Landausflüge in Salalah

Hier die besten Kreuzfahrt Ausflüge finden.

ab pro Person

Tolle Touren
Handverlesene Ausflüge
mit erfahrenen Guides

Kleine Gruppen
Reisen wie mit der
eigenen Familie

Super Preise
Häufig deutlich günstiger
als bei der Reederei

Unsere Angebote für Landausflüge in Salalah

Buchen Sie Ihren Landausflug in Salalah mit uns. Den passenden Ausflug für Ihren Kreuzfahrt-Aufenthalt können Sie hier auswählen:

Wollen Sie Ihren Landgang ganz bequem und ohne zeitaufwändige Organisation buchen? Dann finden Sie hier genau das richtige Angebot! Wählen Sie aus unseren spannenden Touren und genießen Sie Ihr Ausflugserlebnis im Komplettpaket.

Kleine Gruppen

Ausflüge in familiärer Atmosphäre

Toller Service

Abholung direkt am Hafen

Hohe Zuverlässigkeit

Pünktlich-zurück-zum-Schiff Garantie
Wenn Sie die Stadt und Umgebung auf eigene Faust erkunden möchten, dann sind Sie hier genau richtig. Für alle, die Ihren Kreuzfahrt-Ausflug lieber selbst organisieren, bieten wir hier die passenden Angebote.

Effektive Zeiteinteilung

Aktivtäten bereits vorab buchen

Günstiger Landgang

Geld durch eigene Organisation sparen

Hohe Individualität

Aktivitäten und Zeiten frei einteilen

Nützliche Informationen für Ausflüge in Salalah

Informationen zum Kreuzfahrthafen, zu den schönsten Sehenswürdigkeiten sowie viele nützliche Tipps für Landausflüge in und um Salalah haben wir im Folgenden für Sie zusammengestellt.

Die schönsten Sehenswürdigkeiten in und um Salalah

Salalah ist eines der grünsten Gebiete des Omans. Hier weicht die karge Wüstenlandschaft fruchtbaren Kokosnusspalmen, Bananenbäumen und einem wunderschönen Stadtstrand. Die als „Karibik des Omans“ bezeichnete Stadt ist mit ihren grünen Pflanzen, traumhaften Sandstränden und Palmen ein beliebter Urlaubsort bei Einheimischen und Europäern. Nach Muscat ist Salalah das am besten entwickeltste Gebiet im Oman und beherbergt einen der längsten Strände des Landes. Der Hafen Salalahs wird aufgrund seiner Größe und Bedeutung regelmäßig mit dem Rotterdams verglichen und stellt einen der größten Arbeitgeber im Oman dar.

Salalah

Salalah liegt im Südwesten des Omans und ist dank des Regens in den Sommermonaten eine echte Oase. Die grün bewachsene Umgebung mit Palmen und Bäumen ist bekannt für tropische Früchte, die Sie an den zahlreichen Verkaufsständen erwerben können, wo sie direkt vom Baum verkauft werden. Die reifen Früchte verbreiten einen köstlichen Duft. Zwischen Blütenpracht und Kultur gibt es hier einige Highlights, die Sie nicht verpassen sollten.

Altstadt Al Haffa

In der Altstadt befinden sich die meisten Sehenswürdigkeiten, weshalb Sie einen guten Ausgangspunkt für die Erkundung Salalahs darstellt. Begutachten Sie unterdessen den beeindruckenden jemenitischen Baustil der hier gelegenen Häuser. Das historische Flair und die traditionelle Bauweise laden zum Schlendern und Verweilen ein.

Eines der Highlights in der Altstadt ist der Al-Husn-Palast, die herrschaftliche Sommerresidenz des Sultans. Ein weiteres Gebäude stellt ein bekanntes Wahrzeichen der Provinz dar – der Uhrenturm Burj an-Nahdah. Er ist gerade am Abend mit seiner stimmungsvollen Beleuchtung ein tolles Fotomotiv. Im Zentrum der Stadt wartet zudem ein weiteres Highlight auf Sie: die Sultan-Qaboos-Moschee. Sie ist die etwas kleinere Version der gleichnamigen Moschee in Muscat und bietet dennoch für 14.000 Gläubige Platz zum Beten. Für Nicht-Muslime ist sie rund zwei Stunden am Tag geöffnet. Das Gotteshaus verfügt über eine eindrucksvolle Architektur und ist definitiv einen Besuch wert.

