Landausflüge Bodrum

Landausflüge in Bodrum

Hier die besten Kreuzfahrt Ausflüge finden.

ab 25€ pro Person

Tolle Touren
Handverlesene Ausflüge
mit erfahrenen Guides

Kleine Gruppen
Reisen wie mit der
eigenen Familie

Super Preise
Häufig deutlich günstiger
als bei der Reederei

Unsere Angebote für Landausflüge in und um Bodrum

Wollen Sie Ihren Landgang ganz bequem und ohne zeitaufwändige Organisation buchen? Dann finden Sie hier genau das richtige Angebot! Wählen Sie aus unseren spannenden Touren und genießen Sie Ihr Ausflugserlebnis im Komplettpaket.

Kleine Gruppen

Ausflüge in familiärer Atmosphäre

Toller Service

Abholung direkt am Hafen

Hohe Zuverlässigkeit

Pünktlich-zurück-zum-Schiff Garantie
Wenn Sie die Stadt und Umgebung auf eigene Faust erkunden möchten, dann sind Sie hier genau richtig. Für alle, die Ihren Kreuzfahrt-Ausflug lieber selbst organisieren, bieten wir hier die passenden Angebote.

Effektive Zeiteinteilung

Aktivtäten bereits vorab buchen

Günstiger Landgang

Geld durch eigene Organisation sparen

Hohe Individualität

Aktivitäten und Zeiten frei einteilen

Nützliche Informationen für Ausflüge in Bodrum

Informationen zum Kreuzfahrthafen, zu den schönsten Sehenswürdigkeiten sowie viele nützliche Informationen für Landausflüge in und um Bodrum haben wir im Folgenden zusammengestellt.

Die schönsten Sehenswürdigkeiten in Bodrum

Kreuzfahrtpassagiere, die in den türkischen Hafen von Bodrum einlaufen, sehen zuerst die mächtige Kreuzritterburg St. Peter, welche zwischen dem großen Yachthafen und der Bucht liegt. Gulets, die traditionellen türkischen Segelyachten aus Holz, pendeln auf dem salzigen, blauen Wasser der Südägäis, belebte Straßencafés und Strandclubs, die auf Holzpfeilern stehen, säumen das Ufer. Rund um den Hafen locken kleine Bars und Restaurants mit türkischen Spezialitäten und frischem Fisch.

Charakteristisch für die Küste rund um Bodrum, sind die tausenden kleinen Inseln und Buchten. Deshalb ist dieses Gebiet auch ein absolutes Seglerparadies. Zudem herrschen in Bodrum ideale Bedingungen fürs Surfen, Tauchen und alle anderen Arten des Wassersports.

Bodrum selbst kann nicht mit einem Strand aufwarten. Aber die Gümbet Bucht ist gleich in der Nähe und an den Stränden Bitez und Camel Beach kann man wunderbar entspannen und baden.

Bodrum

Bodrum gehört zur Provinz Mugla, im Südwesten der Türkei. Die weltoffene türkische Stadt, an den Ausläufern des Taurusgebirges, mit dem malerischen Hafen fasziniert mit einer harmonischen Verschmelzung 3000 jähriger Geschichte mit der Gegenwart.

Ein schönes Stadtbild mit kubischen, weißgetünchten Häusern, verwinkelten Gassen und eine mit Palmen bestandene Uferpromenade, machen den Reiz der Stadt aus. Bodrum wird oft auch als das St. Tropez der Türkei bezeichnet und ist der exklusivste Badeort der Türkei, bekannt vor allem bei jungen Leuten, die wegen der angesagten Partyszene nach Bodrum fahren. Aber auch Kulturinteressierte, die sich z.B. die „Bodrum Burg“ oder das Mausoleum angucken möchten,finden in Bodrum, ebenso wie Naturbegeisterte, vielfältige Möglichkeiten.

Bodrum, im Altertum Halikarnassos genannt, ist eine der bekanntesten antiken Städte in diesem Raum. Unter dem karischen Herrscher Mausolos (377-353 v. Chr.) erlebte Halikarnassos seine Blütezeit und sein prachtvolles Grab, galt als eines der 7 Weltwunder der Antike. Die Überreste dieses allerersten Mausoleums, waren namensgebend für alle Nachfolgebauten.

Im Mittelalter hatten die Johanniter von Rhodos hier einen Stützpunkt. Das Mausoleums als Steinbruch benutzt, errichteten Sie das, an der Einfahrt des Hafen thronende Johanniterkastell St. Peter, welches heute das Wahrzeichen von Bodrum ist. Die Burg ist bis heute sehr gut erhalten und Zeitzeuge eines einzigartigen Stilmixes an Baustilen.
Im Kastell befindet sich das Unterwassermuseum von Bodrum, das zu den besten und sehenswerten Museen der Türkei zählt. Hauptattraktion ist das Schiff von Uluburun, ein Wrack aus der Bronzezeit, das samt Fracht und Ausstattung gehoben wurde, sowie diverse weitere Fundstücke der Unterwasserarchäologie. Auch der große Basar unterhalb der Burg ist einen Besuch wert. Dort können Sie, bis in die späten Abendstunden, klassische Produkte und Souvenirs wie Kleidung, Töpferwaren und Teppiche kaufen.

Ebenfalls noch aus der Antike enthalten, sind das Myndos-Tor mit Teilen der Stadtmauer und ein Amphitheater, von dem man bei Sonnenuntergang den besten Blick auf Bodrum hat.

