0800-0004913
Landausflug in Düsseldorf

Landausflüge in Düsseldorf

Hier passende Kreuzfahrt Ausflüge finden.

ab pro Person

Unsere Angebote für Landausflüge in Düsseldorf

Buchen Sie Ihre Landausflüge in Düsseldorf mit uns. Den passenden Ausflug für Ihren Flusskreuzfahrt-Aufenthalt können Sie hier auswählen:

Wollen Sie Ihren Landgang ganz bequem und ohne zeitaufwändige Organisation buchen? Dann finden Sie hier genau das richtige Angebot! Wählen Sie aus unseren spannenden Touren und genießen Sie Ihr Ausflugserlebnis im Komplettpaket.

Kleine Gruppen

Ausflüge in familiärer Atmosphäre

Toller Service

Abholung direkt am Hafen

Hohe Zuverlässigkeit

Pünktlich-zurück-zum-Schiff Garantie
Wenn Sie die Stadt und Umgebung auf eigene Faust erkunden möchten, dann sind Sie hier genau richtig. Für alle, die Ihren Kreuzfahrt-Ausflug lieber selbst organisieren, bieten wir hier die passenden Angebote.

Effektive Zeiteinteilung

Aktivtäten bereits vorab buchen

Günstiger Landgang

Geld durch eigene Organisation sparen

Hohe Individualität

Aktivitäten und Zeiten frei einteilen

Nützliche Informationen für Ausflüge in Düsseldorf

Informationen zumFlusskreuzfahrthafen, zu denschönsten Sehenswürdigkeiten sowie viele nützliche Tipps für Landausflüge in Düsseldorf haben wir im Folgenden für Sie zusammengestellt.

Die schönsten Sehenswürdigkeiten in Düsseldorf

Düsseldorf ist die Landeshauptstadt von Nordrhein-Westfalen und liegt somit im Westen von Deutschland. Mit 620.000 Einwohnern ist Düsseldorf die siebtgrößte Stadt Deutschlands und zählt zugleich zu den wichtigsten Wirtschaftszentren. Düsseldorf gehört zur Metropolregion Rhein-Ruhr. Hierbei trennt der Rhein die Stadt in das westlich vom Fluss gelegene moderne Geschäfts- und Handelsviertel und die östlich gelegene Altstadt.

Die grüne Gartenstadt zählt zu den wichtigsten Messestädten Deutschlands. Bekannt ist die Metropole für den dort ansässigen Kunsthandel, die Architektur, den Düsseldorfer Karneval, den Einkaufsboulevard „Königsallee“, den internationalen Flughafen und den Fußballverein Fortuna Düsseldorf. Eines der bekanntesten Architektur Projekte der heutigen Zeit, ist der Düsseldorfer Medienhafen. Lassen Sie sich bei einem Besuch von der Diversität der Rheinmetropole begeistern und nehmen Sie den Charme der Stadt bei einer der vielen möglichen Aktivitäten auf. Ob ein klassisches Karnevals-Erlebnis oder ein informativer Museumsbesuch – Düsseldorf bietet für jeden etwas Passendes an.

Die Düsseldorfer Altstadt

Obwohl die Altstadt Düsseldorfs nur einen halben Quadratkilometer groß ist, gibt es hier viele kleine Gassen, Kneipen und Hofbrauereien zu erkunden. Hier finden Sie zudem die sogenannte „längste Theke der Welt“, welche mit Ihrer Mischung von rund 250 Kneipen, Diskotheken, Bars und Restaurants ein beliebter Anziehungspunkt ist. Besonders das Düsseldorfer Altbier sollte vor Ort probiert werden. In den Hofbrauereien können Interessierte Führungen buchen.

Außerdem befindet sich in der Düsseldorfer Altstadt die Basilika St. Lambertus, welche als das Wahrzeichen der Altstadt bezeichnet wird. Der schiefe Turm der Basilika stellt ihr besonderes Kennzeichen dar. Im Inneren der Kirche ist das Grabmal des Herzog Wilhelm von Jülich-Kleve-Berg vorzufinden, welches ein bedeutendes Kunstwerk aus der Renaissance darbietet. Zudem steht in der Altstadt das Heinrich-Heine-Haus. Es ist das Geburtshaus des Schriftstellers und fungiert heute als ein Zentrum für Literatur.

