0800-0004913
Landausflüge in Melbourne

Landausflüge in Melbourne

Hier passende Kreuzfahrt Ausflüge finden.

ab pro Person

Tolle Touren
Handverlesene Ausflüge
mit erfahrenen Guides

Kleine Gruppen
Reisen wie mit der
eigenen Familie

Super Preise
Häufig deutlich günstiger
als bei der Reederei

Unsere Angebote für Landausflüge in Melbourne

Buchen Sie Ihren Landausflug in Melbourne mit uns. Den passenden Ausflug für Ihren Kreuzfahrt-Aufenthalt können Sie hier auswählen.

Wollen Sie Ihren Landgang ganz bequem und ohne zeitaufwändige Organisation buchen? Dann finden Sie hier genau das richtige Angebot! Wählen Sie aus unseren spannenden Touren und genießen Sie Ihr Ausflugserlebnis im Komplettpaket.

Kleine Gruppen

Ausflüge in familiärer Atmosphäre

Toller Service

Abholung direkt am Hafen

Hohe Zuverlässigkeit

Pünktlich-zurück-zum-Schiff Garantie
Wenn Sie die Stadt und Umgebung auf eigene Faust erkunden möchten, dann sind Sie hier genau richtig. Für alle, die Ihren Kreuzfahrt-Ausflug lieber selbst organisieren, bieten wir hier die passenden Angebote.

Effektive Zeiteinteilung

Aktivtäten bereits vorab buchen

Günstiger Landgang

Geld durch eigene Organisation sparen

Hohe Individualität

Aktivitäten und Zeiten frei einteilen

Nützliche Informationen für Ausflüge in Melbourne

Informationen zum Kreuzfahrthafen, zu den schönsten Sehenswürdigkeiten sowie viele nützliche Tipps für Landausflüge in Melbourne haben wir im Folgenden für Sie zusammengestellt.

Die schönsten Sehenswürdigkeiten in und um Melbourne

Die australische Metropole Melbourne – die Hauptstadt von Victoria – wurde im Jahr 1835 von Siedlern gegründet und besitzt eine ganz eigenständige Tradition. Der größte Teil der Bevölkerung besteht aus Einwanderern, darunter beispielsweise chinesischer, britischer, griechischer, italienischer und auch vietnamesischer Herkunft. Aber auch die Ureinwohner, die „Aborigines“, werden Sie in der Stadt treffen.

Melbourne ist von einer eindrucksvollen Architektur sowie einer bezaubernden Kunst- und Kulturszene geprägt. Melbourne bietet die perfekte Mischung aus belebten Gassen, erstklassigen Restaurants und spannenden Museen. Besonders das Zentrum von Melbourne ist voller Kopfsteinpflastergassen, die sich zu einem Hotspot für Cafés und einzigartige Boutiquen entwickelt haben. Die Laneways von Melbourne sind ein wirkliches Highlight: die kleinen Seitengassen zwischen den großen Hauptstraßen und Wolkenkratzern des Stadtzentrums zeigen das von Subkulturen geprägte Melbourne. Neben Bars, Pubs und Cafés finden Sie hier riesige Graffitis und eine einzigartige Streetart. Die ausgeprägte Musikszene ist ein ganz besonderes Merkmal der Stadt – täglich veranstaltete Livekonzerte, Festivals und Events – hier ist für jeden Geschmack etwas dabei.

Federation Square & Flinders Street Station

Der Federation Square ist ein 3,2 Hektar große Platz und Treffpunkt vieler öffentlicher Veranstaltungen. Das kulturelle Herz Melbournes liegt zwischen der Flinders und der Swanston Street und begeistert mit Museen, Galerien, Restaurants, Cafés und Bars. Besonders auffallend ist das Atrium durch seine Architektur: Das Galeriegebäude hat eine Deckenhöhe von ca. 15 Metern und besteht nur aus Glas und Stahl. Das Atrium ist ein beliebter Veranstaltungsort für Ausstellungen, Produktpräsentationen, Kunst und vieles mehr. Hier befinden sich auch die meistbesuchtesten Galerien wie zum Beispiel das Ian Potter Centre. Durch den direkten Zugang zum Deakin Edge Theater bietet es die Möglichkeit auch größere Festivals zu feiern und verschiedene Veranstaltungsorte zu verbinden.