Milet Didyma – Euromos

Die drei wichtigsten Städte Ioniens im Altertum sind wunderbar auf einem Tagesausflug in die Umgebung erreichbar. Nach knapp 2-stündiger Fahrt von Bodrum aus, erreicht man das Gelände von Milet. Dort kann man die antike Stadt besichtigen, die das größte Ruinenfeld der türkischen Ägäis darstellt und in der Antike eine Ephesus ebenbürtige griechische Stadt war.

Didyma war das Hauptheiligtum der antiken Stadt Milet, mit der es durch eine sogenannte heilige Straße verbunden war. Das Orakel des Apollon-Tempels von Didyma, welcher ursprünglich aus über 120 Säulen bestand, galt als das bedeutendste Orakel in Kleinasien.

Die antike Stadt Euromas, von der heute nach über 1800 Jahren noch der Zeustempel zeugt, besticht durch die idyllische Lage inmitten von Olivenhainen, sowie gleichzeitig durch den Erhaltungszustand des Tempels selbst.

Karte vom Kreuzfahrthafen in Bodrum

Kreuzfahrtschiffe machen im Hafen von Bodrum in der Nähe vom Johanniterkastell am Stadtrand fest. Der Kreuzfahrthafen von Bodrum liegt 1,5 km von der Innenstadt entfernt, so dass Sehenswürdigkeiten in der Stadt auch zu Fuß, in ca 20 Minuten, zu erreichen sind. Auf dem Weg laufen Sie am Strand und einigen Cafes, Bars und Restaurants vorbei. Er gestaltet sich daher sehr abwechslungsreich.

Wissenswertes für Landausflüge in und um Bodrum

Reedereien und Routen

Der Hafen von Bodrum wird regelmäßig von den TUI Cruises Schiffen auf ihren Routen durch das östliche Mittelmeer angefahren.

Einreise und Visum

Für die Einreise in die Türkei ist für deutsche Staatsbürger lediglich ein gültiger Personalausweis notwendig, auch die meisten Reedereien erlauben eine Mittelmeer-Kreuzfahrt mit Personalausweis. Je nach Einreisebestimmungen der Reederei und weiteren angelaufenen Häfen, kann es jedoch erforderlich sein, dass Sie einen gültigen Reisepass mitführen müssen.

Bitte informieren Sie sich dazu bei der Kreuzfahrt-Reederei über die gültigen Einreisebestimmungen.

Kreuzfahrt-Terminal

Das Kreuzfahrt Terminal hat eine Cafeteria, ein Restaurant, eine Duty-Free-Area und ein Zollamt. Unmittelbar in der Nähe des Terminals befindet sich ein großer Supermarkt (Mirgos).

Taxi und öffentlicher Nahverkehr

Einfach und günstig kommen Sie in Bodrum mit dem Sammeltaxi (Dolmus) herum. Das sind Kleinbusse oder große Taxis, die abfahren, wenn sie voll sind und nach Bedarf anhalten. Mit dem Dolmus dauert es vom Hafen aus ca. 10 Minuten bis in die Stadt. Wollen Sie zurück zum Hafen, sagen Sie dem Fahrer, dass er Sie am Kreuzfahrtterminal oder am Migros rauslassen soll. Eine Strecke kostet 1,50 Euro.

Alternativ gibt es auch normale Taxis. Diese sind verhältnismäßig günstig und leicht zu bekommen.

Vom Terminal aus gibt es ein Shuttelboot, welches die Gäste vom Pier zum Kastell bringt. Eine Strecke kostet 1 Euro.

Währung

Das offizielle Zahlungsmittel in der Türkei ist die Türkische Lira. 1 Euro sind ungefähr 2,495 türkische Lira.

An Bargeldautomaten (ATM) können Sie bequem Geld abheben. Bitte beachten Sie, dass eventuell Gebühren erhoben werden können.

In den meisten Touristenorten kann mit Euro oder Dollar bezahlt werden. Man muss aber, im Vergleich zum Geldwechsel bei einer Bank oder Wechselstube, mit einem deutlich schlechteren Kurs rechnen. Die günstigeren Preise für alltägliche Dinge und Speisen bekommt man immer in der Landeswährung, weshalb es von Vorteil ist, die Reisekasse für die Türkei mit Euro und türkischen Lira zu bestücken.

Die besten Wechselkurse für Bargeld erhält man bei Banken in der Türkei, Wechselstuben oder über Kreditkarten mit denen kostenlos Bargeld abgehoben werden kann.

Reisezeit

Grundsätzlich kann Bodrum das ganze Jahr über bereist werden, da auch der Winter mit einer Temperatur von 18 Grad meist sehr mild ausfällt. Im April beginnt die Badesaison und zieht sich über den August bis in den Oktober. Im Sommer kann es allerdings bis zu 30 Grad heiß werden. Die warmen, aber nicht zu heißen Monate April und Mai, eignen sich besonders gut für einen Aufenthalt auf Bodrum. Das Klima ist ideal, da es nur eine geringe Luftfeuchtigkeit gibt und es von Mai bis September nicht regnet. Bei Temperaturen von ca. 25 Grad lohnt es sich auf jeden Fall, auch im September und Oktober Bodrum einen Besuch abzustatten.

Aber was Bodrum am meisten auszeichnet, ist sein warmes Klima, das es zum idealen Ort für alle Arten von Wassersport macht.

Webseite Hafenbetreiber und Tourismusorganisation

Video: Eindrücke von Bodrum

 

Machen Sie Ihre Kreuzfahrt im östlichen Mittelmeer zu einem unvergesslichen Erlebnis mit einem Ausflug von Meine Landausflüge! Sie können sofort Ihr Angebot aussuchen und bei uns buchen.

Landausflug buchen

Landausflug-Tipps und -Angebote per E-Mail!