0800-0004913
Landausflug in Köln

Landausflüge in Köln

Hier passende Kreuzfahrt Ausflüge finden.

ab pro Person

Tolle Touren
Handverlesene Ausflüge
mit erfahrenen Guides

Kleine Gruppen
Reisen wie mit der
eigenen Familie

Super Preise
Häufig deutlich günstiger
als bei der Reederei

Unsere Angebote für Landausflüge in Köln

Buchen Sie Ihre Landausflüge in Köln mit uns. Den passenden Ausflug für Ihren Flusskreuzfahrt-Aufenthalt können Sie hier auswählen:

Wollen Sie Ihren Landgang ganz bequem und ohne zeitaufwändige Organisation buchen? Dann finden Sie hier genau das richtige Angebot! Wählen Sie aus unseren spannenden Touren und genießen Sie Ihr Ausflugserlebnis im Komplettpaket.

Kleine Gruppen

Ausflüge in familiärer Atmosphäre

Toller Service

Abholung direkt am Hafen

Hohe Zuverlässigkeit

Pünktlich-zurück-zum-Schiff Garantie
Wenn Sie die Stadt und Umgebung auf eigene Faust erkunden möchten, dann sind Sie hier genau richtig. Für alle, die Ihren Kreuzfahrt-Ausflug lieber selbst organisieren, bieten wir hier die passenden Angebote.

Effektive Zeiteinteilung

Aktivtäten bereits vorab buchen

Günstiger Landgang

Geld durch eigene Organisation sparen

Hohe Individualität

Aktivitäten und Zeiten frei einteilen

Nützliche Informationen für Ausflüge in Köln

Informationen zum Flusskreuzfahrthafen, zu den schönsten Sehenswürdigkeiten sowie viele nützliche Tipps für Landausflüge in Köln haben wir im Folgenden für Sie zusammengestellt.

Die schönsten Sehenswürdigkeiten in Köln

Die Rheinmetropole Köln ist mit rund 1,1 Millionen Einwohnern, nach Berlin, Hamburg und München, die viertgrößte Stadt Deutschlands. Im Westen von Deutschland gelegen, hat Köln eine über 2000 Jahre alte Stadtgeschichte zu verzeichnen. Als kulturelles Zentrum der Region beherbergt Köln viele wichtige Museen, Galerien und Kunstmessen sowie eine lebendige Musikszene.

Während des zweiten Weltkrieges erlitt die heutige Metropole schwere Zerstörungen. Aufgrund ihrer historischen Bedeutung wurden jedoch große Teile der Stadt rekonstruiert.

Heutzutage ist die ehemalige Hansestadt ein wichtiger Standort für die Chemie- und Automobilindustrie und ist außerdem der Sitz vieler Fernseh- und Radiosender. Darüber hinaus ist Köln ein bedeutender Kongress- und Messestandort. Einige bekannte Messen sind die Gesundheits-und Fitnessmesse FIBO, die Videospielmesse Gamescom und die älteste Kunstmesse der Welt, die Art Cologne.

Des Weiteren verfügt Köln über viele attraktive Sehenswürdigkeiten. Zu den bedeutendsten Wahrzeichen von Köln zählt der gotische Dom mit seinen zwei markanten Türmen. Bei einem Spaziergang durch die Straßen der Metropole kann die Atmosphäre in vollen Zügen aufgenommen werden. Ein Highlight des Kölner Hafengebiets sind die Steilgiebelhäuser, welche die Rheinpromenade säumen. Gönnen Sie sich während Ihres Aufenthaltes in Köln auf jeden Fall auch ein leckeres Kölsch!

Kölner Dom

Der Kölner Dom ist das Wahrzeichen der Stadt und die zweithöchste Kirche Europas. Baubeginn der römisch-katholischen Kirche war im Jahr 1248, doch erst über 600 Jahre später, im Jahr 1880 wurde der imposante Bau fertig gestellt. Grund dafür war angeblich die fehlende Finanzierung, weswegen der Bau des Doms zwischenzeitlich für 300 Jahre eingestellt wurde.

Im Zweiten Weltkrieg wurde die Sehenswürdigkeit zwar schwer getroffen, aber nicht völlig zerstört. Besonders bekannt ist der Kölner Dom für den Dreikönigenschrein und das Gerokreuz. Der Dreikönigenschrein beherbergt die mutmaßlichen Gebeine der Heiligen Drei Könige und ist der größte, noch erhaltene Reliquienschrein. Das Gerokreuz stammt aus dem 10. Jahrhundert, ist 3 Meter hoch und besteht teilweise aus vergoldetem Holz. Der Kölner Dom ist ein Muss bei jedem Köln-Besuch.

Der Rhein

Mindestens genauso wichtig wie der Kölner Dom ist für die Kölner der Rhein. Der Fluss teilt die Stadt in eine linksrheinische und eine rechtsrheinische Stadtseite. Auf der linksrheinischen Seite befinden sich die wichtigsten Sehenswürdigkeiten und die Altstadt. Direkt am Ufer des Rheins befindet sich eine Parkanlage und die Flaniermeile namens „Rheingarten“. Seit 2015 erstreckt sich auf der rechten Rheinseite der Rheinboulevard, von dem aus man einen wunderschönen Blick auf die linke Rheinseite mit dem Kölner Dom genießen kann.

