Landausflüge in New York (Manhattan)

Landausflüge in New York (Manhattan)

Hier die besten Kreuzfahrt Ausflüge finden.

ab pro Person

Tolle Touren
Handverlesene Ausflüge
mit erfahrenen Guides

Kleine Gruppen
Reisen wie mit der
eigenen Familie

Super Preise
Häufig deutlich günstiger
als bei der Reederei

Unsere Angebote für Landausflüge ab dem Manhattan Cruise Terminal

Buchen Sie Ihren Kreuzfahrt-Ausflug ab dem Manhattan Cruise Terminal in New York mit uns. Wählen Sie hier Ihren Landausflug aus:

Wollen Sie Ihren Landgang ganz bequem und ohne zeitaufwändige Organisation buchen? Dann finden Sie hier genau das richtige Angebot! Wählen Sie aus unseren spannenden Touren und genießen Sie Ihr Ausflugserlebnis im Komplettpaket.

Kleine Gruppen

Ausflüge in familiärer Atmosphäre

Toller Service

Abholung direkt am Hafen

Hohe Zuverlässigkeit

Pünktlich-zurück-zum-Schiff Garantie
Wenn Sie die Stadt und Umgebung auf eigene Faust erkunden möchten, dann sind Sie hier genau richtig. Für alle, die Ihren Kreuzfahrt-Ausflug lieber selbst organisieren, bieten wir hier die passenden Angebote.

Effektive Zeiteinteilung

Aktivtäten bereits vorab buchen

Günstiger Landgang

Geld durch eigene Organisation sparen

Hohe Individualität

Aktivitäten und Zeiten frei einteilen

Nützliche Informationen für Ausflüge in New York

Im Folgenden finden Sie Informationen zu den schönsten Sehenswürdigkeiten, eine Karte vom Kreuzfahrthafen in Manhattan sowie viele nützliche Tipps und Informationen für Ihre Kreuzfahrt Ausflüge in New York.

Die schönsten Sehenswürdigkeiten in New York (Manhattan)

New York, die Stadt die nie schläft, liegt an der Ostküste der USA und gehört definitiv zu den wichtigsten Metropolen der Welt. Die Millionenmetropole New York ist in fünf Stadtteile unterteilt: Manhattan, Brooklyn, The Bronx, Queens und Harlem. Die Stadt bietet vielen Menschen aus den unterschiedlichsten Kulturkreisen ein geliebtes Zuhause. Die Metropolregion New York ist zudem eine der bedeutendsten Wirtschaftsräume der Welt und ist Sitz vieler internationaler Unternehmen und Organisationen wie die Vereinten Nationen. New York hat mit einer bunten Mischung aus historischen Sehenswürdigkeiten, Kunst, Theater, Kultur und einem lebhaften Nachtleben wirklich für jeden etwas zu bieten. Erleben Sie diese faszinierende Großstadt, welche im Volksmund auch oft „Big Apple“ genannt wird, hautnah während einer New York Kreuzfahrt.

Highlights entlang der Fifth Avenue

Die Fifth Avenue ist 10 km lang und beginnt am Washington Square Park, auf der Höhe der 6. Straße, und führt dann durch ganz Midtown Manhattan, und ist die wohl bekannteste und teuerste Einkaufsstraße der Welt. Von der 49. bis zur 50. Straße finden Sie Boutiquen, Geschäfte und Luxus Stores. Die Fifth Avenue bildet zudem die östliche Begrenzung des Central Parks und endet in Harlem an der 142. Straße.

Darüber hinaus bietet die Straße aber noch vieles mehr, z.B. die Museumsmeile, welche sich zwischen der 82. und 104. Straße erstreckt. Eines der populärsten Museen in der Museumsmeile ist The Metropolitan Museum of Art. Es ist das größte Kunstmuseum der USA und verfügt über die bedeutendsten kunsthistorischen Sammlungen der Welt. Im weiteren Straßenverlauf finden Sie noch weitere wichtige Sehenswürdigkeiten, wie die St. Patricks Kathedrale, das Flatiron Building oder die New York Public Library.

