0800-0004913
Landausflüge in Kalifa bin Salman Manama

Landausflüge in Manama (Bahrain)

Hier die besten Kreuzfahrt Ausflüge finden.

ab pro Person

Tolle Touren
Handverlesene Ausflüge
mit erfahrenen Guides

Kleine Gruppen
Reisen wie mit der
eigenen Familie

Super Preise
Häufig deutlich günstiger
als bei der Reederei

Unsere Angebote für Landausflüge in und um Manama (Bahrain)

Buchen Sie Ihren Landausflug in Manama (Bahrain) mit uns. Den passenden Ausflug für Ihren Kreuzfahrt-Aufenthalt können Sie hier auswählen:

Wollen Sie Ihren Landgang ganz bequem und ohne zeitaufwändige Organisation buchen? Dann finden Sie hier genau das richtige Angebot! Wählen Sie aus unseren spannenden Touren und genießen Sie Ihr Ausflugserlebnis im Komplettpaket.

Kleine Gruppen

Ausflüge in familiärer Atmosphäre

Toller Service

Abholung direkt am Hafen

Hohe Zuverlässigkeit

Pünktlich-zurück-zum-Schiff Garantie
Wenn Sie die Stadt und Umgebung auf eigene Faust erkunden möchten, dann sind Sie hier genau richtig. Für alle, die Ihren Kreuzfahrt-Ausflug lieber selbst organisieren, bieten wir hier die passenden Angebote.

Effektive Zeiteinteilung

Aktivtäten bereits vorab buchen

Günstiger Landgang

Geld durch eigene Organisation sparen

Hohe Individualität

Aktivitäten und Zeiten frei einteilen

Nützliche Informationen für Ausflüge in Manama

Informationen zu den schönsten Sehenswürdigkeiten, zum Kreuzfahrthafen, sowie viele nützliche Informationen für Landausflüge in und um Manama haben wir für Sie zusammengestellt.

Die schönsten Sehenswürdigkeiten in Manama

Das Königreich Bahrain ist ein Archipel in der Mitte des Persischen Golfes, das 33 Inseln umfasst. Mit rund 700 Quadratkilometern Gesamtfläche ist der Inselstaat gerade einmal so groß wie Hamburg. Die Hauptstadt Manama liegt im Nordosten der Hauptinsel. Die spannende Geschichte des Inselstaates reicht bis in die prähistorische Zeit zurück. Nachdem das Reich lange Zeit unter der Obhut der Portugiesen und später der Perser lag, übernahm die Al-Chalifa-Dynastie ab 1783 die Herrschaft. Manama hat sich in den letzten Jahren zu einem wichtigen wirtschaftlichen und auch touristischen Zentrum in der Golfregion entwickelt. In Manama treffen beeindruckende Wolkenkratzer auf traditionelle Windmühlen und zeigen das Zusammenspiel aus moderner Technologie und historischen Bauweisen.

Al-Fateh-Moschee

Die Al-Fateh-Moschee liegt im Herzen Manamas und zählt zu den größten der Welt. Das Gebetshaus beeindruckt mit der größten Glasfaser-Kuppel weltweit. Die Gebetshalle wird von dem Sonnenlicht, das durch 12 wunderschön bemalte Glasfenster scheint, durchflutet. Zusätzlich verleiht der imposante, mit Swarovski-Kristallen geschmückte und von mundgeblasenen Rundlampen umringte, Kronleuchter der Hauptgebetshalle ihren einzigartigen Flair. Die Moschee bietet 7.000 Gläubigen Platz ihre Religion auszuleben. Seit 2006 ist die Moschee der Sitz der Nationalbibliothek des Königreichs. Wie alle Moscheen ist sie Freitags für Nicht-Muslime allerdings geschlossen.

Bahrain City Center

Das Bahrain City Center ist das größte Einkaufszentrum in ganz Bahrain. Sie finden dort diverse Geschäfte verschiedenster Preissegmente sowie zahlreiche Cafés und Restaurants, die keine Wünsche offen lassen. Wer für ein paar Stunden der subtropischen Hitze entfliehen möchten, findet im Inneren der Mall den Wahoo! Waterpark. Auf einer Fläche von 15.000 m2 gibt es zahlreiche Wasserattraktionen, wie Rutschen, ein Wellenbad, einen interaktiven Regenwald und einen gemütlichen Lazy River.

