Landausflüge in Castries (St. Lucia)

Landausflüge in Castries (St. Lucia)

Hier die besten Kreuzfahrt Ausflüge finden.

ab pro Person

Tolle Touren
Handverlesene Ausflüge
mit erfahrenen Guides

Kleine Gruppen
Reisen wie mit der
eigenen Familie

Super Preise
Häufig deutlich günstiger
als bei der Reederei

Unsere Angebote für Landausflüge in Castries (St. Lucia)

Buchen Sie Ihren Landausflug in Castries auf St. Lucia mit uns. Den passenden Ausflug für Ihren Kreuzfahrt-Aufenthalt können Sie hier auswählen:

Wollen Sie Ihren Landgang ganz bequem und ohne zeitaufwändige Organisation buchen? Dann finden Sie hier genau das richtige Angebot! Wählen Sie aus unseren spannenden Touren und genießen Sie Ihr Ausflugserlebnis im Komplettpaket.

Kleine Gruppen

Ausflüge in familiärer Atmosphäre

Toller Service

Abholung direkt am Hafen

Hohe Zuverlässigkeit

Pünktlich-zurück-zum-Schiff Garantie
Wenn Sie die Stadt und Umgebung auf eigene Faust erkunden möchten, dann sind Sie hier genau richtig. Für alle, die Ihren Kreuzfahrt-Ausflug lieber selbst organisieren, bieten wir hier die passenden Angebote.

Effektive Zeiteinteilung

Aktivtäten bereits vorab buchen

Günstiger Landgang

Geld durch eigene Organisation sparen

Hohe Individualität

Aktivitäten und Zeiten frei einteilen

Nützliche Informationen für Ausflüge in Castries

Informationen zum Kreuzfahrthafen, zu den schönsten Sehenswürdigkeiten sowie viele nützliche Tipps für Landausflüge in Castries und Umgebung haben wir im Folgenden für Sie zusammengestellt.

Die schönsten Sehenswürdigkeiten in und um Castries

St. Lucia

Mit St. Lucia besuchen Sie eine der schönsten Inseln der Karibik. Traumhafte Sandstrände und türkisfarbenes Wasser laden zum Entspannen oder Baden ein. Die Insel gehört zu den Kleinen Antillen und ist ein wahres Paradies für Naturliebhaber und Abenteurer: Freuen Sie sich auf dicht bewaldete Berge, romantische Buchten, Regenwälder, Vulkane, Wasserfälle und eine exotische und artenreiche Pflanzen- und Tierwelt. Lassen Sie sich von der Lebensfreude und dem kreolischen Lebensgefühl der rund 178.000 Einwohner von St. Lucia verzaubern.

Castries

An der Nordwestküste in einer schönen geschützten Bucht gelegen befindet sich die charmante Inselhauptstadt Castries mit ihren etwa 3.700 Einwohnern. Die typisch karibische Kleinstadt wurde im Jahr 1765 von den Franzosen erbaut und fiel während ihrer Geschichte mehrmals Feuern zum Opfer, wurde aber jedes Mal wieder neu aufgebaut.

Zu den Sehenswürdigkeiten der Innenstadt zählt der Derek Walcott Square. Der Platz wurde nach dem auf der Insel geborenen und verstorbenen Dichter, Schriftsteller und Literaturnobelpreisträger benannt. In direkter Nähe befindet sich auch die katholische Kathedrale, die mit ihren Wand- und Deckenmalereien ebenfalls einen Besuch wert ist. Einige der Gebäude um den Platz, wie zum Beispiel die Zentralbibliothek, blieben von den zwei großen Feuern verschont und sind somit die ältesten erhaltenen Bauwerke der Stadt. Ebenfalls inmitten der Innenstadt befindet sich der Central Market mit hunderten Händlern, die ihre Ware auf Castries größtem Markt anpreisen.

Die Hauptsehenswürdigkeiten sind schnell erkundet, sodass sich ein kurzer Besuch der Innenstadt meist auch dann noch empfiehlt, wenn Sie zuvor auf einem geführten Landausflug auf der übrigen Insel unterwegs waren.

Ca. 1,5 Kilometer südlich vom Stadtzentrum entfernt ist der 250 Meter hohe Hügel Morne Fortune gelegen, auf den Sie zu Fuß hinaufsteigen können. Von dem sogenannten „Hügel des Glücks“ haben Sie eine wundervolle Aussicht auf Castries, den Hafen und den Norden der Insel. Mit etwas Glück können Sie sogar die Umrisse der Nachbarinsel Martinique erkennen.

