0800-0004913
Landausflüge in Charlottetown (Prince Edward Island)

Landausflüge in Charlottetown (Prince Edward Island)

Hier die besten Kreuzfahrt Ausflüge finden.

ab pro Person

Tolle Touren
Handverlesene Ausflüge
mit erfahrenen Guides

Kleine Gruppen
Reisen wie mit der
eigenen Familie

Super Preise
Häufig deutlich günstiger
als bei der Reederei

Unsere Angebote für Landausflüge in Charlottetown (Prince Edward Island)

Buchen Sie Ihren Landausflug in Charlottetown mit uns. Den passenden Ausflug für Ihren Kreuzfahrt-Aufenthalt können Sie hier auswählen:

Wollen Sie Ihren Landgang ganz bequem und ohne zeitaufwändige Organisation buchen? Dann finden Sie hier genau das richtige Angebot! Wählen Sie aus unseren spannenden Touren und genießen Sie Ihr Ausflugserlebnis im Komplettpaket.

Kleine Gruppen

Ausflüge in familiärer Atmosphäre

Toller Service

Abholung direkt am Hafen

Hohe Zuverlässigkeit

Pünktlich-zurück-zum-Schiff Garantie
Wenn Sie die Stadt und Umgebung auf eigene Faust erkunden möchten, dann sind Sie hier genau richtig. Für alle, die Ihren Kreuzfahrt-Ausflug lieber selbst organisieren, bieten wir hier die passenden Angebote.

Effektive Zeiteinteilung

Aktivtäten bereits vorab buchen

Günstiger Landgang

Geld durch eigene Organisation sparen

Hohe Individualität

Aktivitäten und Zeiten frei einteilen

Nützliche Informationen für Ausflüge in Charlottetown (Prince Edward Island)

 

Informationen zum Kreuzfahrthafen, zu den schönsten Sehenswürdigkeiten sowie viele nützliche Tipps für Landausflüge in Charlottetown haben wir im Folgenden für Sie zusammengestellt.

Die schönsten Sehenswürdigkeiten in Charlottetown

Besuchen Sie Charlottetown: Die Inselhauptstadt der traditionellen Insel Prince Edward Island. Benannt nach der deutschen Prinzessin Sophie Charlotte von Mecklenburg-Strelitz, wurde die Provinzhauptstadt 1764 gegründet. Die Hafenstadt gilt als der Geburtsort Kanadas, da hier im Jahre 1864 die berühmte Charlottetown-Konferenz gehalten wurde.

Im Osten Kanadas gelegen, gehört die rund 140.000 Seeleninsel zu Kanadas Seeprovinzen im Atlantik. Um die Prince Edward Island mit dem Festland zu verbinden, wurde die Confederation Bridge erbaut und führt von der Insel ins westlich gelegene Neubraunschweig. Dieses architektonische Meisterwerk zählt mit einer Länge von etwa 13 Kilometern zu den längsten Brücken Kanadas.

Während Ihres Aufenthalts auf der charmanten Insel Prince Edward Island besuchen Sie die kleinste Provinz Kanadas, dafür aber die mit dem meisten Grün. Die Insel liegt im Sankt-Lorenz-Golf. Daher betitelt die kanadische Bevölkerung dieses Fleckchen Erde auch gerne als „Garten im Golf“. Viele charmante Küstenorte, wie beispielsweise Victoria-by-the-Sea, sowie die Idylle der Natur ziehen jeden Besucher sofort in ihren Bann. Von besonders hohen Sanddünen bis hin zu traumhaften weißen und roten Sandstränden bietet die Prince Edward Insel die perfekte Umgebung zum Entspannen und Erholen. Aber nicht nur der Erholungsfaktor zieht viele Reisende auf das Eiland. Eine Vielzahl an Museen bietet umfangreiche Möglichkeiten, um sich beispielsweise über die Entstehungsgeschichte der Insel und ihre Ureinwohner zu informieren oder die Herkunft der berühmten Prince Edward Island Kartoffel zu entdecken.

Auf einen Blick: Die Highlights von Charlottetown

Während eines Charlottetown-Aufenthalts ist das Confederation Centre of the Arts definitiv einen Besuch wert. In einer Kunstgalerie und fünf Theatern werden in diesem Kulturzentrum einige der berühmtesten und bekanntesten kanadischen Werke präsentiert. Sehr zu empfehlen ist auch der Besuch des Charlottetown Festivals in den Sommermonaten.