Manama Souk

Auf dem ältesten Basar Manamas erleben Sie noch das ursprüngliche Flair der Stadt. Hier werden alte Traditionen beibehalten, sodass aus dem Souk noch kein touristischer Souvenir-Markt geworden ist. In dem Labyrinth aus engen, verwinkelten Gassen können Sie von Kleidung über Elektrogeräte bis hin zu Gewürzen alles erwerben. Am Eingang zum Souk befindet sich das Bab al-Bahrain. Das historische Gebäude beeindruckt mit seinem spektakulären Eingangstor.

Nationalmuseum von Manama

Das Nationalmuseum bietet einen vielfältigen Einblick in das Leben der Leute am Persischen Golf. In dem ältesten öffentlichen Museum des Königreichs werden in mehreren Ausstellungshallen Szenen aus der Frühgeschichte der Golfstaaten sowie Kostbarkeiten aus dem Land dargestellt. Besonders beeindruckend ist der „Durad-Stein„, der aus der Kassitenzeit (1600 v. Chr. – 1155 v. Chr.) stammt. Die schwarze Basaltskulptur stellt entweder den Bug eines Schiffes oder eine Tierzunge dar – was erkennen Sie? Zudem können Sie die keilförmige Inschrift der Skulptur bestaunen.

Perlenpfad in Muharraq

Sie schimmern, funkeln und verführen – Perlen, die Schätze des Meeres brachten Bahrain einst seinen Reichtum. Schmuckliebhaber wie Queen Elizabeth I. schmückten sich mit den kostbaren Perlen. Auch heutzutage ist Bahrain der bedeutsamste Umschlagplatz für Naturperlen. Der Verkauf von Zuchtperlen ist in dem Königreich strikt verboten. Auf einer 3,5 km langen Strecke durch die Altstadt der Hafenstadt Muharraq, wurde der „Pearl Trail“ (deutsch: Perlenpfad) eröffnet. Vom Haus des ersten Perlenhändlers bis hin zu einer kleinen Werft, in der traditionelle Dhau-Boote gebaut werden, nimmt man an einer Reise durch die beeindruckende Perlengeschichte teil.

Beit Al Qur´an

Das „Haus des Korans„, wurde 1990 in Hoora, nördlich von Manama, eröffnet. Der Mehrzweckkomplex beherbergt eins der bekanntesten islamischen Museen weltweit. Das Museum verfügt über eine umfassende und kostbare Zusammenstellung des Korans. Zusätzlich finden Sie eine wertvolle Sammlung historischer koranischer Manuskripte aus den verschiedensten Teilen der islamischen Welt. Das Konzept des Beit Al Qur´an ist laut einer regionalen Zeitung einzigartig in der Golfregion. Die Gründung des Museumsinstituts wurde vollständig durch öffentliche Spenden finanziert. Die Mitwirkenden sind Menschen aus allen Lebensbereichen – von Staatsoberhaupt bis zum Schulkind.

Festung Qal’at al-Bahrain

Das Fort von Bahrain gilt als eine der wichtigsten archäologischen Ausgrabungsstätten von Bahrain. Das 2005 in die UNESCO-Welterbeliste aufgenommene Fort, befindet sich auf einem künstlichen Hügel, der sich über eine Dauer von rund 4.000 Jahren durch zahlreiche Schichten menschlicher Besiedlung gebildet hat. Archäologen ist es bereits gelungen ein Viertel des gesamten historischen Areals freizulegen. Es wurden beispielsweise Überreste eines kassitischen Palasts zu Tage gebracht, welcher um 1450 v. Chr. erbaut wurde. Archäologische Funde haben ergeben, dass dieser Palast einem Feuer zum Opfer fiel, jedoch konnten die Forscher trotzdem außergewöhnliche und erstaunliche Keilschrifttafeln in der Ausgrabungsstätte finden.

Formel-1-Rennstrecke

Auf der knapp 30 km von Manama entfernten Rennstrecke „Bahrain International Circuit“ wurde bereits deutsche Geschichte geschrieben. Beispielsweise gewann Sebastian Vettel hier bereits vier Formel-1-Titel. 2004 wurde die rund 5,4 km lange Motorsport-Rennstrecke pünktlich zur ersten Austragung des Bahrain-Grand-Prix fertiggestellt. 2010 wurde das erste Formel-1-Rennen auf dieser anspruchsvollen Strecke ausgetragen. Die Wüstenlage und der damit verbundene Sand stellen die Fahrer auf eine ganz spezielle Probe. Motorsportliebhaber kommen bei einer Besichtigung voll und ganz auf Ihre Kosten. Wer eine Führung bucht, bekommt die Chance, auch den populären Sakhir Tower zu besichtigen. Von dort aus erlebt die Königsfamilie das nervenkitzelnde Event hautnah.

