Kreuzfahrthafen Kiel

Kreuzfahrthafen Kiel

Ein guter Ausgangspunkt für Ihre Kreuzfahrt.

Tolle Touren
Handverlesene Ausflüge
mit erfahrenen Guides

Kleine Gruppen
Reisen wie mit der
eigenen Familie

Super Preise
Häufig deutlich günstiger
als bei der Reederei

Unsere Angebote für Kiel

Für Kiel befinden wir uns gerade noch im aktiven Ausbau unseres Angebotes wie beispielsweise Transfers und Parkmöglichkeiten. Schauen Sie gerne zu einem späteren Zeitpunkt wieder vorbei. Unsere Landausflugs-Angebote für die Ostsee und Nordeuropa finden Sie hier.

Wollen Sie Ihren Landgang ganz bequem und ohne zeitaufwändige Organisation buchen? Dann finden Sie hier genau das richtige Angebot! Wählen Sie aus unseren spannenden Touren und genießen Sie Ihr Ausflugserlebnis im Komplettpaket.

Kleine Gruppen

Ausflüge in familiärer Atmosphäre

Toller Service

Abholung direkt am Hafen

Hohe Zuverlässigkeit

Pünktlich-zurück-zum-Schiff Garantie
Aktuell bieten wir an diesem Hafen keine geführten Landausflüge an. Wir arbeiten aber bereits daran! Buchen Sie bis dato gerne Ausflüge an einem anderen unserer Häfen auf Ihrer Route.
Wenn Sie die Stadt und Umgebung auf eigene Faust erkunden möchten, dann sind Sie hier genau richtig. Für alle, die Ihren Kreuzfahrt-Ausflug lieber selbst organisieren, bieten wir hier die passenden Angebote.

Effektive Zeiteinteilung

Aktivtäten bereits vorab buchen

Günstiger Landgang

Geld durch eigene Organisation sparen

Hohe Individualität

Aktivitäten und Zeiten frei einteilen

Nützliche Informationen über Kiel

Im Folgenden finden Sie Informationen zu den schönsten Sehenswürdigkeiten, eine Karte vom Kreuzfahrthafen sowie viele nützliche Informationen über Kiel.

Die schönsten Sehenswürdigkeiten in Kiel

Neben Hamburg ist auch das knapp 100 km entfernte Kiel eine lohnenswerte Destination unter den Nordlichtern Deutschlands. Die Landeshauptstadt des Bundeslandes Schlewig-Holstein zählt 247.441 Einwohner und liegt direkt am Nord-Ostsee-Kanal. Bekannt für das jährliche Segelereignis, die „Kieler Woche„, ist die Stadt mit einem der wichtigsten Kreuzfahrthäfen Deutschlands gerade für Segel-, Boots- und Kreuzfahrt-Begeisterte sehr interessant. In und um Kiel dreht sich viel um die See-Museen und Denkmäler. Flaniermeilen erzählen die Geschichte vom Meer oder bieten einen tollen Blick darauf.

Das Marine-Ehrenmal Laboe

Errichtet als Gedenkstätte für gefallene deutsche Marinesoldaten, ist das schwungvolle Bauwerk der Kieler Außenförde eines der wenigen expressionistischen Architekturen Deutschlands. 1954 wurde das Denkmal vom Deutschen Marinebund übernommen und fortan den auf See Gebliebenen aller Nationen gewidmet. Schiffsmodelle und Bestandteile der Marine- und Schifffahrtsgeschichte können in der unterirdischen Gedenkhalle besichtigt werden. Doch neben dem geschichtsträchtigen Wert, ist vor allem auch der Ausblick des Turms ein wahres Highlight. Erklimmen Sie die 341 Stufen oder gelangen Sie per Fahrstuhl auf die Aussichtsplattform des 85 Meter hohen Gebäudes. Von hier aus haben Sie nicht nur einen Rundblick über die Ostsee, Sie können sogar bis zu den dänischen Inseln und der Fehmarnsundbrücke blicken. Eine wundervolle Aussicht, kombiniert mit Geschichte und Kultur, macht das Marine-Ehrenmal Laboe zum aufregenden Ausflugsziel und liefert in dieser maritimen Umgebung Kiels die richtige Dosis an Input.

