0800-0004913
Landausflug in Alta

Landausflüge in Alta

Hier passende Kreuzfahrt Ausflüge finden.

ab pro Person

Tolle Touren
Handverlesene Ausflüge
mit erfahrenen Guides

Kleine Gruppen
Reisen wie mit der
eigenen Familie

Super Preise
Häufig deutlich günstiger
als bei der Reederei

Unsere Angebote für Landausflüge in Alta

Buchen Sie Ihren Landausflug in Alta mit uns. Den passenden Ausflug für Ihren Kreuzfahrt-Aufenthalt können Sie hier auswählen:

Nützliche Informationen für Ausflüge in Alta

Informationen zum Kreuzfahrthafen, zu den schönsten Sehenswürdigkeiten sowie viele nützliche Tipps für Landausflüge in und um Alta haben wir im Folgenden für Sie zusammengestellt.

Die schönsten Sehenswürdigkeiten in und um Alta

Der Ort Alta, welcher an der Nordküste Norwegens nördlich des Polarkreises und am Ende des Altafjords liegt, ist mit seinen ca. 12.000 Einwohnern die größte Stadt in der norwegischen Provinz Troms og Finnmark. Alta wurde 1704 von eingewanderten Finnen gegründet und war für einige Jahre die weltweit nördlichste Ortschaft. Nach dem 2.Weltkrieg war die Stadt nahezu zerstört. Der Wiederaufbau erfolgte allerdings nicht mit den historischen Bausubstanzen, weshalb das heutige Stadtbild von Alta eher von modernen Bauten geprägt ist. In der ca. 4 km entfernten Hjemmeluft-Bucht, findet man noch heute spannende prähistorische Felszeichnungen der Ureinwohner Norwegens, welche man besichtigen kann.

Im Sommer laden malerische Landschaften wie Wälder, Hochebenen und Küstenlandschaften zu sportlichen Aktivitäten und ebenso zum Verweilen ein. Besonders das Finnmarkplateau ist zu jeder Jahreszeit attraktiv. Südlich von Alta fließt der Altaelv durch den steilen Alta-Canyon, welcher zu aktionsreichen Kanufahrten oder aufregenden Angeltouren einlädt. Von Mai bis August sorgt die Mitternachtssonne für Tageslicht rund um die Uhr, so dass Unternehmungslustigen keine Grenzen gesetzt sind.

Aber auch im Winter gibt es einiges zu entdecken. Neben allerlei Wintersportaktivitäten wie Skifahren, Schneeschuhwandern und Huskyschlittenfahren, bietet sich besonders sobald es dunkel wird, mit etwas Glück ein ganz besonderes Ereignis. Die Stadt Alta ist nämlich bekannt für die Beobachtung der majestätischen Nordlichter, und so nahm sie 1999 den Beinamen „Stadt der Nordlichter“ an.

Nordlichtkathedrale

Ein absolutes Highlight ist die größte Kirche Altas, die Nordlichtkathedrale. Sie wurde von Kolbjørn Jenssen erbaut und 2013 eingeweiht. Seither gilt die Kathedrale als kulturelles Wahrzeichen der Stadt Alta. Die Nordlichtkathedrale wurde im typisch skandinavischem Stil erbaut. Als modernes Gebäude ist sie eine architektonische Attraktion, denn sie ragt spiralförmig dem Himmel entgegen. Das Bauwerk wirkt aus allen Perspektiven wellenförmig und soll dabei an die wehenden Nordlichter erinnern. Nicht nur die Bauweise zieht seine Inspiration aus den Nordlichtern, auch die 47 m hohe Kirche ist mit Titanplatten verkleidet, damit die Fassade in den dunklen Wintermonaten die Nordlichter optimal reflektieren kann. Auch im Inneren der Kathedrale wird diese Thematik fortgeführt, alle Orgelpfeifen sind in der Form der Nordlichter angeordnet. Vor allem im Winter kann man hier ein unvergessliches Spektakel bestaunen, das es wohl sonst kaum auf der Welt gibt!

Alta Museum

Das Alta Museum ist der Stolz der Gemeinde und ein archäologisches Freilichtmuseum mit Panoramaaussicht auf den Altafjord. Jungsteinzeitliche und bronzezeitliche Felsritzungen, welche aus dem Jahr 4000 v. Chr. stammen, sind dort zu bestaunen. Erste Zeichnungen wurden im Herbst 1972 entdeckt. Sie sind 2000 bis 6200 Jahre alt und zeigen Glaubensvorstellungen und Arbeitsabläufe der Jäger und Fischer. 1985 wurde das Museum dann zum UNESCO Weltkulturerbe erklärt und 1993 sogar als „European Museum of the Year“ ausgezeichnet. Nordeuropas größte und reichste Felszeichnungsfelder sind auf 2,9 km Gehwegen entspannt zu erreichen. Darüber hinaus sind in dem Museum historische Ausstellungen, ein Souvenirgeschäft sowie ein Café mit Panoramablick vorzufinden. Das Museum bietet auch Audioguides in Deutsch.