In dem historisch unabdingbaren Province House wurde 1864 die berühmte Charlottetown-Konferenz abgehalten. Sie war der Beginn einer Reihe weiterer wichtiger historischer Ereignisse, aus welchen die Konföderation Kanadas resultierte. Um das im neoklassizistischen Stil entworfenen Gebäude in Ehren zu halten, wurde es als National Historic Site of Canada ernannt. Aufgrund von Restaurierungsarbeiten ist das Province House leider momentan für Besucher nicht zugängig. Ein Blick von außen sollte jedoch nicht verpasst werden!

Besuchen Sie auch den Ort, an dem die Delegierten aller Provinzen damals die Insel betraten, um über eine Gründung Kanadas zu verhandeln. Unweit des Hafengeländes finden Sie diese berühmte Confederation Landing Waterfront. Direkt am Wasser gelegen, informieren viele Informationstafeln über die geschichtlichen Ereignisse. Außerdem kann hier die aufwendige „Celebration – Then and Now Sculpture“ bestaunt werden.

Nur wenige Gehminuten vom Hafen entfernt, finden Sie ein beliebtes Einkaufs-Ziel während eines Charlottetown-Aufenthalts: die Victoria Row. Bummler und Shoppinginteressierte können sorgenfrei von Laden zu Laden schlendern. Vielleicht finden Sie hier das perfekte Erinnerungsstück für daheim. Die Victoria Row überzeugt vor allem mit ihrem Charme. Die im viktorianischen Stil erbauten, historischen Gebäude sowie die gepflasterte Straße werden von den schönen Klängen der Straßenmusiker untermalt. Besonders romantisch wird es gegen Abend, wenn die vielen urigen Restaurants ihre Geschäfte mit Lichterketten beleuchten.

Bereits von außen ist zudem die römisch-katholische Kathedralbasilika St. Dunstan ein wahres Highlight und imponiert mit ihren beiden beeindruckenden Türmen. Diese können Sie bereits beim Einlaufen in den Hafen bestaunen.

Green Gables House

Besichtigen Sie auch das Green Gables House, die Szenerie des 1908 erschienenen Kinderbuchs „Anne of Green Gables“ (deutscher Titel: Anne auf Green Gables) von L. M. Montgomery. Das Green Gables Heritage House wurde im viktorianischen Stil erbaut und zieht die begeisterten Leser in seinen Bann. Denn nicht nur das Haus oder die Räumlichkeiten, auch die Umgebung um das Haus herum ermöglichen ein Hineinversetzen in die Geschichte des Buches. Sollten Sie diese Geschichte, welche der Prince Edward Insel große Bekanntheit verschaffte, nicht kennen, verzaubert Sie das Haus mit einem interessanten Einblick in die Vorgeschichte des Eilandes.

Prince Edward Island National Park

Nur 30 Minuten nördlich von Charlottetown entfernt, erstreckt sich der Prince Edward Island Nationalpark mit einer Größe von rund 22 km². Das Gelände beheimatet über 400 diverse Pflanzen- und rund 300 verschiedene Tierarten. Unter anderem bietet der Park auch bedrohten Arten Schutz, wie dem Amerikanischen Aal oder dem Gelbfuß-Regenpfeifer. Rund um den Ort Greenwich finden Sie ein komplexes und sensibles Ökosystem, welches die Heimat der größten Sanddünen der Insel bildet. Im Greenwich Interpretation Centre können Sie sich über die verschiedenen Ereignisse informieren, welche die Provinz in den letzten Jahrhunderten bedeutend beeinflusst haben. Dennoch bietet der Park aber auch eine Vielzahl an Aktivitäten. Von Wandern, über Radfahren bis hin zum Schwimmen im Atlantik bleiben hier keine Wünsche offen.

Confederation Trail

Ihr Herz schlägt für Erlebnisse in der Natur und Bewegung? Dann ist der Confederation Trail ein abenteuerliches Highlight während Ihres Aufenthalts. Ursprünglich verlief eine alte Eisenbahnstrecke von einer Seite der Insel auf die andere. Heute erfreuen sich sowohl Wanderer, Radfahrer als auch Snowmobilfahrer an der über 430 km langen Strecke. Die Route ist abwechslungsreich gestaltet und bietet Möglichkeiten für ereignisreiche Erkundungen. Über 1.900 Geocaching-Standorte ermöglichen es den Reisenden, die Insel spezieller und erlebnisreicher kennenzulernen. Nach einem anstrengenden Tag laden Restaurants und Cafés der umliegenden Gemeinden zu einer Stärkung ein, wodurch Sie den Flair der Prince Edward Insel noch intensiver aufnehmen können, sodass Ihr Aufenthalt unvergessen bleibt.

