Landausflüge in Kristiansund

Hier passende Kreuzfahrt Ausflüge finden.

ab pro Person

Tolle Touren
Handverlesene Ausflüge
mit erfahrenen Guides

Kleine Gruppen
Reisen wie mit der
eigenen Familie

Super Preise
Häufig deutlich günstiger
als bei der Reederei

Unsere Angebote für Landausflüge in Kristiansund

Buchen Sie Ihren Landausflug in Kristiansund mit uns. Den passenden Ausflug für Ihren Kreuzfahrt-Aufenthalt können Sie hier auswählen:

Nützliche Informationen für Ausflüge in Kristiansund

Informationen zum Kreuzfahrthafen, zu den schönsten Sehenswürdigkeiten sowie viele nützliche Tipps für Landausflüge in Kristiansund haben wir im Folgenden für Sie zusammengestellt.

Die schönsten Sehenswürdigkeiten in Kristiansund

Die im Nordwesten Norwegens gelegene bunte Stadt Kristiansund erstreckt sich über vier Hauptinseln und mehrere kleinere Inseln. Passend dazu wurde die Stadt mit ihren 24.000 Einwohnern in mehrere Stadtteile aufgeteilt, welche über beeindruckende Brücken miteinander verbunden sind und zusammen ein einzigartiges Hafengebiet bilden. Die vier wichtigsten Stadtteile sind Innlandet, Kirkelandet, Nordlandet und Gomalandet. Im Jahr 1940 erlitt Kristiansund beinahe eine vollständige Zerstörung, als fast 900 Häuser nach einer verheerenden Bombardierung in Flammen aufgingen. In den vergangenen Jahrzehnten wurde die Stadt jedoch wiederaufgebaut, und die Besucher von heute erleben eine komplett neu gestaltete und erblühte Stadt. Die Innenstadt überzeugt mit engen Gassen und malerischer Architektur, die trotz der historischen Brände liebevoll restauriert wurde. Nach dem Wiederaufbau der Stadt, erstrahlt sie heute in vielen bunten Farben und überzeugt mit moderner Architektur gepaart mit Tradition und Geschichte. Historisch gesehen waren neben der Schiffbauindustrie, der Fischfang und die Verarbeitung von Klipp- oder Stockfisch die wichtigsten Wirtschaftszweige.

Neben dem vielseitigen Stadtbild überzeugt das Umland von Kristiansund mit seiner Natur und einer Vielzahl an einmaligen Orten. Lassen Sie sich während Ihres Kreuzfahrt-Aufenthaltes von der atemberaubenden Umgebung faszinieren und begeben Sie sich beispielsweise auf die Suche nach Seeadlern oder besuchen Sie die historischen Schauplätze am Küstenfort und verschiedene pittoreske Fischerdörfer. Am beliebtesten im Umland ist aber wohl eine Fahrt auf der bekannten Atlantikstraße, die sich malerisch über die Schären und über mehrere Brücken schlängelt.

Der Stadtkern von Kristiansund

Die Stadt selbst bietet ein breites Angebot an Kultur, Tradition und Natur und lädt zu einer ausgiebigen Erkundungstour ein. Nachdem man in Kristiansund angekommen ist, empfiehlt es sich, sich mit Hilfe der Sundbåten Fähre einen Überblick über die Stadt und ihre Stadtteile zu verschaffen. Die Fähre ist das älteste öffentliche Transportmittel der Welt und wird bis heute viel und gerne genutzt. Die Rundfahrt über den Sund dauert nur 20 Minuten und bringt einen einmal durch die ganze Stadt. Das Stadtviertel Inlandet begeistert mit einer lebendigen Kulturszene, wo regelmäßig Konzerte, Theateraufführungen und Kunstausstellungen stattfinden.

Kirkelandet ist das historische Zentrum von Kristiansund. Hier befindet sich das Nordmøre-Museum, das einen faszinierenden Einblick in die Geschichte und Kultur der Region bietet. Spazieren Sie entlang der Hafenpromenade und beobachten Sie die Fischerboote, die frischen Fisch und Meeresfrüchte in den lebhaften Fischereihafen bringen. Im Gegensatz zu vielen anderen norwegischen Städten, mit ihren historischen Holzkirchen, ist die Kirklandet Kirche in Kristiansund modern und farbenfroh. 1964 erbaut, sticht sie durch ihre charakteristische Architektur hervor und ist auf den ersten Blick nur schwer als als Kirche zu erkennen. Bei Sonnenschein sind die zahlreichen bunten Fenster besonders hübsch und tauchen das Innere der Kirche in ein atmosphärisches Licht. Ganz in der Nähe der Kirklandet Kirche befindet sich der Varden Aussichtspunkt. Von dort aus hat man eine großartige Aussicht über die Stadt, auf die Insel Grip, den Fjord und die umliegenden Berge.