Gegenüber vom Federation Square befindet sich auch das markante Bahnhofsgebäude der Flinders Street Station. Das sehenswerte Empfangsgebäude mit seiner Kuppel, der gelben Fassade und bogenförmigem Eingang liegt an der Ecke der Flinders Street und Swanston Street, die Rückseite der Bahnanlagen bildet der Yarra River. Der Bahnhof ist der wichtigste Nahverkehrsknotenpunkt von Melbourne.

Ebenso in unmittelbarer Nähe befindet sich die berühmte Hoiser Lane – eine dunkle enge Gasse, die gerne übersehen wird. Sie ist jedoch bekannt für ihre einzigartige Street Art: bunte Motive und Graffiti bedecken die kompletten Wände und Müllcontainer. Kein Wunder, dass die Gasse ein beliebtes Fotomotiv für Besucher, aber auch für Hochzeits- und Modeshootings ist.

Yarra River

Der 242 km lange Yarra River ist ein Fluss, der im Süden des australischen Bundesstaates Victoria fließt. Im Jahr 1835 wurde an ihm die Stadt Melbourne gegründet – heute fließt der Yarra River von Westen nach Osten durch das aufregende Stadtzentrum Melbournes. Er entspringt in den Yarra Ranges und mündet schließlich in die Port-Philips-Bucht. Der Aborigines Stamm Wurundjeri gab dem Fluss den ursprünglichen Namen Birrarung – der Yarra River war für die Ureinwohner über tausende Jahre eine wichtige Nahrungsquelle. Der Fluss ist eine Art Wahrzeichen für die Stadt und man findet ihn in der Kunst, der Literatur sowie in der Musik wieder. Heute ist er auch ein beliebtes Ausflugsziel zum Kajak oder Ruderboot fahren. Ebenso kann der Yarra River während einer Bootsfahrt entspannt entdeckt werden. Mit hoher Wahrscheinlichkeit werden Sie auch die typischen schwarzen Schwäne in Melbourne beobachten können.

National Gallery of Victoria

Die National Gallery of Victoria (NGV) wurde 1861 gegründet und ist die beliebteste und älteste Kunstgalerie Australiens. Neben internationalen und regionalen Ausstellungen erwartet Sie hier auch eine Sammlung mit über 70.000 Werken. Die umfangreiche Sammlung der Nationalgalerie wird an zwei verschiedenen Ausstellungsorten präsentiert – NGV International und im Ian Potter Centre: NGV Australia. Wie die Namen schon verraten, beherbergt die NGV International die internationalen Kunstsammlungen der Galerie, die NGV Australia die australische Kunstsammlung. Dazu gehören auch Werke der Aborigines. Beide Galerien sind täglich von 10:00 bis 17:00 Uhr geöffnet und der Eintritt ist frei. Bei Sonderausstellungen können andere Regelungen gelten.

Chinatown

Melbourne wird auch Stadt der Einwanderung genannt. Viele Migranten aus Asien und besonders aus China kommen hierher. Im Jahr 1854 wurde Chinatown gegründet, fünf mächtige Tore mit geschwungenen Ziegeldächern markieren die Eingänge. Hier tauchen Sie in eine ganz andere Welt – traditionelle Laternen, Chinesische Restaurants, Supermärkte und kleine Lädchen laden zum Verweilen und Staunen ein. Erleben Sie das fernöstliche Flair, mit Glück findet eines der traditionellen Asian Food Festivals statt. Im Februar wird hier zudem das chinesische Neujahr mit einem farbenfrohen Drachenumzug zelebriert.

