Landausflüge in Malakka

Hier die besten Kreuzfahrt Ausflüge finden.

Tolle Touren
Handverlesene Ausflüge
mit erfahrenen Guides.

Kleine Gruppen
Reisen wie mit der
eigenen Familie

Super Preise
Häufig deutlich günstiger
als bei der Reederei

Unsere Angebote für Landausflüge in Malakka

Buchen Sie Ihren Landausflug in Malakka mit uns. Den passenden Ausflug für Ihren Kreuzfahrt-Aufenthalt können Sie hier auswählen:

Wollen Sie Ihren Landgang ganz bequem und ohne zeitaufwändige Organisation buchen? Dann finden Sie hier genau das richtige Angebot! Wählen Sie aus unseren spannenden Touren und genießen Sie Ihr Ausflugserlebnis im Komplettpaket.

Kleine Gruppen

Ausflüge in familiärer Atmosphäre

Toller Service

Abholung direkt am Hafen

Hohe Zuverlässigkeit

Pünktlich-zurück-zum-Schiff Garantie
Aktuell bieten wir an diesem Hafen keine geführten Landausflüge an. Wir arbeiten aber bereits daran! Buchen Sie bis dato gerne Ausflüge an einem anderen unserer Häfen auf Ihrer Route.
Wenn Sie die Stadt und Umgebung auf eigene Faust erkunden möchten, dann sind Sie hier genau richtig. Für alle, die Ihren Kreuzfahrt-Ausflug lieber selbst organisieren, bieten wir hier die passenden Angebote.

Effektive Zeiteinteilung

Aktivtäten bereits vorab buchen

Günstiger Landgang

Geld durch eigene Organisation sparen

Hohe Individualität

Aktivitäten und Zeiten frei einteilen

Nützliche Informationen für Ausflüge in Malakka

Informationen zum Kreuzfahrthafen, zu den schönsten Sehenswürdigkeiten sowie viele nützliche Tipps für Landausflüge in Malakka haben wir im Folgenden für Sie zusammengestellt.

Die schönsten Sehenswürdigkeiten in Malakka

Malakka ist die drittgrößte und zugleich älteste Stadt Malaysias. Sie ist eine Küstenstadt im gleichnamigen Bundesstaat im Westen auf der malaiischen Halbinsel. Nach ihr ist auch die Meerenge in Südostasien, die Straße von Malakka benannt. Malakka oder auch Melaka (malayiisch) wie sie von den Einheimischen auch genannt wird, ist berühmt für die zahlreichen kulturellen Spuren. Sehenswert ist die Altstadt aus holländischer Kolonialzeit. Es gibt zudem einen Sultanspalast, eine portugiesische Festung, einen Hindu Tempel, chinesische Kaufmannshäuser und den bekannten holländischen „Roten Platz“ mit der Christuskirche. Wegen dieser multikulturellen Architektur wird Malakka gemeinsam mit George Town auf Penang seit 2008 auf der Liste des Weltkulturerbes der UNESCO geführt.

Dutch Square

Der bekannte holländische „Rote Platz“ ist umgeben von einer Gruppe hellroten, terrakotta-farbigen kolonialen Gebäuden. Eines der bekanntesten Gebäude auf dem Platz ist das Stadthuys (Niederländisches Rathaus), in dem sich heute das Historische Museum befindet. Das Gebäude wurde 1660 fertiggestellt und gilt als das älteste existierende holländische Gebäude im Osten. Ebenso finden Sie am Dutch Square die Christuskirche, sowie den zentralen Queen Victoria Brunnen in der Mitte des Platzes. Außerdem befindet sich ist dort auch das Malaysia Youth Museum, die Kunstgalerie und der Tang Beng Swee Uhrenturm. Der Platz spiegelt die abwechslungsreiche Geschichte von Melaka, der holländischen Verwaltung (Stadthuys), der britischen Kolonisation (Queen Victoria Brunnen) und der chinesischen Siedler (Tan Beng Swee Clocktower) wieder.

Chinatown

Im Chinatown von Malakka sind noch sehr viele alte chinesische Gebäude zu sehen. In einem der interessanten Häuser ist das Baba Nyonya Heritage Museum beheimatet. Das Museum befindet sich in einem komplett erhaltenen alten chinesischen Wohnhaus und vermittelt einen authentischen Eindruck von der Lebensweise der alten chinesischen Familien. In Chinatown können auch die verschiedensten chinesischen Tempel besichtigt werden. Unter anderem findet man hier den ältesten chinesischen Tempel, den 1645 gegründeten Cheng-Hoon-Teng Tempel. Hier können Sie alles gut zu Fuß erreichen und gemütlich durch die belebten Straßen Chinatowns schlendern.

Die Jonker Street ist die wohl bekannteste Straße in ganz Malakka und liegt mitten im Herzen Chinatowns. Tagsüber haben hier jede Menge Geschäfte, Restaurants sowie Cafes geöffnet und laden zum Bummeln ein. Richtig trubelig wird es aber vor allem am Wochenende, da von Freitag bis Sonntag hier jeden Abend ab 18 Uhr ein Nachtmarkt stattfindet.

Porta de Santiago (A Famosa Festung)

Die Porta de Santiago – das Festungstor – ist eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten bei einem Besuch in Malakka. Es zählt zu einem der wichtigsten, historischen Wahrzeichen und ist eines der ältesten noch erhaltenen europäischen architektonischen Überreste in ganz Asien. Der Name A Famosa, war der Name des ursprünglichen Forts von dem aus die Portugiesen im 16. Jahrhundert über die Stadt Malakka herrschten. Leider wurde das einst mächtige Fort 1806 fast vollständig zerstört, übrig blieb lediglich das massive Festungstor, welches auch heute noch besichtigt werden kann.