Weihrauch-Märkte

Gerade in den kühleren Abendstunden bietet sich ein Besuch auf dem Markt an, den Sie nahezu ausschließlich mit Ihrem Geruchssinn ausmachen könnten. Der Duft von verschiedenen Gewürzen, Obst, Duftölen und vor allem Weihrauch erfüllt die gesamte Umgebung. Weihrauch findet seinen Ursprung unter anderem in der Region Salalahs und schon die alten Ägypter partizipierten an ihm. Heute heißt es, der beste Weihrauch der Welt komme aus Salalah. Ein Marktbesuch lohnt sich hier gerade, da die Omani sehr angenehme Händler sind und Sie weder umzingeln werden, noch versuchen, Sie über den Tisch zu ziehen. Dennoch sollten Sie in jedem Fall auf den Märkten handeln, denn das gehört hier dazu. Beginnen Sie mit der Hälfte des geforderten Preises.

Mughsail Beach

Rund 20 Kilometer von Salalah entfernt befindet sich der Strand von Al Mughsail. Dieser Badeort ist definitiv einen Ausflug wert. Er birgt eine herrliche Kombination aus grünen Wiesen und einem acht Kilometer langen paradiesischen Strand. Die umliegenden Berge sorgen nicht nur für eine schöne Kulisse, sondern sind auch das Zuhause von zahlreichen Dromedaren, die sich während der Sommermonate gerne in Strandnähe zeigen, was den Besuch des Strands zu einem echten Spektakel machen kann. Doch die Natur hat hier sogar noch mehr zu bieten – die sogenannten Blowholes. Das sind Meereshöhlen, aus denen durch den Druck des Meerwassers bis zu zehn Meter hohe Wasserfontänen emporschießen. Zu finden sind sie im Südwesten des Strandes. Hier befindet sich auch ein Aussichtspunkt, der Ihnen einen schönen Blick auf die Küste eröffnet.

Gardens Mall

Die Gardens Mall ist ein großes klimatisiertes Einkaufszentrum, das mit zahlreichen Geschäften und Restaurants zum Shoppen und Verweilen einlädt. Wer den warmen Temperaturen einmal entfliehen möchte, kann hier ein paar entspannte Shopping-Stunden verbringen. Lokale Erzeugnisse wie Weihrauch, Parfums und handgemachte Räuchergefäße werden hier unter anderem angeboten.

Taqah

Eine weitere tolle Sehenswürdigkeit nahe Salalah ist Taqah, eine Küstenstadt, in dessen Ortsmitte sich eine alte Festung befindet. Das Taqah Fort besteht zum einen aus der Wehranlage und zum anderen aus dem Wohnsitz des ehemaligen Gouverneurs und war somit zum Teil ein Wohnfort. Nachdem die Residenz noch bis 1984 bewohnt wurde, begannen in den darauffolgenden Jahren die Renovierungsarbeiten. Zehn Jahre später wurde die Festung für Besichtigungen freigegeben und überzeugt mit einem wunderschön eingerichteten Innenbereich, der Sie in die vergangene Zeit eintauchen lässt. Alte Ausstellungsstücke zeigen das Leben der Menschen in dieser Gegend seit dem 12. Jahrhundert. Neben unzähligen Gängen, Treppen, Terrassen und kleinen Räumen, ist auch das Schlafzimmer der Burg ein echtes Highlight. Hier befindet sich noch das alte Himmelbett aus der Zeit, in der die Burg als Residenz diente. Auch den oberen Teil der Burg sollten Sie nicht auslassen, da ein toller Ausblick bis zum Strand auf sich warten lässt.

Ubar

Gute zwei Stunden von Salalah entfernt liegt Ubar mit ihrer legendären Ausgrabungsstätte. Die magische Stadt befindet sich hinter der größten Sandwüste der Welt, der Rub Al Khali Wüste,und sieht sich zahlreichen Legenden gegenüber. Sowohl im Koran als auch in der Bibel wird Ubar als prunkvolle mit Säulen geziert Stadt beschrieben, doch konnte sie lange nicht ausfindig gemacht werden. Erst 1992 wurde sie freigelegt. Ubar war eine der wichtigsten Handelsstädte an der Weihrauchstraße. Heute befindet sich dort auch ein Museum, in dem Ausgrabungen und Fotografien begutachtet werden können.

