0800-0004913
Landausflüge in Singapur

Singapur auf eigene Faust

Singapur ist ein absolutes Highlight auf einer Kreuzfahrt in Asien. Die Stadt hat kulturell einiges zu bieten. Es lohnt sich auf jeden Fall, das Schiff zu verlassen, um die Stadt und die Umgebung zu entdecken. Auf dieser Seite finden Sie wichtige Informationen zu den Sehenswürdigkeiten in Singapur und wie Sie sich in der Stadt fortbewegen können, um Singapur auf eigene Faust zu erkunden. Außerdem finden Sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten in einer Karte visualisiert. 

Highlights für Singapur auf eigene Faust

Singapur ist eine Stadt der Superlative. Die Löwenstadt ist eines der reichsten Länder weltweit und gilt zudem als eine der Städte mit den weltweit höchsten Lebenshaltungskosten. Zudem zählt der Stadtstaat mit mehr als elf Millionen ausländischen Touristen im Jahr zu den zehn meistbesuchten Städten der Welt. Singapur gilt neben Hongkong als einer der wichtigsten Finanzplätze Asiens.

Besonders bemerkenswert ist die vorbildliche Sauberkeit für eine asiatische Großstadt wie diese. Das liegt an den extrem strengen Gesetzen und Strafen, die selbst das Kaugummikauen auf der Straße verbieten. Dafür kann Singapur aber stolz vorweisen, eine der niedrigsten Kriminalitätsraten der Welt zu haben sowie ein friedliches Zusammenleben der unterschiedlichen Weltreligionen (Buddhisten, Christen, Moslems, Taoisten etc.) zu ermöglichen.

Die einzigartige Architektur Singapurs wurde von der Vielzahl an Religionen, Kulturen und Gemeinschaften geprägt. Kirchen, Moscheen, Synagogen und Tempel beleben die Stadt mit all ihren Farben und Formen. Kolonialbauten und chinesische Shophouses bilden einen Kontrast zu den hochmodernen Wolkenkratzern und extravaganten Bauwerken und demonstrieren wunderbar Singapurs Mix aus Alt und Neu. Zahlreiche Grünanlagen und Parks bringen Singapur zudem den Titel „grünste Großstadt Asiens“.

Merlion

Der Merlion Park gehört zu den meist besuchtesten Sehenswürdigkeiten von Singapur. Die Skulptur des „Merlion“, mit dem Kopf eines Löwen und dem Körper eines Fisches, ist das Wahrzeichen und Nationalsymbol Singapurs. Der Fischkörper symbolisiert Singapurs bescheidene Anfänge als Fischerdorf. Der Löwenkopf symbolisiert Stärke und Furchtlosigkeit sowie den ursprünglichen Namen Singapura. Die 8,60 Meter hohe, wasserspeiende Merlion-Statue wiegt 70 Tonnen und ist das beliebteste Fotomotiv der Stadt.

Landausflüge in Singapur
Das Wahrzeichen der Stadt – Der Merlion

Marina Bay Sands

Das Marina Bay Sands Resort, welches malerisch an der Marina Bay gelegen ist, dominiert die komplette Skyline der Stadt, seitdem seine unglaubliche Silhouette 2010 enthüllt wurde. Das Hotel, mit seinen 2.560 Zimmern, sieht aus wie ein überirdisches Surfbrett oder ein Raumschiff, das an einem Stativ angedockt hat. Drei 55-stöckige Hoteltürme tragen auf 191 m Höhe einen 340 m langen beeindruckenden Dachgarten, der einen spektakulären Blick auf die Stadt gewährt.

Der gigantische Komplex des Marina Bay Sands, welcher sich auf über 155.000 Quadratmetern erstreckt, besteht neben dem Hotel noch aus einem Casino, einem Konferenz- und Ausstellungszentrum, einer mehrgeschossigen Luxus-Shopping-Mall, einem Kunst- und Wissenschaftsmuseum, zwei Theatersälen, edlen Restaurants, Bars und Nachtclubs sowie zwei schwimmenden Pavillons.

Doch die touristisch interessanteste Hauptattraktion ist der Sky Park, der wie ein Surfbrett 65 Meter weit frei hinausragend über den Nordturm hinausschießt. Von dieser Aussichtsplattform, welche 200 m hoch in der Luft zu schweben scheint, erwarten Sie atemberaubende Ausblicke auf die Skyline von Singapur.

Weltberühmt ist das Marina Bay Sands Hotel nicht zuletzt wegen seinem 146 m langen Infinity Pool mit seinen gläsernen Überlaufkanten. Dieser ist allerdings exklusiv den Hotelgästen vorbehalten und kann von Besuchern des Sky Parks weder genutzt noch besichtigt werden.

