen? Dann finden Sie hier genau das richtige Angebot! Wählen Sie aus unseren spannenden Touren und genießen Sie Ihr Ausflugserlebnis im Komplettpaket.

Kleine Gruppen

Ausflüge in familiärer Atmosphäre

Toller Service

Abholung direkt am Hafen

Hohe Zuverlässigkeit

Pünktlich-zurück-zum-Schiff Garantie
Wenn Sie die Stadt und Umgebung auf eigene Faust erkunden möchten, dann sind Sie hier genau richtig. Für alle, die Ihren Kreuzfahrt-Ausflug lieber selbst organisieren, bieten wir hier die passenden Angebote.

Effektive Zeiteinteilung

Aktivtäten bereits vorab buchen

Günstiger Landgang

Geld durch eigene Organisation sparen

Hohe Individualität

Aktivitäten und Zeiten frei einteilen

Nützliche Informationen für Ausflüge auf Cozumel

Informationen zum Kreuzfahrthafen, zu den schönsten Sehenswürdigkeiten sowie viele nützliche Tipps für Landausflüge auf Cozumel haben wir im Folgenden für Sie zusammengestellt.

Die schönsten Sehenswürdigkeiten auf Cozumel

Cozumel ist mit einer Länge von 45 Kilometern und einer Breite von etwa 16 Kilometern die größte Insel Mexikos im Karibischen Meer. Sie liegt nur knapp 20 Kilometer vor der östlichen Küste der mexikanischen Halbinsel Yucatán und dem beliebten Urlaubsort Playa del Carmen.

Die Insel besticht durch unberührte Natur, Naturparks, schöne Strandabschnitte und eine beeindruckende Unterwasserwelt. Auch Überreste historischer Maya-Stätten finden sich auf der Insel sowie auf dem nahegelegenen Festland. Dank der kompakten Größe lässt sich Cozumel mit seinen Sehenswürdigkeiten während eines Kreuzfahrt-Aufenthalts auf einer Inselrundfahrt ideal erkunden.

San Miguel

Der größte Teil von Cozumel ist unbewohnt. Die einzige Stadt der wunderschönen Insel ist die quirlige Inselhauptstadt San Miguel. Die Stadt wurde erst im 19. Jahrhundert gegründet und ist heute Heimat von ca. 100.000 Einwohnern. Der schöne Stadtkern liegt direkt am Meer und nahe des Fähranlegers, sodass die Stadt neben Kreuzfahrtgästen auch von vielen Ausflugsgästen vom Festland besucht wird.

San Miguel hat im Vergleich zur übrigen Insel touristisch nicht sonderlich viel zu bieten. Eine beliebte Anlaufstelle ist jedoch der Hauptplatz Benito Juarez, der durch den markanten Uhrenturm heraussticht. Er gilt als das älteste Gebäude der Insel, das 1910 zum Gedenken an die Unabhängigkeitsforderungen im 19. Jahrhundert erbaut wurde. Jeder der damals etwa 800 Einwohner, wurde dabei verpflichtet durch Material oder Arbeit etwas zum Bau des Gebäudes beizutragen. Im Dunkeln ist der historische Uhrenturm ein besonderes Highlight, da er verschiedenfarbig angestrahlt wird. Außerdem wird der Platz von zahlreichen Restaurants, Geschäften und Souvenirläden gesäumt, die zum Verweilen und Stöbern einladen.

Möchten Sie in San Miguel selbst bleiben, ist auch das örtliche Museum Museo de la Isla de Cozumel einen Besuch wert. Mit verschiedenen interessanten, interaktiven Ausstellungen zur Geographie, den heimischen Ökosystemen sowie zur Geschichte und Kultur der Insel, gibt es seinen Besuchern einen spannenden Einblick in die Insel.

Punta Sur Eco Beach Park

An der Südspitze der Insel liegt der Punta Sur Eco Beach Park, das größte Naturschutzgebiet Cozumels. Eine schmale, gut befahrbare Piste führt durch den Park, wobei Sie verschiedene Stopps einlegen können. Von einem Aussichtsturm lässt sich die umliegende Lagunenlandschaft bestaunen und Sie können nach Krokodilen und exotischen Vogelarten Ausschau halten. Außerdem lassen sich eine kleine Maya-Ruine und der Leuchtturm Faro Celerain entdecken, der einem nach dem Aufstieg von 130 Stufen einen weiteren herrlichen Ausblick über die Umgebung beschert. Am Ende des Parks erwartet Sie ein schöner Strand zum Baden und Schnorcheln am vorgelagerten Riff. Mit Sonnenschirmen, Liegestühlen und Restaurants werden alle Annehmlichkeiten geboten.