Lennox Island Mi’kmaq Cultural Centre

Um das Erbe des indianischen Mi’kmaq-Volkes zu ehren, wurde dieses Kulturzentrum am 28. Juni 2000 von Adrienne Clarkson, ehemalige Generalgouverneurin Kanadas, eröffnet. Kanadas maritime Provinzen wurden einst von diesem Stamm dominiert und die Ureinwohner nannten die Prince Edward Insel „Abegweit“. Dies bedeutet so viel wie „Das Land, das von den Wellen gewiegt wird“. Heutzutage leben noch etwa 450 Nachfahren der Mi’kmaq auf der Lennox Insel und gehen ihrem traditionellen Leben nach.

Strände

Die kleinste Provinz Kanadas imponiert mit über 900 km Küstenlinie und rund 90 Stränden der verschiedensten Arten und bietet die perfekte Umgebung zum Baden und Sonnen. Die Gewässer, die die Prince Edward Island umgeben, punkten mit den wärmsten Wassertemperaturen nördlich von Florida. Wunderschöne Strände bieten die perfekten Voraussetzungen zum Entspannen. Vor allem aber locken die naturbelassen Strände mit rotem Sandstrand viele Reisende an. Zu empfehlen ist der Singing Sands Beach, welcher seinen Namen der Tatsache verdankt, dass der Sand beim Laufen unter den Füßen quietscht. Abseits von großen Menschenansammlungen entdeckt man den Strand von Thunder Cove, welcher für seine Sandsteinfelsen, Höhlen und Brandungspfeiler bekannt ist. Aber auch der Panmure Island Beach, Blooming Point oder Canoe Cove sind definitiv einen Besuch wert.

Landestypische Spezialitäten

Einen Besuch bei „Cows“ sollten Sie sich auf keinen Fall entgehen lassen. Die wohl berühmteste Eiscreme der Insel hat ihren Ursprung in einem kleinen Dorf der Provinz. In Charlottetown können Sie diese Leckerei probieren. Zusätzlich zu Eisspezialitäten, finden Sie in dem Cows-Shop auch diverse Souvenirs. Bekannt ist die Prince Edward Island aber vor allem für ihre Kartoffeln. Etwa 1/3 der gesamten kanadischen Kartoffelernte stammen aus der Provinz. „The Chip Shack“ befindet sich unweit des Hafengeländes und bietet eine Vielzahl an Kartoffelgerichten an. Caron Prins, die Inhaberin, ist eine Bekanntheit der Insel und für ihre Kartoffelchips berühmt – probieren Sie diese doch mal. Die Prince Edward Island ist aber auch für seine delikaten Meerestiere bekannt. Besonders aber der Verzehr diverser Hummergerichte und Austern ist bei Reisenden sowie Einheimischen beliebt. Im „Lobster on the Wharf“ sollen die Meeresspezialitäten ganz hervorragend schmecken.

Karte vom Kreuzfahrthafen in Charlottetown (Prince Edward Island)

Für Kreuzfahrtschiffe gibt es im Hafen von Charlottetown zwei Liegeplätze. Die beiden Anlegestellen, South und East Berth, sind dicht beieinander und zwischen 150 und 183 Meter lang. Auf dem Hafengelände erwartet Sie eine Wartehalle und Sie haben die Möglichkeit durch ein paar Verkaufsläden zu stöbern. Unweit der Pier finden Sie eine Touristeninformation, das Charlottetown Visitor Information Centre. Fußläufig ist das Stadtzentrum in kürzester Zeit erreichbar und Sie können den Spuren von Kanadas Gründern folgen. Zudem gibt es ausgeschilderte Fußwege, um Charlottetown zu erkunden.

Wissenswertes für Landausflüge in Charlottetown (Prince Edward Island)

Reedereien und Routen

Derzeit wird Charlottetown von einigen Schiffen großer Reedereien angefahren. Zu den bekanntesten im deutschsprachigen Raum zählen TUI Cruises und MSC Cruises. Vor allem aber steuern internationale Schiffe der Holland America Line, der Norwegian Cruise Line oder von Princess Cruises die Provinzhauptstadt an. Ein Großteil der Kreuzfahrtschiffe läuft ab den späten Sommermonaten bis Oktober in den Hafen ein. Einige Reedereien, wie die Holland America Line, starten ihr Charlottetown-Programm bereits im April. Viele Schiffe, die Charlottetown anfahren, laufen zudem häufig in Bar Harbor, Québec, Montreal, New York oder auch Fort Lauderdale ein.