Die Pitons

Die markantesten Wahrzeichen St. Lucias sind die beiden Vulkankegel, Pitons genannt, die bereits aus der Ferne gut erkennbar sind. Von der ehemaligen Inselhauptstadt Soufrière, dem zweitgrößten Ort von St. Lucia im Südwesten der Insel, genießen Sie eine tolle Aussicht auf die Vulkankegel. Die Zwillingsgipfel Petit- und Gros Piton zählen zu den auffälligsten Profilen der Karibik. Es wirkt fast so, als würden sich die Pitons direkt aus dem Meer erheben.

Der Vulkan Gros Piton ist 770 Meter hoch und lässt sich bei einer geführten Wanderung sogar besteigen. Der Aufstieg ist nur etwas für Geübte, da er sehr anspruchsvoll ist. Hinterher wird man jedoch von einer überwältigenden Aussicht belohnt. Der daneben stehende Petit Piton ist mit einer Höhe von 743 Metern etwas kleiner, aber dafür noch wesentlich steiler. Das ganze Gebiet um die Pitons zählt seit 2004 zum Weltnaturerbe der UNESCO.

Sulphur Springs

Die Sulphur Springs zählen zu den weiteren beliebten Sehenswürdigkeiten der Insel. Hier kann man vulkanische Aktivitäten aus nächster Nähe betrachten. Die brodelnden Schwefelquellenfelder werden auch als weltweit einziger „Drive-In Vulkan“ bezeichnet, da man mit dem Auto nah an die Schwefelquellen heranfahren kann. Die vielen dampfenden und stark riechenden Erdlöcher zeigen die enorme Hitze, die unter der Erde liegt. Von einer kleinen Aussichtsplattform können Sie das spannende Naturschauspiel aus sicherer Entfernung beobachten.

Unterhalb der Sulphur Springs haben Sie zudem die Möglichkeit in einem Pool ein Schlammbad zu nehmen. Der Schlamm kann auf dem ganzen Körper verteilt werden und soll heilende Kräfte haben. Außerdem gibt es ein kleines Besucherzentrum mit weiteren Informationen.

Marigot Bay

Der Strand am Marigot Bay ist einer der bekanntesten Strände St. Lucias. Entspannen Sie auf dem feinen Sandstrand, baden oder schnorcheln Sie im türkisfarbenen Wasser und genießen Sie das karibische Flair an dem mit Palmen bestandenen Strand. Der englische Schriftsteller James Michener bezeichnete die im Süden liegende Bucht von Marigot sogar einst als die schönste Bucht der Karibik.

Früher wurde die schöne Bucht als Versteck für Piraten genutzt. Mittlerweile finden sich dort stattdessen viele kleine Segelboote, Yachten, Hotels, Restaurants und Souvenirläden. Die malerische Kulisse wurde sogar bereits für den Dreh von einigen Spielfilmszenen genutzt, darunter auch der Film Dr. Dolittle.

Weitere Strände

Auf St. Lucia finden sich zahlreiche Strände mit Traumstrandcharakter. Nur etwa zwei Kilometer vom Hafen entfernt befindet sich der Vigie Beach. Zwar ist der Strand in direkter Nähe zur Flughafenlandebahn gelegen, doch ist er für einen kleinen Abstecher vor der Schiffsabfahrt ideal. Zu den weiteren beliebten Stränden in der Umgebung zählen der Reduit Beach an der Rodney Bay mit einem kleinen Wasserpark, der Pigeon Island Beach im Norden oder der Sugar Beach im Südwesten.

Diamond Botanical Garden

Während eines Spaziergangs durch den botanischen Garten lassen sich die verschiedensten tropischen Pflanzenarten aus nächster Nähe bestaunen. Ein wunderschöner Weg führt Sie auch zum beeindruckenden ca. 17 Meter hohen „Diamond Fall“, der als farbenprächtigster Wasserfall der Karibik gilt. Das mineralhaltige Wasser stammt aus unterirdischen Quellen und lässt das dahinterliegende Gestein in regenbogenartigen Farben einzigartig schimmern.

Karte vom Kreuzfahrthafen in Castries

Im Hafen von Castries können mehrere Kreuzfahrtschiffe an den verschiedenen Liegeplätzen auf beiden Seiten der Bucht anlegen.

Legen Sie am Queen Elisabeth II Dock bzw. La Place Carenage Terminal an, sind Sie in direkter Nähe zur Innenstadt mit zahlreichen Einkaufsmöglichkeiten. Zum anderen können Kreuzfahrtschiffe an den Liegeplätzen am moderneren Pointe Seraphine Terminal anlegen, welches sich etwas abseits auf der anderen Seite der Bucht befindet. Dieser Hafen ist vom Zentrum knappe zwei Kilometer entfernt, sodass Sie zu Fuß ca. 20 Minuten einplanen sollten. Beide Terminals bieten eine große Auswahl an Einkaufsmöglichkeiten, Restaurants, Bars sowie Touristeninformationen. Sie können also auf eigene Faust in die Innenstadt gehen.