Malakka Straits Moschee

Die Moschee von Malakka Straits (Masjid Selat Melaka) ist eine auf Stelzen gebaute Moschee. Sie ist auch als schwimmende Moschee von Malakka bekannt, da sie bei hohem Wasserstand komplett von Wasser umgeben ist. Die Moschee befindet sich auf Pulau Melaka, einer künstlich angelegten, 40 ha großen Insel, die sich in unmittelbarer Nähe des Stadtzentrums von Malakka befindet.

Die Moschee wurde am 24. November 2006 von Malaysias König offiziell zeremoniell eröffnet. Das Gebäude ist in jeder Hinsicht mehr als beeindruckend, da sie im modernen islamischen Design kombiniert mit malaysischer Handwerkskunst gebaut ist. Die Fassade der Moschee ist mit Buntglasfenstern mit islamischen Motiven verziert. Außen thront ein 30 m hohes Minarett, das zugleich auch als Leuchtturm und Wegweiser für Boote, Schiffe und Flugzeuge dient.

Menara Taming Sari Aussichtsturm

Bewundern Sie eine Vielzahl der interessanten und historischen Sehenswürdigkeiten von Malakka von oben. Der Drehturm mit Aussichtsplattform unweit des Stadtzentrums ist insgesamt 110 Meter hoch und bietet eine 360° Aussicht über der Stadt. Von der Plattform in 80 Metern Höhe können Sie sich selbst überzeugen von der Schönheit der ausgedehnten, malerischen Meerenge von Malakka und der rasenden Entwicklung der Stadt.

Karte vom Kreuzfahrthafen in Malakka

Malakka hat einen sehr kleinen aber natürlichen Hafen, der von mehreren kleinen Inseln vor Stürmen geschützt wird. Die meisten größeren Kreuzfahrtschiffe liegen hier auf Reede und benutzen Tenderboote um die Kreuzfahrtgäste an Land zum Parameswara Jetty zu bringen. Das Stadtzentrum kann von dort aus einfach auf eigene Faust erkundet werden.

Aktuell befindet sich allerdings auch ein internationaler Kreuzfahrthafen in Bau, an dem zukünftig bis zu vier Kreuzfahrtschiffe gleichzeitig anlegen können sollen.

Buchen Sie einen Landausflug über uns, werden Sie selbstverständlich am Ankunftsplatz der Tenderboote abgeholt.

Wissenswertes für Landausflüge in Malakka

Reedereien und Routen

Malakka zählt nicht zu den ganz häufigen Anlaufhäfen der europäischen Reedereien, wird aber nach und nach immer bekannter. Mittlerweile haben AIDA Cruises, Costa und TUI mit der Mein Schiff den Hafen gelegentlich neben Langkawi und Port Klang in Ihren Südostasien-Routen in das Programm aufgenommen.

Einreise und Visum

Für die Einreise nach Malaysia benötigen Sie kein Visum. Sie benötigen jedoch einen Reisepass, der mindestens noch eine Gültigkeit von sechs Monaten über das Aufenthaltsende hinaus hat.

Um sicher zu gehen, empfehlen wir, sich generell über alle gültigen Einreisebestimmungen direkt bei Ihrer Kreuzfahrt-Reederei oder beim Auswärtigen Amt vor Ihrer Kreuzfahrt zu informieren.

Landeswährung

Die Währung in Malaysia ist der Malaysische Ringitt (MYR), 100 MYR = 21,60 Euro. Diesen können Sie bereits vor Beginn Ihrer Kreuzfahrt umtauschen. In der Regel können Sie auch überall mit Kreditkarte bezahlen. Achtung: Bei manchen Taxifahrten wird keine Kreditkarte akzeptiert, daher empfehlen wir, vorher etwas Ringgit (MYR) abzuheben oder umzutauschen.

Taxi und öffentlicher Nahverkehr

Haben Sie keinen Transfer oder geführten Landausflug gebucht, stehen Ihnen am Hafen von Malakka Taxen bereit. Erfahrungen zeigen, dass es besser ist, vorab den Preis festzulegen um danach keine bösen Überraschungen zu erleben. Jedoch ist der Weg in die Stadt auch gut zu Fuß erreichbar. Einen anderer öffentlichen Nahverkehr steht in Malakka nicht zur Verfügung.

Die originellste Art, sich in der Altstadt von Malakka zu bewegen, ist eine Rikscha-Fahrt. Beim Dekorieren dieser außergewöhnlichen Fortbewegungsmittel sind die Besitzer äußerst kreativ und es ist alles erlaubt. Je bunter, üppiger und einfallsreicher der Schmuck, umso besser.

Reisezeit

Auf Malakka herrscht generell ein sehr tropisches Klima. Wollen Sie Regen und hohe Temperaturen umgehen, ist die beste Reisezeit in den Wintermonaten zwischen Januar und Februar oder auch in den Sommermonaten Juni, Juli und August zu wählen. Während dieser Monate ist das Wetter für einen Urlaub in Malaysia am besten. Es ist meist sonnig, gleichzeitig ist die Luftfeuchtigkeit noch nicht so hoch und die durchschnittliche Temperatur liegt bei angenehmen 25 Grad.

Webseite Hafenbetreiber und Tourismusorganisation

Video: Eindrücke von Malakka

Kreuzfahrt-Ausflüge mit „Meine Landausflüge“ machen Ihren Kreuzfahrt-Aufenthalt in Malakka zu einem tollen Erlebnis! Derzeit arbeiten wir noch an unserem eigenen Angebot in Malakka. Schauen Sie deshalb gerne regelmäßig auf dieser Seite vorbei.

Landausflug buchen

Landausflug-Tipps und -Angebote per E-Mail!