Wer Kristiansund besucht und sich für Geschichte interessiert, sollte auf keinen Fall die Tradition rund um den Klippfisch verpassen. Diese Delikatesse war lange Zeit der wichtigste Handelszweig der Stadt und trug signifikant zu ihrem Wachstum bei. Im Klippfiskmuseum, direkt gegenüber der Anlegestelle, ist die Geschichte des stark gesalzenen Fisches und seine historische Bedeutung ausgestellt.

Die Atlantikstraße

Absolut lohnenswert ist auch eine Fahrt entlang einer der spektakulärsten Küstenstraßen der Welt. Die sogenannte „Atlanterhavsveien“ schlängelt sich über mehrere Brücken und Schären und bietet atemberaubende Ausblicke auf das tosende Meer. Dieses einmalige Straßenbaukunstwerk ist ein wahres Highlight. Als eine der 18 Landschaftsrouten Norwegens vereint die Atlantikstraße die einmalige Natur mit der Kultur und Geschichte dieser faszinierenden Straße. Folgt man der Straße 64 von Kristiansund Richtung Molde erreicht man sie in 30 Minuten bequem mit dem Auto. Es lohnt sich die Haltemöglichkeiten auf dem 8 km langen Weg zu nutzen. Am größten Rastplatz findet man einen kurzen, aber beeindruckenden Wanderweg, den Höhenweg der Insel Eldhusøya. Vom Parkplatz an der Geitøy-Brücke aus kann man zu einem kleinen Anleger laufen, dieser eignet sich zum Angeln oder für eine Überfahrt in das winzige Fischerdorf Håholmen. Ein Stück weiter westlich befindet sich die Myrbærholm-Brücke, sie bietet auf beiden Seiten Platz um Dorsche, Makrelen und Seelachse zu fangen.

Das malerische Fischerdorf Bud mit seinen etwa 800 Einwohnern, befindet sich an der Hustadsbucht, ungefähr 65 Kilometer südlich von Kristiansund. Einst war das kleine Dorf ein belebtes Handelszentrum in Norwegen, heute strahlt es eher eine romantische Atmosphäre aus, geprägt von kleinen, oft auf Stelzen gebauten Häuschen. Die Anwesenheit zahlreicher Fischerboote verleiht Bud eine typisch norwegische Nationalromantik und macht es zu einem beliebten Ziel für Angler und Touristen. In unmittelbarer Nähe befindet sich ein Museum und die historische Festung Ergan, eine alte Festung, die im Zweiten Weltkrieg als Teil des deutschen Atlantikwalls erbaut wurde.

Sehenswürdigkeiten im Umland von Kristiansund

Auf Erkundungstour im Umland von Kristiansund gibt es einiges zu entdecken. Wanderlustige können den kleinen Berg Kvernberget erklimmen und die schöne Aussicht genießen. Der Aufstieg ist ungefähr 2 km lang und enthält ein kurzes steiles und unebenes Stück. 10 km südlich von Kristiansund steht die historische Kvernes Stabkirche. Ihr genaues Alter ist nicht bekannt, es wird jedoch vermutet, dass sie vor 1432 erbaut wurde.

Eines der Natur-Highlights in der Umgebung ist der ca. 80 Meter hohe Wasserfall Fossen Bratte, welcher der Schauplatz eines Kampfes des Zweiten Weltkrieges war. Das Küstenfort Kvalvik Fort steht ebenfalls in Verbindung mit dem Zweiten Weltkrieg und zählt zu den am besten erhaltenen Befestigungsanlagen in Norwegen. Besucher können die Bunker erkunden, sowie die Kanonen und die ehemalige U-Boot Basis bestaunen.