Gardens by the Bay

Gardens by the Bay ist ein 101 Hektar großes Parkgelände, das im zentralen Bezirk Singapurs auf künstlich aufgeschüttetem Land angelegt wurde. Es besteht aus zwei Hauptbereichen – Bay South Garden und Bay East Garden.

Der Bay South Garden ist der größte der Gärten und kann kostenfrei besichtigt werden. Hier finden Sie die zwölf riesigen und beeindruckenden „Supertrees“ (Superbäume). Diese pflanzen-bewachsenen baumförmigen Stahlgerüste, dienen als vertikale Gärten und ragen bis zu 50 Meter in die Höhe. Sie dienen unter anderem der Aufzucht von seltenen Pflanzen und einer der Supertrees beherbergt sogar ein Restaurant in der Baumkrone. Auf einem kostenpflichtigen Skywalk, einer 128 m langen Hängebrücke zwischen zwei Supertrees, können Sie die Gärten aus der Vogelperspektive genießen. Am Abend sollten Sie sich unbedingt die Show bei der OCBC Garden Rhapsody anschauen, eine magische und zugleich verzaubernde Choreografie aus Licht und Musik zwischen den Supertrees.

Der andere Teil der Gärten wird von den elegant geformten Biodomes (den großen Gewächshauskuppeln) dominiert. Um die beiden Biodomes zu besichtigen muss allerdings Eintritt gezahlt werden. Die größten freitragenden Gewächshäuser der Welt haben freistehende und freitragende Glasdächer, ohne dass Säulen oder Pfeiler das Bild stören würden – ein Wunderwerk der Architektur, des Designs und der Ingenieurskunst.

Im Gewächshaus Cloud Forest (Nebelwald), finden Sie Pflanzen aus dem tropischen Hochland bis zu 2.000 Meter über dem Meeresspiegel. Ein 35 Meter hoher, in Nebel gehüllter Berg mit üppiger Vegetation, ist der größte Innenwasserfall der Welt.

Der Flower Dome bildet das trocken-kühle Klima von Regionen wie Kalifornien und Südafrika nach. Hier können Sie mehr als 32.000 Pflanzen aus 160 verschiedenen Arten und Kulturkreisen bestaunen. Im mittleren Teil, des 1,2 Hektar großen Flower Domes, findet alle drei Monate eine wechselnde Ausstellung statt, für den dieser Teil immer aufwendig umgestaltet und neu bepflanzt wird.

Landausflüge in Singapur
Gardens by the Bay bei Dunkelheit

Orchard Road

Die berühmte 2,2 km lange Einkaufsstraße ist ein wahres Paradies für alle Bummler und Shopper. Auf der Orchard Road, Asiens berühmtester Einkaufsmeile, finden Sie sehr viele beliebte Modemarken, Boutiquen und Fachgeschäfte.

Die Orchard Road war vor über 150 Jahren nur ein schmaler, von Obstgärten, Muskatnussplantagen und Paprikafarmen gesäumter Weg. Erst 1903 eröffneten auf der Orchard Road die ersten Geschäfte. Am südlichen Ende der Straße liegt der Istana, die offizielle Residenz des Präsidenten Singapurs.

Chinatown

Der Stadtteil Chinatown gehört zu Singapurs beliebtesten Sehenswürdigkeiten. Ob Essensstände, Tempel, Museen oder Geschäfte. Das historische Chinatown in Singapur ist ein pulsierender Mix aus Alt und Neu. Am besten erkundet man das Viertel mit seinen lebendigen Gassen und den fremden Gerüchen zu Fuß. Ein Highlight in Chinatown sind die Tempel, zum einen der Buddha Tooth Relic Tempel, ein sehr moderner Tempel und zum anderen der indische Sri Mariamman Tempel.

Sentosa Island

Die 5 km² große Freizeitinsel Sentosa Island bietet Unterhaltung für alle Altersgruppen. Tanken Sie Sonne, Sand und Meer an den schönsten Stränden der Insel oder genießen Sie Nervenkitzel in aufregenden Fahrgeschäften der Themenparks. Besuchen Sie Madame Tussauds mit ihren echt aussehenden Wachsfiguren, den Wasserpark mit Rutschen und Piratenschiff, das S.E.A. Aquarium oder die Universal Studios. Die Insel Sentosa hat für jeden etwas zu bieten.

Sentosa Island erreichen Sie entweder zu Fuß, per Taxi oder Bus oder über den Sentosa Express (eine Bahn mit 4 Haltestellen) oder per Singapore Cable Car.