Die Königsallee

Insbesondere die Königsallee, welche auch unter dem Spitznamen bekannt ist, zählt zu den beliebtesten Anlaufpunkten während eines Düsseldorf-Aufenthalts. Namhafte Hersteller, wie beispielsweise Gucci, Armani oder Chanel, sind vom Hofgarten bis zur Friedrichstadt auf knapp einem Kilometer zu finden. Der 32 Meter breite und 580 Meter lange Kö-Graben, Düsseldorfs Stadtgraben, teilt die Königsallee in eine Ost-und Westseite. Vor allem glänzt die Westseite mit hochklassigen Luxushotels und Banken, die Ostseite mit internationalen und lokalen Labels. Somit zählt die Königsallee zu einer der beliebtesten Luxuseinkaufsstraßen Deutschlands.

Der Hofgarten

Unweit der Altstadt, jedoch abseits des Großstadttrubels überzeugt die im Jahr 1769 angelegte und rund 28 Hektar große Parkanlage in vielerlei Hinsicht. Einer der ersten und ältesten Volksgärten Deutschlands ist von einer Mischung aus spätbarocker Gestaltung und englischem Landschaftsgarten geprägt. Innerhalb der ruhigen Parkanlage befinden sich viele Skulpturen, Denkmäler sowie ein großer Teich. Insbesondere die Reiterallee ist eine imposante Allee innerhalb des Hofgartens und lädt zu einem erholsamen Spaziergang ein.

Der Medienhafen

Die Stadt im Ruhrgebiet ist für ihre schöne Lage am Rhein bekannt. Aber nicht nur die berühmte Düsseldorfer Rheinuferpromenade zieht viele Reisende an. Auch der sogenannte Medienhafen ist aufgrund der modernen sowie klassischen Architektur, welche das Ufer des Rheins säumen, besonders sehenswert. Dank dieser vielseitigen Architektur wird dem Reinhafen sein einzigartiger Charme verliehen. Internationale Architekturgrößen, wie Steven Holl oder David Chipperfield, haben sich hier verewigt.

Auch eine erstaunliche Vielzahl internationaler Unternehmen, aus der Mode, Kunst, Kultur, Architektur und Medien, sind hier zu finden. Der Medienhafen bietet zudem eine Reihe an schönen Bars und Restaurants, in denen man den Tag gemütlich ausklingen lassen kann. So kann hier auch das Düsseldorfer Nachtleben von allen Nachtschwärmern und Tanzfreudigen während eines Diskotheken-Besuchs erlebt werden.

Der Rheinturm

Direkt am Eingang des Medienhafens, am Rande der südlichen Innenstadt, befindet sich der Rheinturm – das Wahrzeichen Düsseldorfs. Mit seinen rund 240 Metern Höhe, ist er der zehnthöchste Fernsehturm Deutschlands. Die 168 Meter hohe Aussichtsplattform bietet einen atemberaubenden Ausblick über die Rheinmetropole. Ein ansprechendes Restaurant und eine Bar laden zum Verweilen ein.

Das Schloss Benrath

Das im Rokoko- und im klassizistischen Stil erbaute Barockschloss Benrath befindet sich im Süden von Düsseldorf. Es wurde von 1756 bis 1773 erbaut und diente dem Kurfürsten Carl Theodor als Jagd- und Lustschloss. Ansprechend sind besonders die möblierten Innenräume des Schlosses, welche nur im Rahmen einer Führung besichtigt werden können.

Angrenzend an das Schloss befindet sich eine imposante und weitläufige Parkanlage mit rund 61,2 Hektar. Der prächtige Schlosspark ist für Besucher frei zugänglich. Zudem ist der farbenfrohe Schlosspark ein Naturschutzgebiet und bietet rund 80 Vogelarten und mehr als 300 Käferarten ein Zuhause. Des Weiteren befindet sich im westlichen Flügelbau des Benrather Schlosses ein Naturkundemuseum. Die Sehenswürdigkeit beherbergt außerdem ein Museum für Gartenkunst.