Zwischen Kristiansund und Molde liegen die Marble Caves in Bergtatt. In den hübschen Höhlen wurde, wie der Name erahnen lässt, Marmor und Kalkstein abgebaut. In anderen Teilen der Höhle wird der 1938 begonnene Abbau auch heute noch fortgeführt. Die öffentlich zugänglichen stillgelegten Höhlen dienen als Konzerthalle und Touristen-Attraktion, ein beliebtes Erlebnis ist die Bootsfahrt durch die bunt erleuchteten unterirdischen Gewässer.

Insel Grip

Die Inselgruppe Grip liegt ca. 15 km nordwestlich von Kristiansund und gehört ebenfalls zur Gemeinde Kristiansund. Das einstige bedeutende Fischerdorf auf der Insel ist heute verlassen, aber die ehemaligen Bewohner haben ihre Häuser gut erhalten und nutzen sie nun als Ferienhäuser. Im Sommer erfreuen sich die bunten Fischerhütten aufgrund ihrer einzigartigen Lage und Architektur großer Beliebtheit als Touristenattraktion. Auf der Insel sind zudem sehenswert der Leuchtturm der Insel und die Stabkirche von Grip, welche Aufzeichnungen zu Folge bereits um 1470 herum erbaut wurde, vermutlich aber wesentlich älter ist.

Insel Smøla

Nordöstlich von Kristiansund liegt die Insel Smøla, welche zu großen Teilen unter Naturschutz steht. Die Hauptinsel zusammen mit den über 5.800 Inseln und Schären verleihen der Inselwelt von Smøla einen ganz besonderen, unverwechselbaren Charakter. Die prärieartige Landschaft, hauptsächlich bestehend aus Steinen und Heidekraut, und die besonderen Schären prägen die Region. Hier sind zudem die mächtigen Weißschwanz-Seeadler zu Hause, und wer die Augen offen hält, hat gute Chancen eines der majestätischen Tiere zu entdecken. Immerhin hat die Insel den dichtesten Weißschwanz-Seeadler Bestand der Welt. Zusätzlich überzeugt die Insel mit ihrer rauen Landschaft und der Mischung aus Natur und Mensch. Das ehemals größte Fischerdorf südlich der Lofoten, Veiholmen, befindet sich ebenfalls auf der Insel und ist mit seinen aktuell ca. 300 Einwohnern bis heute eine lebendige Sehenswürdigkeit.

Karte vom Kreuzfahrthafen in Kristiansund

Bereits die Einfahrt in den Hafen von Kristiansund ist sehenswert. Auf dem Weg zum Liegeplatz kommt man schon an den beeindruckenden Brücken vorbei, welche die Inseln miteinander verbinden. Auch das Umland überzeugt bereits auf dem Weg in den Hafen mit seiner außergewöhnlich schönen norwegischen Natur.

In Kristiansund legen die Kreuzfahrschiffe direkt im Stadtzentrum an. Die zwei Kreuzfahrtschiffanleger „Devoldholmen“ und „Storkaia“ liegen dicht beieinander und sind zentral gelegen, was das Erreichen der Sehenswürdigkeiten in der Stadt schnell und unkompliziert macht. Die meisten Sehenswürdigkeiten lassen sich vom Anleger aus zu Fuß oder mit Hilfe der Fähre erreichen. Vor Ort stehen meistens Tourismusmitarbeiter der Stadt bereit, sie verteilen Stadtpläne und geben Auskunft über interessante Sehenswürdigkeiten und Restaurants.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Wissenswertes für Landausflüge in Kristiansund

Reedereien und Routen

Kristiansund ist ein noch weitgehend unbekannter Kreuzfahrthafen. Bisher steuern nur wenige Kreuzfahrtschiffe diese Destination überhaupt an. Die Stadt setzt sich jedoch aktiv dafür ein, dass in Zukunft mehr Schiffe ihren Weg nach Kristiansund finden. Kristiansund wird bisher vor allem regelmäßig von Hurtigruten angefahren. Aber auch Reedereien wie AIDA Cruises, Nicko Cruises, Phoenix Reisen oder Hapag-Lloyd Cruises steuern den Hafen gelegentlich an.

Andere Häfen, die auf diesen Routen oft angefahren werden, sind häufig Gravdal (Leknes), Haugesund oder Bergen.

Einreise und Visum

Norwegen ist kein Teil der Europäischen Union, jedoch ein Mitglied des Schengen-Raums. Für deutsche Staatsbürger reicht grundsätzlich ein gültiger Personalausweis oder ein gültiger Reisepass für die Einreise.