King Fahd Damm

Der „King Fahd Damm“ ist eine Brücke und die Verkehrsverbindung ins Nachbarland Saudi-Arabien. Mit ungefähr 25 Kilometern ist sie eine der längsten Brücken der Welt. 1986 wurde das technisch anspruchsvolle Projekt fertiggestellt. Auf der Hälfte der Strecke entstand eine 66 Hektar große Insel, die je zur Hälfte zu den Golfstaaten gehört. Auf dieser Inselhälfte verläuft die einzige Landesgrenze des Inselstaates Bahrain. Insgesamt gibt es sieben solcher aufwendigen Aufschüttungen. Zudem ermöglicht ein Aussichtsturm einen tollen Blick hinüber nach Saudi-Arabien.

Bahrain World Trade Center

Das Aushängeschild des Königreichs, das Bahrain World Trade Center, kurz BWTC, ist aufgrund seiner Höhe von 240 Metern eins der beeindruckendsten Gebäude des Landes. Nicht nur die zwei Haupttürme, die durch drei Querstreben verbunden sind, machen das Gebäude einzigartig. Die Inspiration für den architektonischen Entwurf stammen von traditionellen arabischen Handelsschiffen. Die zwei segelförmigen Türme ragen meterhoch aus der Stadt empor. Das Wahrzeichen Manamas beeindruckt vor allem mit einer integrierten Windkraftanlage. Damit war das BWTC weltweit der erste Wolkenkratzer mit einer solch modernen Technologie. Auf 50 Stockwerken geht das BWTC seiner Funktion als Ausstellungs- und Handelszentrum nach.

Karte von Kreuzfahrthäfen von Manama

Manama verfügt über zwei Anlegestellen für Kreuzfahrtschiffe: Khalifa Bin Salman und Mina Salman.

Der alte Naturhafen Mina Salman, wurde bereits 1962 in Betrieb genommen und liegt nur wenige Kilometer vom Zentrum der Stadt entfernt. Früher dockten die Kreuzfahrtschiffe hier an, jedoch löst der Khalifa Bin Salman Hafen, Mina Salman in dieser Aufgabe weitestgehend ab.

Der neuere Hafen Khalifa Bin Salman ist ein moderner Hafen, der 2009 auf der Südseite der Halbinsel Hidd eröffnet wurde. Der Liegeplatz liegt ca. 18 km vom Zentrum von Manama entfernt. Das künstlich aufgeschüttete Arenal verfügt über eine Kailänge von rund fünf Kilometern und ist die Hauptanlegestelle für Kreuzfahrtschiffe in Bahrain. Oft werden die Kreuzfahrtschiffe am Hafen von einer lokalen Dudelsack-Kapelle herzlich begrüßt. Eine Besonderheit des Hafens ist, dass Sie kein übliches Kreuzfahrtterminal vorfinden. Es gibt jedoch einen Duty Free Shop, in dem Sie zollfreies Einkaufen genießen können. Bitte beachten Sie, dass es nicht gestattet ist, sich frei auf dem Hafengelände zu Fuß zu bewegen. Vom Hafen aus verkehren kostenlose Shuttle-Busse in das Stadtzentrum von Manama.

Wissenswertes für Landausflüge in Manama

Reedereien und Routen

Reedereien, die in Bahrain festmachen, sind unter anderem AIDA Cruises, TUI Cruises, Royal Caribbean Cruise Line und MSC Kreuzfahrten.

Auf einer klassische Kreuzfahrtreise durch den Orient und die Emirate fährt man neben Manama beispielsweise noch Dubai, Abu Dhabi und Muscat an. Aufgrund des subtropischen Klimas bilden unsere Wintermonate die Hauptsaison im Inselstaat. Ein Landausflug hier lohnt sich, unabhängig davon, ob Sie sich für einen geführten Ausflug oder einen Landgang auf eigene Faust entscheiden.