Das Empire State Building ist ein Wolkenkratzer und eines der beliebtesten Sehenswürdigkeiten in New York. Das Besondere an dem Gebäude ist die Beleuchtung: Jeden Tag leuchtet die Spitze in einer unterschiedlichen Farbe. Von der Aussichtsplattform im 86. Stockwerk des Empire State Buildings haben Sie eine atemberaubende Sicht auf die Stadt, die nie schläft.

Das Rockefeller Center befindet sich zwischen der 48. und 51. Straße in Midtown Manhattan und besteht aus insgesamt 19 Gebäuden. Im obersten Stockwerk des Comcast Buildings im Rockefeller Center befindet sich die „Top of the Rock“ Aussichtsplattform, von der Sie einen spektakulären Blick auf New York mit seinen Wolkenkratzern und den Central Park haben.

Central Park

Der 349 Hektar große Stadtpark befindet sich mitten in Manhattan und wurde zum größten Teil künstlich angelegt. Der Central Park, gerne auch „Grüne Lunge New Yorks“ genannt, erstreckt sich heute auf einer Länge von 4,07 km und 860 m Breite. Er reicht von der 59. bis zur 110. Straße und liegt zwischen der 5. und der 8. Avenue. Seit einigen Jahren ist der innerstädtische Park auch weitestgehend für Autos gesperrt, sodass der Central Park als wirklicher Rückzugsort abseits vom Trubel und der Hektik der Metropole genutzt werden kann. Auf 93,5 Kilometern Fußwegen kann der Park zu Fuß oder mit dem Fahrrad entdeckt werden. Alternativ können Sie sich auch ganz entspannt mit einer Kutsche oder einer Fahrradrikscha durch den Park kutschieren lassen. Jährlich besuchen ungefähr 25 Millionen Menschen den Park: die Quelle der Inspiration, das grüne Wunder inmitten der Millionenstadt.

Im Central Park gibt es zahlreiche Seen sowie verschiedenste Attraktionen und Aktivitäten. Diese wechseln zwischen Sommer und Winter – so können Sie im Sommer z.B. an Konzerten und Kulturveranstaltungen im Park teilnehmen und im Winter beispielsweise auf dem Wollman Rink Schlittschuhlaufen. Sehenswerte Highlights im Park sind unter anderem das Belvedere Castle, die Bethesda-Terrasse mit ihrer Fontäne, der ägyptische Obelisk, der Central Park Zoo und das Strawberry Fields Memorial.

Broadway

Das Theaterviertel schlechthin befindet sich zwischen der 41. und 53. Straße Manhattans. Hier befinden sich rund 40 große Theater, darunter auch die Metropolitan Opera. Der Times Square bildet nicht nur das Zentrum New Yorks, sondern auch des Broadways.

Die funkelnden und leuchtenden Werbetafeln an allen Gebäuden des Times Squares bieten besonders Abends ein überwältigendes Bild. Jeden Tag laufen hier als Disneyfiguren oder andere Prominente verkleidete Personen rum, die mit Ihnen gegen etwas Trinkgeld ein Foto machen wollen. Mit etwas Glück können Sie sogar den „Naked Cowboy“ mit seiner Gitarre entdecken.

Neben den zahlreichen Theatern befinden sich im Bezirk um den Times Square Cafés, Fast-Food-Ketten, Andenkenläden, Modegeschäfte, Nobelrestaurants, Multiplex-Kinos, die MTV-Studios, das Hard-Rock-Café und vieles mehr.

Freiheitsstatue

Die auf der Insel Liberty Island stehende Freiheitsstatue im New Yorker Hafen war ein Geschenk der Franzosen an die Vereinigten Staaten und stellt die Figur der Libertas – der römischen Göttin der Freiheit – dar. Die Statue wurde am 28. Oktober 1886 eingeweiht, ist seit 1924 Teil des Statue of Liberty National Monument und gilt seit dem Jahr 1984 als Weltkulturerbe der UNESCO. Sie hat eine Figurhöhe von 46 Metern sowie eine Gesamthöhe von knapp 93 Metern. Die Freiheitsstatue ist eines der bekanntesten Wahrzeichen New Yorks.