U-Boot U995

Am Strand, unmittelbar vor dem Marine-Ehrenmal, gibt es noch mehr spannende Marine-Geschichte zu entdecken. Das U-Boot 995 wurde 1972 nach Laboe gebracht und wird als technisches Museum von zahlreichen Besuchern bestaunt. Von 1943 bis -45 ging die U-995 mit der damaligen deutschen Kriegsmarine auf neun Feindfahrten, woraufhin sie 1947 an die königliche norwegische Marine übergeben wurde. Als Zeichen der Versöhnung schenkte die norwegische Marine 1965 Deutschland das Boot jedoch wieder und seit Anfang der 70er Jahre ist dieses in Laboe zu besichtigen. Authentische Geschichte wartet im Inneren des ehemaligen Kriegsschiffes auf Sie und wird Ihnen eine lang verstrichene Zeit nachkonstruieren.

Der alte Botanische Garten

Bereits im 19. Jahrhundert entstand die Grünanlage, nah der Kieler Förde, mit der Intention, einen englischen Landgarten zu schaffen, der sich durch geometrisch angelegte Beete, Hecken und Wiesen auszeichnet. Daraus wurde schlussendlich ein Botanischer Garten, der vielen Kielern als Freizeitort und Erholungsoase dient. Das Natur- und Kulturdenkmal rühmt sich mit einem der ältesten und höchsten Urweltmammutbäume Europas, einen über 20 Meter hohen japanischen Nadel-Wacholder und weiteren exotischen Pflanzen, die es wert sind bei einem Rundgang bestaunt zu werden. Teiche und kleine alte Häuser, darunter das Literaturhaus Schleswig-Holstein, in dem regelmäßig Lesungen stattfinden, zieren das Bild des besinnlichen Stück Grüns.

Das Zoologische Museum Kiel

Schon die Bauweise des Zoologischen Museums ist schön zu betrachten und die Ausstellungen, die binnen der alten Mauern auf Sie warten, stehen dem in nichts nach. Ganz besonders faszinierend ist die Walausstellung, welche mit 13 spektakulären Skeletten die vielfältigste in Deutschland ist. Ergänzt werden diese Eindrücke durch eine sehr innovative Dauerausstellung namens „Ozean der Zukunft„, die den Besuchern aktuelle Erkenntnisse der Meeresforschung näherbringt und Thematiken wie den Meeresspiegelanstieg, die Ozeanversauerung und Ozeanzirkulation darstellt.

Die „Kielline“

Die lebendige Hafenpromenade ist ideal, um das typische „Kiel“ in sich aufzunehmen. Sie zieht sich vom Ostseekai bis zur Blücherbrücke und ist damit mitten im Geschehen des Hafens. Bootshäuser aller Art reihen sich hier aneinander und die Cafès am Wasser laden zum Einkehren ein. Zudem wird auf der Flaniermeile das größte Segelereignis der Welt zelebriert: die „Kieler Woche„, welche Gäste aus der ganzen Welt anzieht. Buden, Stände und Live-Musik auf der „Kielline“ runden das Event ab.

St. Nikolai Kirche

Das älteste Gebäude in Kiel ist die St. Nikolai Kirche, 1242 im gotischen Stil erbaut. Nachdem während des Zweiten Weltkriegs einige Teile der Kirche zerstört wurden, begann die langjährige Instandsetzung. Heute ziert Ihre Silhouette den Alten Markt und erfreut die Kieler Bürger und Touristen bei jeglichen Aktivitäten auf dem Marktplatz als eindrucksvolles Hintergrundobjekt. Ein Blick nach Innen lohnt sich ebenfalls, gerade die drei Orgeln sind sehenswert.

Kieler Rathausturm

Bereits von 1907 bis 1911 wurde das Kieler Rathaus errichtet und erfreut seine Besucher vor allem mit einer 70 Meter hohen Aussichtsplattform, die den Blick auf die Kieler Altstadt und die Förde eröffnet. Zudem können Interessierte die Informationen des Stadtarchivs mit Büchern und Filmen zur Geschichte Kiels und die Eindrücke der Gemälde und Portraits früherer Kieler Bürgermeister im Turm und Foyer des Rathauses aufnehmen.

Karte vom Kreuzfahrthafen in Kiel

Kiel zählt zu den wichtigsten Kreuzfahrthäfen Deutschlands und ist der drittgrößte Reisewechselhafen Nordeuropas. Das haben die Hafenterminals, der gute Service sowie eine vorteilhafte geographische Lage zu verantworten. Fünf Liegeplätze für Kreuzfahrtschiffe sorgen für ein hohes Passagieraufkommen, das schon bis zu 500.000 im Jahr 2018 reicht.