Chankanaab Beach Adventure Park

An der Westküste, knapp zehn Kilometer von San Miguel entfernt, befindet sich der Chankanaab Beach Adventure Park. Der Natur- und Freizeitpark bietet eine besonders erlebnisreiche Kombination aus einem Strandabschnitt, einer Meereslagune, Unterwasserhöhlen und einem Korallenriff, das zum Schnorcheln einlädt. Für weitere Unterhaltung sorgen zudem eine Seelöwen Show und ein Delphinarium, das das Schwimmen mit Delfinen ermöglicht.

Strände

Cozumel ist für seine weißen Strände und kristallklares Wasser bekannt. Die Strände im Westen der Insel, südlich von San Miguel gelegen, eignen sich hervorragend zum Baden und sind mit Umkleiden, Duschen und Restaurants bestens ausgestattet. Auch verschiedene Wassersportarten lassen sich ausprobieren. Die Strandabschnitte gehören dabei meist zu Hotels oder Beachclubs, sodass zur Nutzung Eintrittsgebühren verlangt werden.

Die Strände an der unberührteren Ostküste sind ebenso empfehlenswert. Aufgrund von Felsen und einer meist starken Brandung sind diese Strandabschnitte jedoch häufig zu gefährlich, um zu baden und sollten daher achtsam ausgewählt werden.

Zu den beliebtesten Beach Clubs der Insel zählen Carlos‘n Charlie’s Beach Club, Mr. Sancho’s Beach Club, Paradise Beach oder auch Playa Mia Grand Beach Park, die alle im Südwesten der Insel gelegen sind. In etwa 30 Minuten sind sie von der Inselhauptstadt San Miguel schnell und einfach erreichbar.

Unterwasserwelt

Die schönen Strände laden nicht nur zum Baden und Entspannen ein. Cozumel ist vor allem für die guten Tauch- und Schnorchelmöglichkeiten sehr bekannt, da es eine atemberaubende Sicht unter Wasser bietet. Die blaue Farbe des Wassers auf Cozumel ist einfach atemberaubend schön. Im westlichen Teil befinden sich traumhafte Korallenriffe und im Osten liegen steile Klippen mit starken Strömungen. Durch den Reichtum seiner Korallenriffe, die Teil des zweitgrößten Korallenriffs der Welt sind, hat die Insel es unter die besten Tauchplätze weltweit geschafft.

Eines der vielen Riffe von Cozumel trägt den Namen „Paraiso“, was übersetzt Paradies bedeutet. In dem Riff kann man bei Sichtweiten von 15 bis 30 Metern unzählige Fische und Korallen in jeglichen Farben bestaunen. Darüber hinaus sind auch das Palancar Riff, das Colombia Riff und El Cielo bekannt. An Letzterem lassen sich von einer weißen Sandbank aus unzählige Seesterne im türkisblauen klaren Wasser bewundern.

Maya-Stätte San Gervasio

Bis zur Ankunft der Spanier im 16. Jahrhundert wurde Cozumel von den Mayas bewohnt. Die Insel war für das Volk ein wichtiges Zentrum und galt als Wallfahrtsort, an dem die Göttin Ix Chel verehrt wurde. San Gervasio ist die bedeutendste und best erhaltene Maya-Stätte der Insel und besteht aus 20 Ruinen. Das Hauptgebäude im Komplex Ka’Na Nah, wo sich auch eine Cenote befindet, wird als Zentralheiligtum der Göttin angenommen. Zur damaligen Zeit wurde die mit Süßwasser gefüllte Höhle bei einem Schwangerschaftswunsch von vielen Frauen aufgesucht, da die Cenote als Heiligtum der Göttin der Fruchtbarkeit Ix Chel galt.

Maya-Stätten auf dem mexikanischen Festland

Noch beeindruckendere Maya-Stätten finden sich auf dem Festland der Yucatán Halbinsel. Allen voran gehören dazu natürlich die Ruinenstätte von Chichen Itza, die 1988 zum UNESCO Weltkulturerbe erklärt worden ist und zu den neuen sieben Weltwunder zählt. Die sehr gut touristisch erschlossene weitläufige Anlage bietet mehr Sehenswürdigkeiten, als man an einem Tag erfassen kann, dennoch ist Sie ein beliebter Anziehungspunkt für Tagestouristen. Die Stätte ist in einem sehr guten Zustand und begeistert mit gut restaurierten Gebäuden und traumhaft erhaltenen Reliefs. Besonders beeindruckend sind die riesige Pyramide des Kukulcán, die Ballspielplätze, der Palast der tausend Säulen, die heilige Cenote und viele mehr.