Queen Victoria Market

Der Queen Victoria Markt stammt aus den 1850er Jahren und ist der einzige noch bestehende Markt aus dem 19. Jahrhundert im zentralen Geschäftsviertel CBD von Melbourne. Mit ca. 7 Hektar ist er einer der größten Freiluftmärkte der Südhalbkugel. Der Markt ist nach Queen Victoria benannt, die von 1837 bis 1901 über das British Empire herrschte. Teile der Geschichte und der Kultur von Melbourne finden Sie auf dem Markt wieder. Rund 600 Händler bieten hier alles an, was das Herz begehrt: frisches Obst, Gemüse, Fisch & Fleisch, Kleidung, Lederwaren, Kunst und handgemachte Souvenirs. Montags hat der Markt geschlossen, dienstags und donnerstags können Sie den Queen Victoria Markt von 6:00 bis 14:00 Uhr, freitags und samstags von 6:00 bis 15:00 Uhr und sonntags von 9:00 bis 16:00 Uhr besuchen.

Eureka Skydeck 88

Sie wollen einen einzigartigen Blick auf Melbourne? Dann sollten Sie definitiv in den 88. Stock des Eureka Towers. Der Eureka Tower befindet sich im Zentrum von Melbourne an der Southbank Promenade. In nur 40 Sekunden bringen die Expressaufzüge Sie in den 88. Stock des Wolkenkatzers am Südufer des Yarra Rivers. Das sogenannte Skydeck ist mit seinen 280 Metern die höchste Aussichtsplattform der südlichen Hemisphäre. Ein Ticket nach oben kostet ca. 20 Dollar, für die gläserne ausfahrbare Plattform mit seinem durchsichtigen Boden „The Edge“ müssen Sie nochmal ca. 12 Dollar bezahlen. Ein ganz besonderes Erlebnis ist es, wenn Sie den Sonnenuntergang von der Plattform bewundern – die Stadt verwandelt sich dann langsam in ein Meer aus Lichtern.

Falls Sie Postkarten verschicken wollen, dann nehmen Sie diese auf jeden Fall mit auf den Skytower. Auf dem Skydeck befindet sich nämlich der höchste Briefkasten Australiens.

Royal Botanic Gardens

Einer der schönsten Gärten der Welt befindet sich in Melbourne: die etwa 38 Hektar großen Royal Botanic Gardens. Mit über 50.000 Pflanzen gibt es im Botanischen Garten einiges zu bewundern und zu entdecken – kein Wunder, dass die Parkanlage zu einer der beliebtesten Touristenattraktionen Melbournes gehört. Die großen Rasenflächen laden zum Entspannen und Verweilen ein. Der künstlich angelegte „Ornamental Lake“ ist ein Paradies für verschiedenste Vögel: schwarze Schwäne, Kakadus und Kookaburras. Sehenswert ist auch das Herbarium mit über 10.000 Samen und die vielen Gewächshäuser. Im Fern Gully befindet sich der Regenwaldweg und die Fledermaus-Kolonie. Kinder bevorzugen den liebevoll angelegten „Childrens Garden“ – im Sommer werden hier sogar Theaterstücke und Filme vorgeführt.

In unmittelbarer Nähe befindet sich das Kriegsdenkmal Shrine of Remembrance, das den australischen Veteranen des Ersten Weltkriegs gedenkt. Das Denkmal beeindruckt nicht durch seine Schönheit, sondern auch durch die Aussichtsplattform in der ersten Etage. Sie bietet einen atemberaubenden Blick auf die Skyline von Melbourne. Das Kriegsdenkmal ist Platz für die jährliche Zeremonie zum ANZAC Day (25. April) mit einer Parade für die Gefallenen sowie dem Remembrance Day am 11. November. Das Denkmal ist täglich von 10:00 bis 17:00 Uhr geöffnet und der Eintritt ist kostenlos.