Der Eintritt zur Insel ist frei, allerdings sind alle Besucher auf die kostenpflichtige Benutzung der Fähren angewiesen, um Liberty Island zu erreichen. Besucher, die den Sockel der Statue betreten wollen, müssen im Besitz einer zusätzlichen Eintrittskarte sein. Im Innern des Sockels befindet sich ein kleines Museum sowie eine Aussichtsplattform, von der Sie eine gute Aussicht auf die Skyline von Manhattan haben. Wenn Sie allerdings bis in die Krone hinaufsteigen wollen, müssen Sie Ihre Tickets hierfür schon viele Monate im Voraus über das Internet kaufen. Die Anzahl der Tickets ist allerdings stark begrenzt.

Ellis Island ist ebenfalls Teil des Statue of Liberty National Monument und ist seit 1990 für die Öffentlichkeit als Museum zur Geschichte der Einwanderung in die USA zugänglich.

Um eine tolle Aussicht auf die Freiheitsstatue zu haben, ohne selber an der Insel anzulegen, können Sie alternativ auch eine kostenlose Fahrt mit der Staten Island Ferry unternehmen, welche Sie nahe an der Insel vorbeiführt.

One World Trade Center mit 9/11 Memorial

Mit über 541 Metern ist das One World Trade Center der höchste Wolkenkratzer der Stadt. Das One World Trade Center steht genau neben der Stelle, an der früher die Twin Towers standen, die durch die Terroranschläge im Jahr 2001 zerstört wurden waren. Im Gebäude befinden sich Büros, Restaurants, ein Einkaufszentrum und die Aussichtsplattform One World Observatory. Diese befindet sich auf dem 100., 101. und 102. Stock und ist aktuell New Yorks höchste Aussichtsplattform. Ein Besuch der Aussichtsplattform ist ein buchstäblich überragendes Erlebnis und die tolle Aussicht wird Sie begeistern.

Das 9/11 Memorial, welches zum Gedenken an die Opfer des Anschlags vom 11. September 2001 errichtet wurde, besteht aus zwei großen quadratischen Wasserbassins. Diese befinden sich genau an der Stelle, dem Ground Zero, an der früher die Twin Towers standen. Die Namen der vielen Opfer wurden auf Bronzeplatten eingraviert, die sich um die beiden Becken befinden. Direkt nebenan befindet sich zudem das 9/11 Memorial Museum in dem auf 7 Stockwerken unter der Erde die Geschichte der Anschläge anschaulich dargestellt wird.

Financial District

Im südöstlichsten Teil Manhattans liegt der sogenannte „Financial District“. Hier befinden sich die weltgrößte Wertpapierbörse, die New York Stock Exchange und die Büros zahlreicher Finanzunternehmen, Kreditinstitute und Anwaltskanzleien. Die berühmteste Straße dieses Viertels ist ohne Zweifel die Wall Street. Die rund 1,1 km lange Straße bildet das Herz des New Yorker Finanzdistrikts. Am Ende der Straße befindet sich die bekannte Trinity Church.

Ein besonderer Anziehungspunkt für Touristen ist auch der sich hier befindende Wall-Street-Bulle. Die berühmte Skulptur mit dem offiziellen Namen „Charging Bull“ hat Bildhauer Arturo Di Modica nach dem Börsencrash 1987 aufgestellt. Der über 3 Tonnen schwere Bulle wurde schnell zu einem beliebten Symbol der Wall Street.

Brooklyn

Das multikulturelle Brooklyn ist der größte Stadtbezirk New Yorks und unterteilt sich in viele unterschiedliche Stadtteile wie z.B. Downtown Brooklyn, Brooklyn Heights oder Dumbo. In Brooklyn gibt es viel zu entdecken: die trendigen Boutiquen und Restaurants in Williamsburg, die pittoresken Sandsteinhäuser in Brooklyn Heights, Park Slope und Cobble Hill bis hin zum neuen Brooklyn Bridge Park an der Waterfront mit einem fantastischen Blick auf die Skyline. Alle diese gehören mittlerweile zu den Sehenswürdigkeiten , die man als interessierter Besucher New Yorks gesehen haben muss. Ebenfalls sehenswert ist der 2,4 km² große Prospect Park, der schön gestaltet wurde und wo man an sonnigen Tagen ein wunderbares Picknick genießen kann.