Tirpitz-Museum

Das Tirpitz-Museum ist ein kleines privat betriebenes Museum und liegt ca. 16 km entfernt von Alta im Dorf Kåfjord. Der Altafjord war einst der größte Marinestützpunkt der Deutschen während des Zweiten Weltkriegs. Das hölzerne Museumsgebäude stammt aus den 1880er Jahren und diente bis 1961 als erstes Altenpflegeheim der Provinz Troms og Finnmark. Das Museum bietet eine einzigartige Sammlung zahlreicher Relikte des deutschen Schlachtschiffes „Tirpitz“ sowie andere Militaria. Ein Film berichtet über die Geschehnisse im Kåfjord 1943 bis hin zum Untergang 1944 in der Nähe von Tromsø. Das Museum ist im Besitz der größten Sammlung von Artefakten und Tirpitz-Fotos der Welt. Viele dieser Gegenstände sind persönliche Gegenstände der Besatzungsmitglieder. Das Museum ist nur im Sommer von Juni bis August geöffnet.

Igluhotel

Eis- und Schneehotels sind mittlerweile in den nördlichen Breitengraden zu einem angesagten Reisetrend geworden und definitiv ein unvergessliches Erlebnis am Polarkreis. Das Sorrisniva Iglu Hotel liegt am Ufer des Flusses Alta, inmitten einer wunderschönen Naturlandschaft. Das einzigartige Hotel besteht sowohl von Innen, als auch von Außen komplett aus Eis und Schnee. Rentierfelle und warme Schlafsäcke sorgen in den Iglus für eine angenehme Nachtruhe, mit Temperaturen die konstant zwischen -4 und -7° Celsius liegen. Um Ihnen dieses einzigartige Abenteuer bieten zu können, wird die 2.000 m² große Luxusherberge jedes Jahr im Winter von mehreren Künstlern aufs Neue gebaut. Mitte Dezember jeden Jahres öffnen sich die Pforten des Hotels, bevor es im Frühling, ungefähr Anfang April, dann einfach wieder weg schmilzt. Das erste Sorrisniva Iglu-Hotel wurde 1999 gebaut und ist somit weltweit das zweite seiner Art. Ein absolutes Highlight ist zudem die spektakuläre Eisbar, bei der Bier und andere Getränke in Gläsern aus Eis serviert werden. Neben der gehobenen Küche, bietet das Hotel auch spektakuläre, künstlerische Eisskulpturen.

Langfjord

Der Langfjord ist ein Nebenfjord des berühmten Romsdalfjordes und erstreckt sich vom Hauptarm des Altafjords im Osten bis zur kleinen Ansiedlung Langfjordbotn im Westen. Er liegt 25 km nordwestlich der Stadt Alta und ist in ca. 40 Minuten Fahrzeit zu erreichen. Der Fjord ist ca. 31 km lang und etwa 1 km breit und wird zum Teil von bis zu 1000 m hohen Bergen ummantelt. Hier kann man eine der malerischsten Fjordlandschaften Norwegens bestaunen. Am Nordufer befinden sich kleine Ansiedlungen, welche nur aus wenigen Häusern bestehen, darunter unter anderem Vuojatluckta und Dappeluakta. Im Langfjord befinden sich mehrere Fischzuchten und er entpuppt sich auch als Eldorado für Seelachs-Angler. Für alle Abenteuerlustigen lädt der Fjord zu spannenden Kanu- und Kajakfahrten ein.

Alta-Canyon

Der Alta-Canyon, auch „Sautso-Canyon“ genannt, ist eine Schlucht entlang des nördlichsten Fluss Europas Altaelv. Das Tal liegt in der Gemeinde Alta, ca. 35 km von der Stadt Alta entfernt. Mit einer Länge von 12 km und einer Tiefe von etwa 300 bis 420 m ist sie die größte Schlucht Nordeuropas. Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, um den atemberaubenden Canyon zu bestaunen, ob wandern, mit einem Flussboot oder dem Kanu. Die Schlucht beginnt flussabwärts vom Kraftwerk Alta. Die letzten 7 km zum beliebten Aussichtspunkt sind nur zu Fuß oder mit dem Rad zu erreichen. Auf dem Weg über das Hochplateau der Finnmark trifft man mit etwas Glück sogar ein paar Rentiere. Am Ende verspricht die Aussichtsplattform einen spektakulärsten Blick auf den Alta-Canyon.

Karte vom Kreuzfahrthafen in Alta

Der ganzjährig eisfreie Hafen von Alta ist klein und überschaubar und liegt direkt neben dem Flughafen von Alta. Der ursprüngliche Industriehafen bietet lediglich einen Liegeplatz für Kreuzfahrtschiffe an der Terminalkaja. In der Nähe des Liegeplatzes befindet sich ein kleiner Informationsstand, an dem man Stadtpläne erhalten kann.

Von der Pier aus sind es ca. 4 km zum Stadtzentrum von Alta, was einen Fußmarsch von ca. 40 Minuten bedeutet. Dort finden Sie Restaurants, Geschäfte und Sehenswürdigkeiten.