Victoria Docks

Die Victoria Docks befinden sich im alten Viktoria Hafen und bieten sowohl Wohnraum als auch Unterhaltung. Mit dem New Quay und der Waterfront City gelten sie als Vielfalt moderner Hafencities. Exquisite australische und internationale Restaurants, Bars und Luxuswohnungen sowie die öffentliche Kunst machen den Charme der Docklands aus. Sonntags findet hier auch immer der Docklands Sunday Market statt. Mit einem Ausflugsschiff können Sie die historischen Docks auch vom Wasser aus erkunden – dabei bekommen Sie spannende Einblicke in die Zeiten des Goldrausches. Familien Attraktionen wie zum Beispiel 3D-Indoor-Schwarzlicht Minigolf oder eine Schlittschuhbahn runden das Angebot ab.

St. Kilda

Eine der beliebtesten Stadtteile Melbournes ist St. Kilda, das direkt am Meer liegt. Bars, Restaurants und Cafés laden zum Verweilen und Entspannen ein. Der berühmte Freizeitpark „Luna Park“ wurde bereits 1906 unter dem Namen „Dreamland“ eröffnet – fünf Jahre später erhielt er seinen heutigen Namen. Der Park bietet 16 klassische Fahrattraktionen – darunter ist auch die älteste durchgehend operierende Achterbahn der Welt: die 1912 erbaute Scenic Railway. Ein weiteres Highlight ist das Riesenrad – von ganz oben haben Sie einen eindrucksvollen Blick auf Melbourne.

Die Uferpromenade von St. Kilda ist ein beliebter Ort neben dem Strand. Von hier aus haben Sie eine tolle Sicht auf die Skyline von Melbourne und die anlegenden Boote. Ein ganz besonderes Highlight: Hinter der Pier leben Pinguine, mit etwas Glück können Sie diese sogar beobachten.

Puffing Billy Train

Ungefähr 50 km östlich von Melbourne am Ende des Naherholungsgebiets Dandenong Ranges Nationalpark liegt der kleine Ort Belgrave. Er ist Mittelpunkt der Puffing Billy Railway, einer schmalspurigen australischen Museumsbahn. Die Spurweite beträgt gerade mal 762 mm. In Belgrave befindet sich auch der Lokomotivschuppen und die Wartungsanlagen der Dampflokomotiven. Der historische Bahnhof begrüßt sine Gäste mit einem Fahrkartenschalter wie es früher üblich war. Eine Fahrt mit dem historischen Puffing Billy Zug ist ein wirkliches Highlight, um das Umland von Melbourne kennenzulernen. Von Belgrave aus fährt die Museumsbahn fast täglich durch gigantische Baumfarne und Wälder im Ferntree Gully, vorbei an verschiedenen Seen der Dandenong Ranges bis zum Bahnhof Lakeside oder zur Endstation Gembrook. Anschließend geht es wieder zurück. Eine Fahrt mit der Puffing Billy Railway bringt nicht nur unheimlich viel Spaß, sondern ist auch ein einzigartiges Erlebnis mitten durch die abwechslungsreiche Natur Victorias.

Healesville Sanctuary

Das Healesville Sanctuary befindet sich in der ländlichen Kleinstadt Healesville, die auch als Tor zur Weinregion Yarra Valley bezeichnet wird. Das Sanctuary ist ein 32 Hektar großes Schutzgebiet für australische Tierarten außerhalb der Stadt – hier können Sie die heimischen australischen Tiere hautnah erleben. Drei süße Cafés, die lokale Speisen aus dem Yarra Valley anbieten, versorgen die Besucher.

Bei einer Wanderung durch das Schutzgebiet erzählen Ihnen Wildhüter interessante Fakten zu den Tieren und ihrem Lebensraum. Sie können Wombats streicheln, Schnabeltiere füttern oder den Wallaby- und Känguru-Weg entlang spazieren. Zudem können Sie Emus, Dingos, Koalas, Ameisenigel und Pythons aus der Nähe beobachten. Täglich wird auch die Vogelschau „Spirits of the Sky“ angeboten – Keilschwanzadler und bunte Papageien verzaubern die Zuschauer.