Aber auch die Tempelanlagen von Tulum sind ein sehr beliebtes Ausflugsziel, welches sich wunderbar für einen Tagesausflug ab Cozumel eignet. Der Ort Tulum und seine historische Festungsstadt sind auf der Yucatán-Halbinsel gelegen und lassen sich per Fähre und anschließend per Auto erreichen. Neben den Überresten der Anlage selbst beeindruckt die Stätte durch seine einzigartige Lage direkt am Meer. Damals war es für das Maya-Volk ein wichtiges Zentrum für den Handel. Heute bietet das über dem Meer thronende Gelände von etwa zwölf Meter hohen Klippen einen faszinierenden Ausblick. Nachdem die verschiedenen Bauten erkundet wurden, lässt sich ein Ausflug nach Tulum daher ideal mit einem anschließenden Strandbesuch verbinden. Die kleine Bucht ist von Palmen gesäumt und bietet einen herrlichen Sandstrand.

Karte vom Kreuzfahrthafen auf Cozumel

Cozumel zählt zu den meist frequentiertesten Häfen in der Karibik und sogar weltweit. An drei verschiedenen Häfen der Insel, mit jeweils mehreren Liegeplätzen, können pro Tag bis zu acht Schiffe zeitgleich anlegen. Die Schiffe verteilen sich dabei auf die Punta Langosta Pier, die International Pier und Puerta Maya. Zusätzlich können weitere Schiffe bei Bedarf auf Reede liegen und an Land tendern. Die jeweiligen Hafenbereiche verfügen dabei jeweils über verschiedene Geschäfte sowie Bars und Restaurants.

Die Punta Langosta Pier bietet an einer langen Pier Platz für zwei Schiffe und ist zentrumsnah gelegen. Nach nur wenigen hundert Metern lässt sich die Inselhauptstadt San Miguel fußläufig schnell und einfach erreichen. Auch wenn es zu kurzfristigen Änderungen kommen kann, liegen in diesem Hafen überwiegend Schiffe der Reedereien TUI Cruises – Mein Schiff, MSC, Norwegian Cruise Line oder auch Disney Cruise Line an.

Die anderen beiden Häfen liegen etwa fünf Kilometer südlich vom Zentrum San Miguels entfernt. Gerade wegen der meist hohen Temperaturen ist es ratsam die Strecke mit einem Taxi zurückzulegen. Je nach Verkehrslage lässt sich das Zentrum von San Miguel so in ca. zehn Minuten bequem erreichen.

Die International Pier SSA gehört Royal Caribbean und bietet für zwei weitere Schiffe Platz. Der dritte Hafen, Puerta Maya, ist direkt neben der International Pier gelegen und ist im Besitz der Carnival Cruise Line Cooperation. Hier können an zwei Piers bis zu vier Schiffe zeitgleich anlegen. Dazu zählen in erster Linie Schiffe der Reedereien Carnival Cruise Line, AIDA, Costa, Princess Cruises sowie Holland America Line.

Wissenswertes für Landausflüge auf Cozumel

Reedereien und Routen

Cozumel ist ein fester Bestandteil von Kreuzfahrten in der Karibik und Mittelamerika. Auch AIDA Cruises, TUI Cruises – Mein Schiff, Costa und Holland America Line haben die mexikanische Insel in der Wintersaison zwischen Oktober und April fest in ihrem Programm. Von den Schiffen der Reedereien Royal Caribbean, Carnival Cruise Line, MSC und Norwegian Cruise Line wird Cozumel sogar regelmäßig ganzjährig Jahr angefahren.

Andere beliebte Ziele auf den Routen sind dann häufig Häfen wie Ocho Rios, Samaná, Basseterre, St. Maarten, Puerto Limón, Belize City, Montego Bay, Cartagena de Indias oder auch La Romana.

Einreise und Visum

Für die Einreise nach Cozumel benötigen Sie kein Visum. Sie benötigen jedoch einen Reisepass, der mindestens noch eine Gültigkeit von sechs Monaten über das Aufenthaltsende hinaus hat.

Beachten Sie außerdem, dass bei einer Ein- oder Ausreise über die USA zusätzlich die US-Einreisebestimmungen gelten.

Um sicher zu gehen, empfehlen wir sich direkt bei Ihrer Kreuzfahrt-Reederei über die jeweils gültigen Einreisebestimmungen Ihrer Kreuzfahrt zu informieren.

Taxi und öffentlicher Nahverkehr

Das Zentrum der Inselhauptstadt San Miguel ist vom Hafen Punta Langosta in nur wenigen Minuten fußläufig schnell erreichbar. Legen Sie stattdessen an einer der anderen Piers an oder möchten Sie die Insel weiter erkunden, ist es ratsam ein Taxi oder anderes Transportmittel zu nutzen.