Tipp: Wenn Sie am Singapore Cruise Centre anlegen, können Sie mit der Seilbahn entspannt über Ihr Kreuzfahrtschiff hinwegschweben.

Wissenswertes für Landausflüge in Singapur

Reedereien und Routen

Singapur ist schon längst ein absoluter Pflichtbestandteil einer Asien-Kreuzfahrt. Viele europäische Reedereien haben den Kreuzfahrthafen für sich entdeckt. Auch AIDA, MSC und TUI Cruises – Mein Schiff bieten Singapur selbstverständlich bei den Südostasien-Routen mit an. Bei TUI Cruises können Sie beispielsweise mit der Mein Schiff 1 oder Mein Schiff 3 Asien genießen.

Einreise und Visum

Für die Einreise nach Singapur benötigen Sie kein Visum. Sie benötigen jedoch einen Reisepass, der mindestens noch eine Gültigkeit von sechs Monaten über das Aufenthaltsende hinaus hat.

Für die Einreise sollte man allerdings etwas Zeit einplanen. Alle Reisenden müssen durch die Einreisekontrolle/Zoll.

Um sicher zu gehen, empfehlen wir, sich generell über alle gültigen Einreisebestimmungen direkt bei Ihrer Kreuzfahrt-Reederei oder beim Auswärtigen Amt vor Ihrer Kreuzfahrt zu informieren.

Reisezeit

In Singapur gibt es nur zwei Wetterlagen. Entweder es scheint die Sonne und es ist heiß, oder es ist heiß und regnet. In den südostasiatischen Stadtstaat herrscht das ganze Jahr tropisch-warmes KlimaWollen Sie den Regen umgehen, dann ist beste Reisezeit für Singapur in den Monaten März bis September. Sie können Temperaturen mit Höchstwerten von bis zu 32 Grad Celsius und im Durchschnitt 6 Sonnenstunden pro Tag erwarten. 

Transfer zum Kreuzfahrt-Hafenterminal

  • Entfernung vom Hafen (Marina Bay Cruise Center in Singapur) zum Flughafen: etwa 20 Kilometer
  • Taxi: Fahrzeit etwa 20 Minuten; zum Singapore Cruise Centre 5 Kilometer weiter
  • Öffentliche Verkehrsmittel: zum MBCCS mit der U-Bahn East West Line über Tanah Merah bis zum Raffles Place, dann in die North South Line bis zur Marina South Pier MRT Station; zum Singapur Cruise Center mit der U-Bahn East West Line über Tanah Merah bis zur Outram Park MRT Station, dann in die North East Line bis zur Haltestelle Harbour Front
  • weitere Möglichkeit: Auto mieten 

Für weitere Informationen besuchen Sie unsere Seite Singapur Kreuzfahrt-Hafenterminal.

Wie erreiche ich das Stadtzentrum?

Das Stadtzentrum rund um die Einkaufsstraße Orchard Road liegt etwa 6 Kilometer von beiden Cruise Centern entfernt. Zu Fuß bräuchten Sie daher über eine Stunde. Allerdings sind viele Sehenswürdigkeiten, wie Gardens by the Bay oder der Marina Walk mit dem bekannten Merlion-Wahrzeichen in Hafennähe und in 20 bis 40 Minuten vom MBCCS zu Fuß zu erreichen.

Öffentlicher Nahverkehr

Die U-Bahn ist eine gute Alternative, um vom Hafen bis in das Zentrum der Stadt zu gelangen. Die Fahrt dauert etwa eine halbe Stunde. Von der Marina South Pier MRT Station fahren Sie mit der North South Line bis zur Somerset MRT Station und sind unmittelbar in der Nähe der Orchard Road. Vom Singapore Cruise Centre steigen Sie an der Station Harbour Front in die North East Line und fahren bis Dhoby Ghaut. Von dort aus können Sie sich entweder zu Fuß auf den Weg machen, oder Sie fahren eine Station mit der North South Line bis zur Somerset MRT Station.

Taxi

Vom Hafen aus haben Sie auch die Möglichkeit, ein Taxi zu nehmen, um in die Stadt zu gelangen. Für den ersten Kilometer bezahlen Sie grundsätzlich 3 Singapur-Dollar, also knapp 2 Euro. Alle 385 Meter steigt der Fahrpreis um umgerechnet 13 Cent. In das Stadtzentrum sind es etwa 6 Kilometer.

Fortbewegung in Singapur

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

In Singapur gibt es viele verschiedene Möglichkeiten, die Stadt zu erkunden.