Die Great Ocean Road

Freuen Sie sich beim Besuch dieser einzigartigen Panoramastraße entlang der australischen Südküste zwischen Torquay und Allansford auf zahlreiche einsame Sandstrände, dichte Wälder und bizarre Felsformationen. Die 243 km lange Straße gilt als eine der bekanntesten Scenic Routes bei Touristen in Australien. Die berühmte Küstenstraße ist eine einzigartige Tour durch die Natur Australiens: Regenwald, Wasserfälle, mannshohe Farne, und malerische Traumstrände säumen die Panoramastraße. Besonders intensiv ist das Erlebnis zu Fuß auf dem 91 Kilometer langen Great Ocean Walk. Mit etwas Glück können Sie dort Wale entdecken, die vor der Küste zu Hause sind. An Land begegnen Sie Koalas, Kängurus und Emus in freier Wildbahn.

Die berühmten 12 Apostel (The Twelve Apostles) befinden sich ebenfalls an der legendären Great Ocean Road und gehören zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten Australiens. Leider stehen heute nur noch 8 der 12 Apostel, da sie durch Wind- und Meereserosion zusammenbrachen. So werden die Kalksteinriesen in Zukunft so nicht mehr existieren. Da sie jedoch auch durch die Erosion entstanden sind, werden neue Kalksteinformationen entstehen und der einzigartige Blick bleibt. Jährlich sollen ca. zwei Millionen Besucher die 12 Aposteln bewundern und fotografieren, und liegen damit nur ganz knapp hinter dem Ayers Rock. Um eine andere Perspektive zu sehen, werden auch Hubschrauberrundflüge über die 12 Apostel angeboten – ein teures, aber empfehlenswertes Erlebnis.

Für eine Tour ab Melbourne zur Great Ocean Road sollten allerdings mindestens 12 Stunden Ausflugszeit eingeplant werden!

Karte vom Kreuzfahrthafen in Melbourne

Das Kreuzfahrt-Terminal von Melbourne liegt im Port Melbourne, der sowohl Vorort als auch Hafen der Stadt ist. Früher war dieser eher industriell geprägt, mittlerweile befinden sich hier zudem Parks, Strände, exklusive Wohnanlagen, Restaurants und Cafés.

Kreuzfahrtschiffe und Fähren machen an der Station Pier fest, die ungefähr 4 km vom Stadtzentrum entfernt ist. Das Kreuzfahrtterminal von Melbourne ist modern ausgestattet. Neben einer Touristeninformation, bei der Sie sich kostenlos Karten und Broschüren holen können, verfügt das Terminal über einen Souvenirshop, sanitäre Anlagen und kostenfreies WLAN.

Beim Einfahren in den Port Melbourne durchqueren Sie die Prince Philip Bay – seien Sie unbedingt an Deck und genießen Sie den eindrucksvollen Blick.

Hier können Sie sich schon vorab über alle Schiffsankünfte informieren.

Wissenswertes für Landausflüge in Melbourne

Reedereien und Routen

Melbourne ist ein beliebter Hafen auf Asien-, Pazifik- oder Australien-Kreuzfahrten. Andere Ziele auf diesen Routen sind häufig Sydney oder Brisbane. Melbourne wird von verschiedenen Reedereien angefahren wie zum Beispiel AIDA Cruises, Celebrity Cruises, Costa Kreuzfahrten, Hapag Lloyd Cruises oder Royal Caribbean.