Haben Sie keinen Transfer oder geführten Landausflug gebucht, stehen Ihnen Taxen an den jeweiligen Hafenausgängen zur Verfügung. Auf Cozumel herrscht ein Taximonopol mit festgelegten Fahrpreisen, die an den Häfen ausgeschildert sind. Dennoch empfehlen wir die Preise vor Fahrtantritt mit dem Fahrer zu besprechen und zu versuchen die Preise noch etwas herunterzuhandeln.

Einen organisierten öffentlichen Nahverkehr mit Bussen gibt es auf Cozumel nicht. Eine Alternative zu Taxen sind Mietwagen. Der Verkehr auf Cozumel ist recht übersichtlich und es führt nur eine Hauptstraße um Cozumel, sodass man sich kaum verfahren kann. Zudem herrscht Rechtsverkehr und ein deutscher Führerschein ist ausreichend. Dennoch sollten Sie aufpassen. Online gebuchte Mietwagen erscheinen zunächst recht günstig, vor Ort werden Gäste aber häufig von zusätzlichen Kosten für Versicherungen überrascht. Stände von Autovermietungen finden sich auch in den jeweiligen Hafenbereichen.

Um auf das Festland zu gelangen, bieten die Anbieter UltraMar, WinJet und Barcos Caribe Überfahrten mit der Fähre an. Die Fähren legen in der Hochsaison meist stündlich neben der zentralen Punta Langosta Pier ab und fahren zur Anlegestelle in Playa del Carmen. Je nach Anbieter kostet eine Fahrt umgerechnet ca. sechs Euro und dauert ungefähr 45 Minuten, wobei es schnell auch etwas schaukelig werden kann.

Auch in Playa del Carmen stehen Taxen zur Weiterfahrt bereit. Alternativ können auch die einheimischen Busse, die sogenannten Colectivos, genutzt werden. Wenn Sie einen Ausflug auf eigene Faust planen, sollten Sie sich im Vorfeld genau über die Abfahrtszeiten der Fähren und Busse informieren. Planen Sie in jedem Fall ausreichend Zeit für den Rückweg ein. Es kann leicht zu Verspätungen kommen und auch die Fähren können einmal von ihren Abfahrtszeiten abweichen. Um den Tag stressfrei genießen zu können, empfehlen wir Ihnen daher sich bei Tagestrips auf das Festland unbedingt für organisierte Landausflüge auf Cozumel zu entscheiden.

Landeswährung

Die offizielle Währung auf Cozumel ist der Mexikanische Peso (MXN), der sich in 100 Centavos unterteilt. 1 EUR entsprechen aktuell etwa 24 Mexikanische Pesos. Ein Umtausch der Währung ist in der Regel jedoch nicht notwendig. Wir empfehlen Ihnen die Mitnahme von US-Dollar. Vielerorts lässt sich problemlos in US-Dollar bezahlen. Diese können Sie bereits vor Beginn Ihrer Karibik-Kreuzfahrt umtauschen. Auch Euro-Scheine werden mancherorts akzeptiert. Sollten Sie spontan Mexikanische Pesos benötigen, stehen Ihnen örtliche Banken und Wechselstuben (casas de cambio) zur Verfügung. Hierbei sollten Sie jedoch unbedingt den ausgeschriebenen Wechselkurs prüfen.

Reisezeit

Durch das tropische Klima ist Cozumel ein ganzjährig beliebtes Reiseziel. Mit Temperaturen zwischen 26 und 32 Grad ist es das ganze Jahr über warm. Während der Regenzeit von Mai bis September kann es hingegen auch zu Regen kommen. Die Schauer dauern jedoch oftmals nur kurz an und sind eine angenehme Abkühlung. Auch Hurrikans können nicht ausgeschlossen werden. Die Hauptsaison für Kreuzfahrtschiffe, in der auch die deutschen und europäischen Reedereien den Hafen anlaufen, ist in den Wintermonaten zwischen November und Ende März. Zu dieser Zeit ist Trockenzeit, sodass Sie die heißeste Jahreszeit umgehen und die Luftfeuchtigkeit noch nicht ganz so hoch ist. Und Sie können die Strände und Schnorchelmöglichkeiten auch in diesen Monaten voll auskosten.

Webseite Hafenbetreiber und Tourismusorganisationen

Video: Eindrücke von Cozumel

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Kreuzfahrt-Ausflüge mit „Meine Landausflüge“ machen Ihren Kreuzfahrt-Aufenthalt zu einem einzigartigen Erlebnis! Buchen Sie jetzt Ihren Wunschausflug auf Cozumel mit uns!

Landausflug buchen

Landausflug-Tipps und -Angebote per E-Mail!