Parken in Kiel am Kreuzfahrtterminal

Ob Sie Parkmöglichkeiten für Ihre Kreuzfahrt beispielsweise mit AIDA oder Color Line oder Stellplätze am Ostseekai oder in der Altstadt suchen – in Kiel gibt es verschiedene Möglichkeiten, Ihr Auto zu parken. Unterschiedliche Anbieter stellen ihren Park-Service zur Verfügung, der die bequemste Variante darstellt, das Auto am Hafen zu abzustellen.

Den Kreuzfahrthafen Kiel erreichen Sie, wenn Sie folgende Adresse ansteuern: Ostseekai, 24103 Kiel.

Falls Sie bereits einen Tag vor Beginn Ihrer Kreuzfahrt anreisen, bieten „Holiday Extras“ sowie „Parken & Meer“ unter anderem eine Hotel-und-Parken Kombination an. Oft ist sogar die Taxifahrt zum Terminal enthalten. Diese Pakete sind online oder im Reisebüro buchbar. Auch „Park, Hotel & Cruise“ bietet derartige Leistungen an. Der Hotel-und Parken-Service ist jedoch nicht kostenlos, die Preise beginnen bei 56 Euro.

Kühne & Nagel„, „Park & Cruise“ und „Holiday Extras“ verfügen zudem über einen Park-Service für Gäste, die am selben Tag der Kreuzfahrt anreisen. Die Preise dafür liegen bei ca. 125 Euro für eine einwöchige Kreuzfahrt, bei ca. 160 Euro für zwei Wochen und enthalten folgende Leistungen: Nach vorheriger Reservierung wird Ihr Auto direkt am Kreuzfahrtschiff in Empfang genommen und sicher sowie meist überdacht geparkt. Nach Ende der Reise bringt ein Mitarbeiter es wieder zurück zum Schiff. Eine umfassende Versicherung für eventuelle Schäden am Auto ist in der Regel ebenfalls enthalten.

Wissenswertes über Kreuzfahrten in Kiel

Reedereien und Routen

Kiel ist ein gefragter Hafen für Nordeuropa- und Ostsee-Kreuzfahrten, die immer begehrter werden. Kreuzfahrten mit Destinationen wie beispielsweise Oslo, Tallinn und St. Petersburg starten in Kiel. Daher laufen zahlreiche große Reedereien diesen Hafen an, darunter MSC, TUI Cruises, Costa Kreuzfahrten und am häufigsten AIDA Cruises.

Gerade im Jahr 2018 sind viele Kreuzfahrt-Giganten in Kiel eingelaufen, darunter Mein Schiff 1 von TUI Cruises, die AIDAluna und die Costa Pacifica. Das größte Schiff, das in diesem Jahr in Kiel festmachte, ist die MSC Preziosa, die damit die MSC Fantasia ablöste.

Einen Blick auf den Hafen mit seinen zahlreichen Kreuzfahrtschiffen können Sie bereits online durch verschiedene Hafen Webcams erlangen.

Einreise und Visum

Da Kiel zu Deutschland und der Europäischen Union gehört, benötigen Deutsche Staatsbürger und Bürger der EU kein Visum, sondern können mit einem Personalausweis reisen.

Jedoch sollten Sie sich bei Ihrer Reederei über die Einreisebestimmungen Ihrer Kreuzfahrt informieren. Möglicherweise müssen Sie einen Reisepass mitführen.

Landeswährung

Wie überall in Deutschland bezahlen Sie in Kiel in Euro oder mit der EC- bzw. Kreditkarte.

Taxi und öffentlicher Nahverkehr

Das Cruise Terminal liegt sehr zentral, sodass Sie keine Verkehrsmittel benötigen und Kiel über die Fußgängerzone mit verschiedenen Cafès und Shopping Möglichkeiten bequem zu Fuß erreichen. Auch vom Hauptbahnhof Kiel zum Terminal sind es nur wenige Gehminuten.

Reisezeit

Die angenehmsten Monate, um Kiel zu besichtigen sind unumstritten die Sommermonate, Mai bis September. Die heißeste Zeit darunter ist im Juli und August, jedoch bietet es sich in dem Zeitraum auch an, in der Ostsee zu baden. Niederschlag, Kälte und Dunkelheit machen die Wintermonate, vor allem Januar und Februar, nicht zur idealen Reisezeit.

Webseite Hafenbetreiber und Tourismusorganisation

Eindrücke aus Kiel

Machen Sie Ihre Kreuzfahrt zu einem unvergesslichen Erlebnis mit „Meine Landausflüge“! Derzeit arbeiten wir noch an unserem eigenen Angebot für Kiel. Schauen Sie deshalb gerne regelmäßig bei uns vorbei!

Landausflug buchen

Landausflug-Tipps und -Angebote per E-Mail!