Buchen Sie einen Landausflug über uns, werden Sie selbstverständlich in direkter Nähe zum Hafen abgeholt. Zudem finden unsere Kreuzfahrt-Ausflüge in der Regel auf Deutsch statt.

Wissenswertes für Landausflüge in Castries

Reedereien und Routen

Die bekannten deutschen Reedereien wie TUI Cruises und AIDA Cruises haben den Hafen Castries mittlerweile neben Santo Domingo, Samana und La Romana in der Dominikanischen Republik oder auch den Häfen auf Jamaika wie Ocho Rios und Montego Bay fest in ihr Programm aufgenommen. Darüber hinaus ist Castries ein regelmäßiges Ziel auf den Routen der internationalen Reedereien wie MSC, Costa Kreuzfahrten, Carnival Cruises und Royal Caribbean. Die meisten Reedereien fahren den Hafen im Rahmen einer Karibikkreuzfahrt vornehmlich in der Wintersaison an.

Einreise und Visum

Für die Einreise nach Castries im Rahmen einer Kreuzfahrt benötigen Sie kein Visum. Sie benötigen jedoch einen Reisepass, der mindestens noch eine Gültigkeit von sechs Monaten über das Aufenthaltsende hinaus hat. Beachten Sie außerdem, dass bei einer Ein- oder Ausreise über die USA zusätzlich die US-Einreisebestimmungen gelten.

Wir empfehlen generell sich über alle gültigen Einreisebestimmungen direkt bei Ihrer Kreuzfahrt-Reederei und beim Auswärtigen Amt rechtzeitig vor Ihrer Kreuzfahrt zu informieren.

Landeswährung

Auf St. Lucia ist die offizielle Währung der ostkaribische Dollar (XCD$), der an den US-Dollar (US$) gebunden ist. 1 Euro entsprechen etwa 3 XCD$. US-Dollar werden als Währung ebenfalls fast überall auf der Insel akzeptiert und auch die bargeldlose Bezahlung ist auf der Insel weit verbreitet.

Taxi und öffentlicher Nahverkehr

Haben Sie keinen Transfer oder geführten Landausflug gebucht, stehen Ihnen Taxen am Hafenausgang zur Verfügung. Offizielle Taxen erkennen Sie am „TX“ im Nummernschild. Die meisten Taxen sind ohne Taxameter unterwegs und fahren nach Festpreisen, vor allem was die beliebtesten Ziele und Touren betrifft. Hier gilt es unbedingt die Preise mit dem Fahrer vorher abzusprechen.

Auf St. Lucia gibt es auch mehrere Buslinien, die über die Insel führen. Die Busse sind mit einem „M“ im Nummernschild gekennzeichnet. Es ist jedoch ratsam, sich bei der örtlichen Touristeninformation genau zu informieren wie die Busse an dem Tag fahren. Planen Sie außerdem unbedingt genügend Zeit für die Rückfahrt ein, falls es zu unerwarteten Verspätungen kommen sollte.

Möchten Sie die Insel auf eigene Faust mit einem Mietwagen erkunden, ist hierfür eine lokale Fahrerlaubnis notwendig. Diese kann beim Mietwagenhändler erworben werden. Beachten Sie außerdem, dass Linksverkehr herrscht. Die meisten Straßen sind zweispurig, eng und zum Teil sehr kurvenreich.

Großer Beliebtheit erfreut sich auch das Wassertaxi, welches Sie für wenig Geld von den Küstenstädten zu den schönen Stränden bringt.

Reisezeit

In Castries herrscht generell ein tropisches Klima mit ganzjährig warmen Temperaturen und geringen Schwankungen. Auch die Temperatur im Meer ist das ganze Jahr über zum Baden geeignet. Möchten Sie die Regenzeit mit kurzen, aber meist kräftigen Schauern umgehen, ist die beste Reisezeit in den Wintermonaten zwischen Ende November und April. Während der Trockenzeit ist es meist sonnig und die durchschnittliche Temperatur liegt zwischen 25 und 30 Grad. Das ganze Jahr über wird es in Castries jedoch meist nie kälter als 26 Grad.

Webseite Hafenbetreiber und Tourismusorganisation

Video: Eindrücke von Castries

Kreuzfahrt-Ausflüge mit „Meine Landausflüge“ machen Ihren Kreuzfahrt-Aufenthalt in Castries zu einem tollen Erlebnis! Sie können sofort Ihr Angebot aussuchen und bei uns buchen.

Landausflug buchen

Landausflug-Tipps und -Angebote per E-Mail!