Die vielleicht berühmteste Sehenswürdigkeit Brooklyns liegt direkt am atlantischen Ozean. Coney Island lockt mit einem kleinen Unterhaltungspark und dem wohl besten Hot Dog Laden der Welt: Nathan’s. Alternativ kann man die Zeit hier auch hervorragend am langen Sandstrand verbringen.

Die berühmte 1834 Meter lange Brooklyn Bridge verbindet Brooklyn mit Manhattan und schwebt über dem East River. Die spektakuläre Brücke wurde 1883 fertig gestellt und galt damals als die längste Hängebrücke der Welt. Sowohl bei Tag als auch bei Nacht ist der Anblick der Brücke einzigartig. Heute ist sie ein von Touristen hoch frequentierter Punkt für Abstecher von Manhattan hinüber nach Brooklyn, entweder zu Fuß oder mit dem Fahrrad.

Karte vom Kreuzfahrthafen in Manhattan

Insgesamt gibt es drei Kreuzfahrt-Liegeplätze, an denen mehrere Kreuzfahrtschiffe in und um New York festmachen können. Neben dem in New Jersey gelegenen Cape Liberty Cruise Port (Bayonne) gibt es noch das Brooklyn Cruise Terminal und das Manhattan Cruise Terminal. Bei allen drei Kreuzfahrt Terminals durchqueren die Kreuzfahrtschiffe die Lower New York Bay, passieren die Freiheitsstatue und haben einen wunderbaren Blick auf New Yorks Skyline. Diese einzigartige Einfahrt in den Hafen von New York werden Sie so schnell nicht vergessen!

Das Manhattan Cruise Terminal hat fünf Liegeplätze an den Piers 88, 90 und 92 mit jeweils weitläufigen und großzügigen Terminalgebäuden. Da sich diese Liegeplätze zentral am Rande von Midtown Manhattan befinden, können Sie den Times Square und viele weitere Sehenswürdigkeiten bereits innerhalb ca. 20 Minuten zu Fuß erreichen.

Wissenswertes für Landausflüge in New York

Reedereien und Routen

New York ist einer der bedeutendsten Kreuzfahrthäfen in ganz Nordamerika. Viele Kreuzfahrten starten und enden hier und fahren Routen in die Karibik, zu den Bahamas oder auch nach Kanada. Besonders beliebt sind auch die Transatlantik Kreuzfahrten von Hamburg nach New York.

Zum aktuellen Zeitpunkt können wir Landausflüge nur anbieten, wenn Ihr Schiff an einem der Liegeplätze des Manhattan Cruise Terminals festmacht. Folgende Reedereien legen in der Regel am Manhattan Cruise Terminal an: AIDA Cruises, MSC, P&O, Carnival, Norwegian Cruise Line, Holland America Line, Phoenix, Oceania, Azamara, Silver Sea, Seven Seas.

Einreise und Visum

Deutsche Staatsangehörige benötigen für die Einreise in die USA einen gültigen Reisepass und eine gültige elektronische Einreisegenehmigung (ESTA). Die ESTA Beantragung kostet ungefähr 14 US-Dollar und muss vor Reiseantritt online beantragt werden. Wenn Sie nur über einen vorläufigen Reisepass verfügen, dann benötigen Sie ein Visum.

Wenn New York der erste amerikanische Hafen Ihrer Kreuzfahrt ist und Sie auf dem Seewege anreisen, wird der sogenannte „Facecheck“, eine Sicherheitskontrolle der US-Grenzbehörden, stattfinden, bevor Sie das Festland betreten dürfen. Das Prozedere, der Ablauf und die Dauer können je nach Reederei variieren.