Öffentliche Verkehrsmittel

In Singapur kommen Sie am einfachsten mit der U-Bahn, der sogenannten Mass Rapid Transit (MRT), von A nach B. Damit erreichen Sie auch die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt. Es gibt unterschiedliche Linien wie die North East Line oder die East West Line. Mit der North South Line kommen Sie zum Beispiel zur Somerset MRT Station in der Nähe der Einkaufsstraße Orchard Road im Stadtzentrum.

Auch das Busnetz ist in Singapur gut ausgedehnt. Denken Sie dran, beim Ein- und Aussteigen ihr Ticket an das Kartenlesegerät zu halten. Wenn Sie bar bezahlen wollen, müssen Sie den Betrag passend haben.

Für Touristen lohnt sich der Kauf eines Singapore Tourist Passes. Diese besondere EZ-Link-Karte laden Sie mit einem Guthaben für ein, zwei oder drei Tage auf und kostet demnach umgerechnet etwa 6,50, 10,50 oder 13 Euro. Damit können Sie dann so oft mit der MRT und den Bussen fahren, wie Sie möchten.

Hop-on Hop-off-Busse

Sie können Singapur auch mit einem der Hop-on Hop-off-Busse erkunden, die etwa alle 20 Minuten fahren. Dabei geht es zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt, darunter zum Beispiel die Statue von Sir Stamford Raffles, das Asian Civilization Museum oder die moderne Marina Bay. Sie können jederzeit ein- und aussteigen und erhalten während der Fahrt zusätzlich spannende Informationen über die Stadt.

Taxi

In Singapur gibt es viele verschiedene Taxitypen, die sich in den Preisen unterscheiden können. Am weitesten verbreitet sind die gelben Citycab Taxen und die blauen Comfort Taxen. Es gibt zum Beispiel auch weiße Taxen, die zwar mehr Platz und Komfort bieten, dafür aber auch teurer sind. Falls Sie geplant haben, ins naheliegende Malaysia zu fahren, müssen Sie ein speziell lizenziertes Taxi rufen, da die Standardtaxis nur bis zur Grenze fahren dürfen.

Die Taxen fahren grundsätzlich mit einem Standardtarif von knapp 2 Euro für den ersten Kilometer. Danach erhöht sich der Fahrpreis alle 385 Meter um etwa 13 Cent. Außerdem kommt es nachts, zu Stoßzeiten und am Flughafen zu Zuschlägen.

Zu Fuß

Vom MBCCS aus können Sie zum Beispiel die Gardens by the Bay oder den Marina Walk mit dem bekannten Merlion-Wahrzeichen in 20 Minuten erreichen. Auch in der Einkaufsstraße Orchard Road können Sie entlang schlendern und sich einen Eindruck der Stadt verschaffen. Generell müssen Sie von den Bus- und Bahnstationen oft noch ein kleines Stück zu Fuß zu den Sehenswürdigkeiten gehen.

Seilbahn

Ein besonderes Highlight in Singapur ist die Seilbahn, die Sie von Mount Faber nach Sentosa bringt. Dabei können Sie die atemberaubende Aussicht auf das südliche Singapur, genauer gesagt den Mount Faber Park, die Universal Studios und das Resorts World Sentosa, genießen und sich auf ein Mittagessen am Mount Faber freuen.

Touristeninformationen, Sehenswürdigkeiten und vieles mehr finden Sie auf der Informationsplattform für Singapur.

Webseite Hafenbetreiber und Tourismusorganisationen

Alternativen zu Ausflügen auf eigene Faust

Singapur ist eine Stadt, in der es viel zu entdecken gibt. Damit Sie sich nicht alleine in die große Stadt begeben müssen, bietet sich ein geführter Landausflug an. Dabei werden Sie von einem Reiseleiter in einer kleinen Gruppe begleitet. Während Ihres Ausfluges erhalten Sie viele Informationen zur Stadt und sehen die schönsten Sehenswürdigkeiten.

In Singapur bietet „Meine Landausflüge“ verschiedene Kreuzfahrt-Ausflüge an, bei denen Sie atemberaubende Sehenswürdigkeiten mit dem Mini-Segway entdecken können. Bei den Ausflügen sind eine Pünktlich-Zurück-zum-Schiff Garantie sowie eine Unfallversicherung bereits inklusive. Erleben Sie Singapur bei einem ganz besonderen Ausflug, den Sie so schnell nicht vergessen werden.

Landausflug-Tipps und -Angebote per E-Mail!

Meine Einwilligung ist jederzeit widerruflich. Die Datenschutzerklärung von "Meine Landausflüge" finden Sie hier.