Generell empfehlen wir sich über alle gültigen Einreisebestimmungen direkt bei Ihrer Kreuzfahrt-Reederei und beim Auswärtigen Amt rechtzeitig vor Ihrer Kreuzfahrt zu informieren.

Landeswährung

Die Währung ist die norwegische Krone (NOK), die sich in 100 Øre unterteilt. 1 Euro sind aktuell ca. 10,74 NOK (Stand Januar 2023).

Für die Bezahlung vor Ort empfehlen wir die Kreditkarte. Beinahe alle Geschäfte in Norwegen akzeptieren heutzutage auch für Kleinstbeträge die Kreditkarte. Halten Sie dabei Ihren Ausweis bereit, denn Sie müssen sich oft identifizieren, um mit Kreditkarte bezahlen zu können. Für den Fall, dass Sie gerne mit Bargeld zahlen möchten, raten wir Ihnen dazu, Wechselstuben in Norwegen aufzusuchen. In Norwegen erhalten Sie nämlich einen besseren Wechselkurs, als wenn Sie Ihr Geld bereits in Deutschland wechseln.

Taxi und öffentlicher Nahverkehr

Kristiansund verfügt über ein gut ausgebautes öffentliches Nahverkehrsnetz. Das Rückgrat des Nahverkehrs in Kristiansund bilden die Busse. Es gibt ein gut ausgebautes Netzwerk von Buslinien, die verschiedene Stadtteile miteinander verbinden. Die Busse fahren regelmäßig und pünktlich. Fußläufig vom Hafen entfernt befindet sich ein Busterminal.

In unmittelbarer Nähe des Hafens stehen außerdem mehrere Taxiunternehmen zur Verfügung. Da die Anlegestellen der Kreuzfahrtschiffe sehr zentral gelegen sind, lassen sich die meisten Sehenswürdigkeiten aber auch schnell und einfach zu Fuß oder mit der Fähre erreichen.

Da Kristiansund aus vier Inseln besteht, spielen auch die Fähren eine wichtige Rolle im öffentlichen Nahverkehr. Sie verbinden die verschiedenen Inseln miteinander und ermöglichen einen einfachen und schnellen Zugang zu den verschiedenen Stadtteilen. Die Sundbåten, eine Personenfähre, ist das pulsierende Herz der Stadt und verkehrt auf dem Sund. Diese Fähre gehört zu den ältesten öffentlichen Verkehrsmitteln der Welt und ist seit 1876 unter dem gleichen Logo in Betrieb. Eine Rundfahrt zwischen den vier Stadtteilen dauert etwa 20 Minuten, wobei die Sundbåten eine beliebte und authentische Möglichkeit bietet, die verschiedenen Facetten der Stadt zu entdecken.

Reisezeit

Kristiansund hat ein gemäßigtes ozeanisches Klima. Das Klima in Kristiansund ist durch milde Temperaturen, aber auch durch relativ hohe Niederschlagsmengen geprägt. Die Niederschläge verteilen sich über das gesamte Jahr und die Durchschnittstemperatur liegt bei 8 °C. In den Sommermonaten kann es in Kristiansund milde 17 °C warm werden, mit bis zu 10 Sonnenstunden. Somit eignet sich ein Besuch vor allem in den Sommer– und frühen Herbstmonaten. Insgesamt lässt sich das Klima in Kristiansund als mild und feucht beschreiben. Es ist wichtig, sich auf wechselhafte Wetterbedingungen einzustellen, insbesondere was Regen betrifft. Besucher sollten daher stets wetterfeste Kleidung mitnehmen und sich auf mögliche Temperaturschwankungen vorbereiten.

Die Hauptsaison für Kreuzfahrtschiffe in Kristiansund ist in den Monaten Juni bis September.

Webseite Hafenbetreiber und Tourismusorganisation

Eindrücke aus Kristiansund

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Genießen Sie Ihren Kreuzfahrt-Ausflug in Kristiansund mit „Meine Landausflüge“! Buchen Sie jetzt Ihren Wunschausflug mit uns!

Landausflug buchen

Landausflug-Tipps und -Angebote per E-Mail!

Meine Einwilligung ist jederzeit widerruflich. Die Datenschutzerklärung von "Meine Landausflüge" finden Sie hier.