Karte vom Flusskreuzfahrthafen in Düsseldorf

Während einer Flusskreuzfahrt auf dem Rhein zählt Düsseldorf zu einem wichtigen Anlaufpunkt. Die Rheinmetropole dient als Start- und Endhafen sowie als Zwischenhafen für Rhein-Kreuzfahrten. In der Regel legen Flusskreuzfahrtschiffe an der beliebten Düsseldorfer Rheinuferpromenade oder etwas weiter nördlich unterhalb der Rheinterrassen an. Die meisten Flussschiff-Anleger sind einfache Stege ohne weitere Ausstattungen. Die zentrumsnahen Liegeplätze bzw. Anlegestellen in direkter Nähe zur Altstadt ermöglichen es, die Stadtmitte in nur wenigen Minuten zu Fuß zu erreichen.

Wissenswertes für Landausflüge in Düsseldorf

Reedereien und Routen

Auf einer Rhein-Kreuzfahrt zählt Düsseldorf zu einer der wichtigsten Start- und Zielhäfen. Von der Rheinmetropole starten Flusskreuzfahrten in den Norden bis in die Niederlande oder in den Süden bis nach Basel. Zudem führen häufig auch Flusskreuzfahrten auf dem Main-Donau-Kanal über den Rhein, weswegen Düsseldorf auch als Anlaufhafen für Main-Donau-Kanal Kreuzfahrten gilt. Die Stadt hat Schiffsanläufe einiger Reedereien, unter anderem A-ROSA, Princess River Cruises, Phoenix Reisen, 1A Vista oder nicko cruises, zu verzeichnen. Dabei startet das Düsseldorf-Programm vieler Reedereien ab Ende März und dauert bis Ende Dezember.

Während einer Kreuzfahrt, die Düsseldorf in ihrem Programm hat, werden unter anderem auch innerdeutsche Städte wie Bonn, Frankfurt (Main), Koblenz, Köln, Mainz, Mannheim, Nürnberg, Passau, Regensburg, Rüdesheim oder Würzburg angefahren.

Landeswährung

Die Währung in Deutschland ist der Euro (). Ein Währungstausch ist daher nicht notwendig. Die bargeldlose Bezahlung ist mit den gängigen EC- & Kreditkarten möglich.

Taxi und öffentlicher Nahverkehr

Da die Liegeplätze in Düsseldorf zentrumsnah gelegen sind, lassen sich die wichtigsten Sehenswürdigkeiten in der Altstadt unkompliziert und fußläufig schnell erreichen.

Selbstverständlich stehen in unmittelbarer Nähe auch Taxen zur Bewältigung längerer Strecken zur Verfügung.

Außerdem wird der öffentliche Nahverkehr von der Rheinbahn bedient. Mit der U-Bahn, dem Bus oder der Straßenbahn kommen Sie zügig zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten. Die Rheinbahn ist an den Verkehrsverbund Rhein-Ruhr angeschlossen und bietet daher die Möglichkeit, auch das Umland zu einem einheitlichen Tarif zu erkunden.

Reisezeit

Grundsätzlich ist Düsseldorf ganzjährig ein beliebtes Reiseziel. Flusskreuzfahrtschiffe legen meist von Ende März bis Ende Dezember in Düsseldorf an. In den Monaten von Mitte Juni bis Anfang September werden die höchsten Temperaturen erreicht. In den Wintermonaten ist Düsseldorf aufgrund seiner Weihnachtsmärkte ein beliebtes Ziel. Einige Reedereien bieten auch Weihnachts- und Silvesterreisen an, bei denen Sie die Feiertage in Düsseldorf verbringen können.

Webseite Tourismusorganisation und Reiseführer

Video: Eindrücke von Düsseldorf

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Flusskreuzfahrt-Ausflüge mit „Meine Landausflüge“ machen Ihren Flusskreuzfahrt-Aufenthalt zu einem einzigartigen Erlebnis! Buchen Sie jetzt Ihren Wunschausflug in Düsseldorf mit uns!

Landausflug buchen

Landausflug-Tipps und -Angebote per E-Mail!

Meine Einwilligung ist jederzeit widerruflich. Die Datenschutzerklärung von "Meine Landausflüge" finden Sie hier.