Einreise und Visum

Man benötigt einen Reisepass, der noch mindestens 6 Monate nach Reiseende gültig ist, um nach der Ankunft ein kostenfreies Einreisevisum für den Landgang zu erhalten. Die Gebühr beträgt 5 Bahrainische Dinar (BHD), kann aber auch mit Euro (ca. 13 € – 15 €) erworben werden. Die Gültigkeit des Visums bezieht sich auf den Tag des Ausfluges. Da in Bahrain generell Visapflicht besteht, müssten Sie ein Touristenvisum für 14 Tage beantragen, sofern Sie länger die Stadt besichtigen wollen und können. Zusätzlich müssen Journalisten mit einem Touristenvisum darauf achten, dass sie keiner journalistischen Tätigkeit nachgehen. In Bahrain kann dies Konsequenzen mit sich ziehen, da es strikte Zensurbestimmungen gibt.

Um auf der sicheren Seite zu sein, empfehlen wir generell sich über alle gültigen Einreisebestimmungen direkt bei Ihrer Kreuzfahrt-Reederei und beim Auswärtigen Amt rechtzeitig vor Ihrer Kreuzfahrt zu informieren.

Landeswährung

Die Währung im Bahrain ist der Dinar. Heutzutage ist der Bahrain-Diner die zweit wertvollste Währung weltweit (pro Währungseinheit). Er wird unterteilt in 1.000 Fils. Ein BHD entspricht ungefähr 2,42 Euro (Stand: Oktober 2019). Allerdings gibt es die Überlegung, den Dinar durch eine gemeinsame Währung der Golfstaaten zu ersetzen.

Wer bei einem Einkaufsbummel mit der Kreditkarte bezahlen möchte, muss wissen, dass das Kreditinstitut oder die Hausbank ggf. ein Auslandseinsatzentgelt je nach Höhe des Rechnungsbetrages einbeziehen. Um die Auslandseinsatzgebühr zu umgehen, wird die Verwendung der Kreditkarte zum Zweck des Geldabhebens geraten. Bitte beachten Sie, dass dafür der PIN Ihrer Kreditkarte benötigt wird. Es wird empfohlen, dass man sich vor seinem Ausflug über seinen Kreditkartenvertrag oder dessen AGB´s informiert sowie über die gängigen Zahlungsmethoden des Reiseziels.

Taxi und öffentlicher Nahverkehr

Wenn Sie keinen Landausflug gebucht haben und Manama auf eigene Faust entdecken wollen, können Sie mit kostenlosen Shuttle-Bussen beispielsweise vom Hafengelände zum Souk in Manama oder zum Bahrain City Centre gelangen. Normalerweise kennen es Kreuzfahrtgäste, dass hinter dem Hafenausgang zahlreiche Taxen auf Sie warten. In Manama ist dies anders! Innerhalb des Khalifa Bin Salman Hafenterminals stehen keine Taxen zur Verfügung. Man muss zwangsläufig zunächst mit dem Shuttle-Bus nach Manama reinfahren. Generell werden Sie in Manama allerdings nur wenige Taxen, im Vergleich zu anderen Golfdestinationen, wie zum Beispiel Dubai oder Abu Dhabi, finden. Sie sollten zudem beachten, dass die Fahrtzeit stets vom Verkehr abhängig ist. Generell herrscht in Manama eine sehr chaotische Verkehrssituation, wodurch es häufig zu Staus, Verstopfungen auf Kreuzungen oder zum kompletten Stillstand des Verkehrs kommt. Falls Sie sich für die Nutzung eines der wenigen Taxen entscheiden, verhandeln Sie den Preis bitte im Voraus, da dies sonst sehr kostspielig werden kann.

Reisezeit

Die optimale Reisezeit liegt im Winter zwischen November und März. Zu dieser Zeit wird Manama auch hauptsächlich von Kreuzfahrtschiffen angefahren. Bahrain liegt in der subtropischen Klimazone und im Sommer sind Temperaturen bis 45 Grad möglich. Obwohl das Klima eher wüstenhaft ist, gibt es ganzjährig eine hohe Luftfeuchtigkeit. In Bahrain gibt es keine Jahreszeiten, sondern nur ein Sommer- beziehungsweise Winterhalbjahr.

Website Hafenbetreiber und Tourismusorganisation

Video: Eindrücke aus Bahrain

Machen Sie Ihren Landgang in Manama zu einem unvergesslichen Erlebnis mit Kreuzfahrt-Ausflügen von „Meine Landausflüge“ und genießen Sie Ihren Kreuzfahrt-Aufenthalt in Bahrain in kleinen Gruppen! Buchen Sie jetzt Ihren Wunschausflug mit uns!

Landausflug buchen

Landausflug-Tipps und -Angebote per E-Mail!