In Alta werden meist reedereieigene Shuttlebusse eingesetzt, die Sie bequem ins Stadtzentrum und zurück bringen. Diese fahren in der Regel allerdings nur tagsüber. Zu Fahrzeiten und Kosten informieren Sie sich am besten direkt bei Ihrer Kreuzfahrtreederei.

Buchen Sie einen Landausflug über uns, werden Sie selbstverständlich in direkter Nähe zum Hafen abgeholt.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Wissenswertes für Landausflüge in Alta

Reedereien und Routen

In letzter Zeit entdecken immer mehr Reedereien Alta als interessantes Reiseziel für Nordland-Kreuzfahrten entlang der norwegischen Küste bin hin zum Nordkap. Viele Reedereien liegen sogar über Nacht im Hafen, um Ihren Kunden eine Übernachtung im Eishotel oder ein Erleben der Nordlichter zu ermöglichen.

Alta wird von Reedereien wie AIDA Cruises, Princess Cruises, MSC Cruises und Norwegian Cruise Line angefahren. Weitere Häfen, die auf diesen Routen oft angesteuert werden, sind Trondheim, Ålesund oder Bodø und Honningsvag (Nordkap).

Einreise und Visum

Für ihre Reise nach Norwegen benötigen Sie kein Visum. Sie benötigen jedoch einen Reisepass oder einen Personalausweis, der mindestens noch eine Gültigkeit von sechs Monaten über das Aufenthaltsende hinaus hat.

Um sicherzugehen, empfehlen wir generell sich über alle gültigen Einreisebestimmungen direkt bei Ihrer Kreuzfahrt-Reederei und beim Auswärtigen Amt rechtzeitig vor Ihrer Kreuzfahrt zu informieren.

Landeswährung

Die Währung ist die Norwegische Krone (NOK), welche sich in 100 Øre unterteilt. 1 Euro sind aktuell etwa 10,44 NOK (Stand Oktober 2022).

Fast alle Geschäfte akzeptieren die gängigen Kreditkarten wie Visa oder Mastercard, auch für Kleinstbeträge. Bringen Sie einen Reisepass/Führerschein mit, denn Sie müssen sich oft bei Verwendung einer Kreditkarte ausweisen. Ein Tipp unsererseits, wenn Sie mit Bargeld zahlen möchten, suchen Sie eine Wechselstube in Norwegen auf, denn dort erhalten Sie einen besseren Wechselkurs, als wenn sie Ihr Geld bereits in Deutschland wechseln. Die Geldautomaten in Norwegen heißen Minibank.

Taxi und öffentlicher Nahverkehr

Taxis stehen in der Regel nicht in ausreichender Zahl zur Verfügung. Wenn Sie also mit dem Taxi fahren wollen, sollten Sie am besten z.B. bei „Alta Taxi“ vorbestellen.

Der öffentliche Nahverkehr ist auch keine wirklich gute Alternative, da die regionalen Busse zwar die meisten Kommunen anfahren, allerdings in der Regel nur ein- bis dreimal am Tag.

Es besteht auch die Möglichkeit auf Mietwagen zurückzugreifen. Mietwagen werden Ihnen ab einem Alter von 19 Jahren von den Anbietern Sixt, Avis, Europcar und Budget angeboten. Alle vier Anbieter befinden sich direkt am Hafen bzw. am Flughafen und sind daher sehr einfach zu erreichen.

Reisezeit

Die klimatischen Bedingungen sind dank der gemäßigten Wassertemperaturen des Golfstroms viel milder als in anderen Teilen der Welt am selben Breitengrad. Das Klima ist mit wenig Niederschlag, angenehmen Wintertemperaturen und vergleichsweisen warmen Sommermonaten ganzjährig für Aktivitäten an der frischen Luft geeignet. Januar und Februar sind mit einer Durchschnittstemperatur von -8° C die kältesten Monate, sowie Juli und August mit um die 13° C die wärmsten Monate. Generell sollten Sie ganzjährig mit teils starkem Wind rechnen.

Zwei Highlights sind die Mitternachtssonne, welche man im Sommer von Mai bis Juli beobachten kann, sowie mit etwas Glück die Nordlichter in den Wintermonaten von Oktober bis März.

Die Hauptsaison für Kreuzfahrtschiffe ist in Alta mittlerweile ganzjährig, besonders viele Reedereien laufen den Hafen mittlerweile in den Wintermonaten an.

Webseite Hafenbetreiber und Tourismusorganisation

Video: Eindrücke aus Alta

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Kreuzfahrt-Ausflüge mit „Meine Landausflüge“ machen Ihre Kreuzfahrt zu einem tollen Erlebnis! Buchen Sie jetzt Ihren Wunschausflug in Alta mit uns!

Landausflug buchen

Landausflug-Tipps und -Angebote per E-Mail!

Meine Einwilligung ist jederzeit widerruflich. Die Datenschutzerklärung von "Meine Landausflüge" finden Sie hier.