Um sicherzugehen, empfehlen wir generell sich über alle gültigen Einreisebestimmungen direkt bei Ihrer Kreuzfahrt-Reederei und beim Auswärtigen Amt rechtzeitig vor Ihrer Kreuzfahrt zu informieren.

Landeswährung

Die Währung der USA ist der US-Dollar (USD). In den USA werden fast alle Kreditkarten akzeptiert und sind daher auch nahezu unverzichtbar. Mit Ihrer Kreditkarte können Sie an einem Geldautomaten ganz leicht Bargeld abheben. Alternativ können Sie bereits im Vorfeld Geld tauschen oder eine der Wechselstuben nutzen, bei der Sie jedoch Gebühren zahlen müssen.

Taxi und öffentlicher Nahverkehr

Im Big Apple sind die öffentlichen Verkehrsmittel hervorragend ausgebaut und bringen Sie in alle Ecken der Stadt.

Die gelben Taxis gehören standardmäßig zum Stadtbild von Manhattan. Um von A nach B zu kommen, sind sie besonders Nachts eine gute Option. Am Tag müssen Sie deutlich mehr Zeit für eine kurze Strecke einrechnen, da oft sehr viel Verkehr herrscht, besonders zur Rush Hour. Die Taxen fahren alle nach Taxameter und man kann problemlos mit Karte zahlen.

Wer nicht unbedingt mit den gelben Taxis, einem heimlichen Wahrzeichen von New York, fahren will, hat heutzutage auch kostengünstigere Möglichkeiten. Diese sind nicht nur kundenfreundlicher, sondern auch transparenter. So kann man sich heute seinen Fahrer direkt vor die Tür bestellen und weiß den Preis und die Fahrzeit im Vornherein. Das funktioniert ganz einfach mit den Taxi Fahrdienst Apps, von denen es in New York City einige gibt. Uber ist die wohl berühmteste, Lyft, Juno und Via sind die anderen Mitbewerber.

Die New Yorker U-Bahn (MTA New York City Subway) gehört zu den ältesten U-Bahn-Systemen der Welt. Das U-Bahnnetz in New York ist sehr gut ausgebaut und zuverlässig, so fahren viele Linien rund um die Uhr. Die U-Bahn ist das meist genutzte Verkehrsmittel in New York und hat insgesamt 24 verschiedene Strecken. Die Preise für Fahrkarten sind deutlich günstiger als in Deutschland: für gerade mal 2,75 US-Dollar können Sie in jeden Stadtteil vom Big Apple fahren. Mit der U-Bahn kommen Sie in der Regel am schnellsten an Ihr Ziel.

Alternativ kann man auch das gut ausgebaute Busnetz in New York nutzen. Vor allem für Menschen, die nicht gut Treppen steigen können oder für die, die gerne einen Ausblick haben beim Fahren, sind die Linienbusse eine gute Wahl. Allerdings muss man hier etwas Geduld mitbringen, da die Busse oft im stockenden Verkehrsfluss der Hauptstraßen feststecken und auch kürzere Strecken so etwas länger dauern können. Die Preise für die Busse sind genauso preiswert wie für die U-Bahn.

Reisezeit

Die beste Reisezeit für New York ist generell der Frühling und Herbst. In den Monaten April, Mai, September und Oktober herrschen besonders angenehme Temperaturen. Im Herbst ist der sogenannte Indian Summer, die Natur erstrahlt also in bunten und prachtvollen Farben.

Die europäischen Reedereien fahren New York meist nur im Herbst an, bevor Sie Ihr Fahrtgebiet weiter in die Karibik verlegen. AIDA Cruises fährt in der Regel von August bis November den Hafen von New York an.

Die internationalen Reedereien hingegen, bieten New York ganzjährig an.

Webseite Hafenbetreiber und Tourismusorganisation

Eindrücke aus New York

Genießen Sie Ihren Kreuzfahrt-Ausflug in New York mit „Meine Landausflüge“ in kleinen Gruppen! Buchen Sie jetzt Ihren Wunschausflug für New York ab Manhattan Cruise Terminal mit uns!

Landausflug buchen

Landausflug-Tipps und -Angebote per E-Mail!