Einreise und Visum

Alle Reisenden müssen bei der Einreise einen eigenen, gültigen Reisepass mit sich führen. Zudem benötigen deutsche Staatsbürger, die via Luftweg nach Kanada reisen, eine elektronische Einreisegenehmigung (eTA = electronical Travel Authorization). Dies betrifft vor allem die Kreuzfahrtgäste, deren Reise in Kanada beginnt. Auf der offiziellen Webseite der kanadischen Regierung können Sie den Antrag ganz bequem online ausfüllen. Die Kosten belaufen sich auf nur 7$ und Sie erhalten die eTA innerhalb kurzer Zeit. Die eTA ist dann elektronisch mit Ihrem Reisepass verbunden und für eine Dauer von 6 Monaten gültig. Ein Personalausweis bzw. auch ein vorläufiger Personalausweis genügen bei einer Reise nach Kanada nicht.

Sollte Ihre Reise außerhalb der kanadischen Grenze starten und Sie erreichen Prince Edward Island mit Ihrem Kreuzfahrtschiff, benötigen Sie keine elektronische Einreisegenehmigung. Selbiges gilt, wenn Sie über den Landweg nach Kanada einreisen. Hier ist der Reisepass für die Einreise ausreichend. Sollte Ihre Reise beispielsweise in den USA beginnen, bitten wir Sie zwingend darum, sich mit den Einreisebestimmungen der Vereinigten Staaten auseinanderzusetzen.

Wir empfehlen generell, sich über alle gültigen Einreisebestimmungen direkt bei Ihrer Kreuzfahrt-Reederei und beim Auswärtigen Amt rechtzeitig vor Ihrer Kreuzfahrt zu informieren.

Landeswährung

Auf Prince Edward Island wird mit dem kanadischen Dollar (CAD) gezahlt. Derzeit entspricht 1 Euro etwa 1,52 CAD. Wer mit Bargeld zahlen möchte, kann bereits zuhause Geld wechseln. Wir empfehlen jedoch, den gewünschten Betrag vor Ort bei anerkannten Banken oder Wechselstuben zu tauschen. Ein Währungstausch in kanadischen Restaurants oder Hotels ist meist nicht zu empfehlen, da hier eine höhere Gebühr anfallen kann. Wer kein Freund des Bargeldes ist, kann in Kanada problemlos mit gängigen Kreditkarten wie Mastercard, VISA Card oder American Express Card bezahlen.

Taxi und öffentlicher Nahverkehr

Vom Hafen sind viele Sehenswürdigkeiten fußläufig gut erreichbar und nicht weit entfernt. Auf der offiziellen Hafenseite von Charlottetown können Sie vorab eine Karte mit möglichen Fußwegen durch Charlottetown einsehen.

Es steht Ihnen jedoch auch die Nutzung öffentlicher Busse zur Verfügung. Die Bushaltestelle „Grafton & Charlottetown Conference Center“ ist beispielsweise dicht am Hafen gelegen.

Reisenden, die eine Insel-Erkundung auf eigene Faust in Charlottetown bevorzugen, bietet sich die Möglichkeit einen Mietwagen zu leihen. Vor Ort gibt es verschiedene Anbieter, bei denen auch im Vorwege ein Wagen gemietet werden kann.

Reisezeit

Generell herrscht in Charlottetown ein wechselhaftes Klima. Die Wintermonate sind kühl und es kann bis zu -11 ° Celsius kalt werden. Oft liegt sogar bis in den Frühling Schnee. Die Sommer sind hingegen meist warm und angenehm. Die Durchschnittstemperatur im Juli, dem wärmsten Monat, beträgt rund 23 ° Celsius. Die meisten Reisenden besuchen die Provinzhauptstadt daher ab Juni bis September. Dies stimmt ebenfalls mit den Monaten, in denen die Kreuzfahrtschiffe Charlottetown anlaufen, überein.

Webseite Hafenbetreiber und Tourismusorganisation

Video: Eindrücke von Charlottetown (Prince Edward Island)

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Kreuzfahrt-Ausflüge mit „Meine Landausflüge“ machen Ihren Kreuzfahrt-Aufenthalt in Charlottetown zu einem tollen Erlebnis! Sie können sofort Ihr Angebot aussuchen und bei uns buchen.

Landausflug buchen

Landausflug-Tipps und -Angebote per E-Mail!