Einreise und Visum

Um als deutscher Staatsbürger in Australien einreisen zu können, benötigen Sie einen gültigen Reisepass und ein Visum. Die Beantragung des Visums müssen Sie bereits vor dem Reiseantritt online erledigen. Es gibt verschieden Visa, die Sie anfordern können. Die Art des Visums, die Sie für Ihre Reise benötigen, hängt von der Dauer und dem Zweck Ihres Aufenthaltes ab sowie von Ihrem Reisepass.

Informieren Sie sich rechtzeitig vor Ihrer Reise über alle gültigen Einreisebestimmungen direkt beim Auswärtigen Amt oder bei Ihrer Kreuzfahrt-Reederei.

Landeswährung

In Melbourne wird mit dem australischen Dollar (AUD) bezahlt. 1 Euro entsprechen ungefähr 1,67 AUD. Meistens haben Sie auch die Möglichkeit mit einer Kreditkarte zu bezahlen. Alternativ können Sie bereits im Vorfeld Geld tauschen oder eine der Wechselstuben nutzen. Bitte beachten Sie jedoch, dass Sie hier häufig hohe Gebühren zahlen müssen.

Taxi und öffentlicher Nahverkehr

Melbourne hat das am besten ausgebaute Netz öffentlicher Verkehrsmittel in Australien – jedoch sollten Sie sich im Vorfeld über verschiedene Streckenpläne informieren. Sie können zwischen Bus, Tram und Zügen wählen. Der meiste Nahverkehr startet und endet im CBD, also direkt in der City von Melbourne. Ebenfalls ist Melbourne hervorragend, um die Stadt mit dem Fahrrad auf eigene Faust zu erkunden.

Um vom Hafen in die Stadt zu gelangen, haben Sie mehrere Möglichkeiten. Für die Tram, Züge oder öffentlichen Bussen müssen Sie den sogenannten Myki-Pass kaufen.

Mit der Tram, Linie 109, die am Ende der Pier abfährt, können Sie direkt bis Collins Street oder zum Federation Square fahren. Sie benötigen ca. 10 Minuten vom Schiff bis zum Ende der Pier.

Alternativ haben Sie die Möglichkeit, den City Express Bus 109 von der Station Pier zu nehmen. Mit diesem können Sie direkt bis zur St. Kilda Road fahren. Die Fahrt dauert ungefähr 20 Minuten.

Natürlich können Sie auch auf ein Taxi zurückgreifen – wenn Sie eine kleine Gruppe sind, ist dies meist sogar günstiger. Taxen stehen in der Regel am Kreuzfahrtterminal in ausreichender Form zur Verfügung. Taxen sind gelb lackiert und müssen über ein Taxameter verfügen. An Feiertagen, Sonderveranstaltungen und zur Rush Hour verkehren zusätzlich Taxen mit grünen Dächern.

Reisezeit

Die Metropole Melbourne liegt in der gemäßigten Klimazone, die Jahresdurchschnittstemperatur liegt bei 14,9 ° C. Da das Wetter in der Stadt immer sehr wechselhaft ist, wird sie mit „vier Jahreszeiten an einem Tag“ beschrieben.

Die australischen Sommermonate Dezember, Januar und Februar haben eine Durchschnittstemperatur von 18-20 °C, dabei ist Februar der wärmste Monat. Der kälteste Monat Juli hat eine durchschnittliche Temperatur von 9,7 °C. Der meiste Niederschlag fällt im Oktober, dieser Monat ist daher eher ungeeignet für einen Urlaub.

Die Hauptsaison für Kreuzfahrtschiffe ist von Mitte Oktober bis März.

Webseite Hafen und Tourismusorganisationen

Eindrücke von Melbourne

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Genießen Sie Ihre Kreuzfahrt-Ausflüge in kleinen Gruppen mit „Meine Landausflüge“. Buchen Sie jetzt Ihren Wunschausflug für Melbourne mit uns!

Landausflug buchen

Landausflug-Tipps und -Angebote per E-Mail!

Meine Einwilligung ist jederzeit widerruflich. Die Datenschutzerklärung von "Meine Landausflüge" finden Sie hier.