Karte vom Kreuzfahrthafen in Salalah

Nicht umsonst wird der Hafen Salalahs gerne mit Rotterdam verglichen – der Container- und Industriehafen liegt am Arabischen Meer und ist somit für den regionalen und internationalen Handel bedeutsam. Das ist zudem der Grund, warum der Hafen einer der größten Arbeitgeber der Region ist.

Kreuzfahrten spielen hier ebenfalls eine große Rolle. Die Schiffe legen direkt im Industriehafen an. Da das Hafengelände sehr weitläufig ist und Passagiere sich dort nicht frei bewegen dürfen, gibt es einen kostenlosen Shuttle, mit dem Sie den Hafenausgang erreichen. Die Lage des Hafens ist mit rund 18 Kilometer Entfernung vom Zentrum Salalahs recht weit außerhalb. Daher stehen Taxen am Hafenausgang bereit. Diese oder Shuttlebus-Möglichkeiten sollten Sie nutzen, da zwischen dem Hafen und der Stadt nichts als karge Wüstenlandschaft und Industrie zu finden ist. Ebenso lohnt sich ein geführter Landausflug zu den Naturschönheiten der Region.

Wissenswertes für Landausflüge in Salalah

Reedereien und Routen

Im Rahmen von Orient-Routen wird auch der Oman mit Salalah gerne von den verschiedenen Reedereien angefahren. Unter anderem steuern die Mein Schiff Flotte von TUI Cruises und weitere Reedereien wie Crystal Cruises, AIDA Cruises und MSC Cruises Salalah an.

Meist ist auf diesen Routen Dubai der Start- und Endhafen. Weitere Häfen, die im Zuge dessen häufig angefahren werden sind zum Beispiel Abu Dhabi, Doha und Muscat.

Einreise und Visum

Die meisten Kreuzfahrtschiffe bleiben in Salalah meist nur wenige Stunden, sodass Gäste in der Regel von der generellen Visapflicht befreit sind, sofern Ihr Aufenthalt nicht länger als 24 Stunden dauert. Sie benötigen nur Ihre Bordkarte und eine Landgangskarte (Tourist Entry Permit). Beide bekommen Sie von Ihrer Reederei ausgehändigt.

Dauert Ihr Aufenthalt im Sultanat Oman länger als 24 Stunden, so benötigen Sie ein Visum. Zudem benötigen Deutsche, Österreichische und Schweizer Staatsbürger einen Reisepass, der während Ihrer Reise noch mindestens 6 Monate gültig ist. Dieser kann auch vorläufig sein.

Informieren Sie sich bitte bei Ihrer Kreuzfahrt-Reederei über die jeweils gültigen Einreisebestimmungen Ihrer Kreuzfahrt, um sicherzugehen.

Landeswährung

Die Landeswährung im Oman ist der Omanische Rial (OMR). Ein Euro entspricht dabei rund 0,40 OMR. Der OMR wird unterteilt in 1000 Baisa.

Mit der Kreditkarte können Sie im Oman problemlos an entsprechend gekennzeichneten Automaten Geld abheben. Sie haben zudem die Möglichkeit, in den Banken Geld umzutauschen. Geöffnet haben diese meist von samstags bis mittwochs zwischen 8:00 und 12:00 Uhr sowie donnerstags von 8:00 bis 11:00 Uhr.

Taxi und öffentlicher Nahverkehr

Sofern Sie auf eigene Faust unterwegs sind, eignet sich am besten ein Taxi für die Fortbewegung. Diese stehen in der Regel immer am Hafen bereit. Innerhalb Salalahs gibt es keine öffentlichen Verkehrsmittel. Zudem gibt es auch die Möglichkeit, im Zentrum von Salalah einen Mietwagen zu nehmen.

Reisezeit

Gerade in unseren kalten Wintermonaten, herrschen in Salalah angenehme Temperaturen zwischen 25 und 30 Grad Celsius. Daher sind die Wintermonate die beste Reisezeit für einen Besuch der Stadt und der Region.

Kreuzfahrtschiffe verkehren in der Regel von Oktober bis Mai in der Region.

Webseite Hafenbetreiber und Tourismusorganisation

Video: Eindrücke vom Oman

Kreuzfahrt-Ausflüge mit „Meine Landausflüge“ machen Ihren Kreuzfahrt-Aufenthalt in Salalah zu einem tollen Erlebnis! Buchen Sie jetzt Ihren Wunschausflug in Salalah mit uns!

Landausflug buchen

Landausflug-Tipps und -Angebote per E-Mail!