Liebesschlösser an der Hohenzollernbrücke

Die Hohenzollernbrücke ist die einzige der sieben Rheinbrücken, die im zweiten Weltkrieg nicht zerstört wurde. Sie ist eine reine Eisenbahn- und Fußgängerbrücke und verbindet die beiden Rheinseiten. Seit 2008 hat sich bei Paaren der Brauch durchgesetzt, als Zeichen ihrer ewigen Liebe, ein Schloss an der Brücke zu befestigen und den Schlüssel gemeinsam in den Rhein zu werfen. Inzwischen hängen über 500.000 Liebesschlösser an der Hohenzollernbrücke, welche diese zu einer beliebten Attraktion für Jedermann macht.

Kölner Altstadt

Besonderer Beliebtheit erfreut sich die Kölner Altstadt, da es hier äußerst viele Sehenswürdigkeiten zu entdecken gibt. Doch auch die Altstadt selbst ist eine Attraktion für sich. Durch ihre einzigartigen schmalen Steilgiebelhäuser, eine ausgeprägte gastronomische und kulturelle Szene sowie ein breites Shoppingangebot besticht der am Rheinufer liegende Stadtteil. Besonders bekannt sind der Alte Markt, die Hohe Straße und die Schildergasse. Abends locken unzählige Brauhäuser Touristen und Einheimische mit Kölsch, einem in Köln gebrauten Vollbier.

Historisches Rathaus Köln

Mitten im Herzen der Kölner Innenstadt gelegen, befindet sich das historische Rathaus. Der gotische Hauptbau stammt aus dem 14. Jahrhundert. Heutzutage ist das Rathaus für seinen Turm mit den 124 Figuren bekannt. Im Inneren ist der Hansasaal hervorzuheben. Aufgrund seines reich verzierten Wandschmucks, war der Hansasaal lange Zeit der Repräsentationssaal des Rates und auch der ursprüngliche Tagungsort der Hanse.

Beliebte Museen

In der Nähe des Kölner Doms befindet sich das Museum Ludwig. Hier finden Sie imposante Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts. Das Museum beherbergt eine umfangreiche Pop Art-Sammlung und die drittgrößte Picasso-Sammlung weltweit, sowie zahlreiche Gemälde des Expressionismus, der Neuen Sachlichkeit und der Russischen Avantgarde. Aufgrund dessen zählt das Museum König Ludwig zu den bedeutsamsten Kunstmuseen Europas.

In unmittelbarer Nähe zum Museum Ludwig liegt das Römisch-Germanische Museum. Dieses Museum hat sich der archäologischen Geschichte Kölns verschrieben und stellt auf 4.500 Quadratmetern die römische Stadtgeschichte aus. Zu den bekanntesten Attraktionen gehören das Dionysosmosaik und das 15 Meter hohe Poblicius Grabmal.

Zu den beliebtesten Museen für Groß und Klein zählt das Kölner Schokoladenmuseum. Interessierte finden das Museum auf einer Halbinsel im Rheinauhafen in der Nähe der südlichen Altstadt. Während eines Besuchs wird über die Kulturgeschichte der Schokolade informiert. Zudem widmet sich ein weiterer Teil der Ausstellung der Schokoladenherstellung in einer eigenen kleinen Produktionsanlage. Des Weiteren gibt es die tolle Möglichkeit, an einem Workshop teilzunehmen, bei dem man selbst schokoladige Köstlichkeiten herstellen kann. Innerhalb des Museums finden Sie einen drei Meter hohen Schokoladenbrunnen. Dieser zählt als das Highlight des Museums und lädt zum Naschen ein.

Kölner Karneval

Bekannt ist Köln neben dem Kölner Dom, vor allem für den Kölner Karneval. Nirgendwo in Deutschland wird der Karneval so gefeiert wie in Köln. Im Rheinland hat der Karneval eine lange Tradition, welche bis ins Mittelalter zurückführt. Am 11.11. um 11:11 Uhr beginnt hier die „Fünfte Jahreszeit“, welche erst am Aschermittwoch wieder endet.

Doch die eigentliche Party beginnt erst an Weiberfastnacht, dem Donnerstag vor Aschermittwoch. Highlights wie bunte, aufwendige Kostüme, Büttenreden und der Rosenmontagszug sind feste Bestandteile dieses Fests. Dabei stellt der berühmte Rosenmontagsumzug den absoluten Höhepunkt des Karnevals dar. Zur Karnevalszeit herrscht in der Kölner Altstadt Ausnahmezustand, die meisten Unternehmen haben geschlossen und überall wird gesungen, getanzt und viel getrunken.

Karte vom Flusskreuzfahrthafen in Köln

Köln hat sich zu einer Metropole für Flusskreuzfahrten entwickelt. Daher verfügt das Kölner Hafengebiet über 14 Anlegestellen. Viele dieser Liegeplätze liegen zentrumsnah am westlichen Rheinufer zwischen der Bastei im Norden und dem Schokoladenmuseum im Süden. Durch die Zentrumsnähe wird ein einfacher Zugang zu den Flusskreuzfahrtschiffen vom Kölner Hauptbahnhof ermöglicht. Die Entfernung kann in 5 bis 15 Gehminuten zurückgelegt werden. Bei den Anlegestellen handelt es sich um einfache Landungsbrücken ohne weitere Ausstattungen.

Wissenswertes für Landausflüge in Köln

Reedereien und Routen

Köln zählt als der Start- und Endpunkt für viele Flusskreuzfahrten auf dem Rhein. Jedoch beginnen in Köln nicht nur reine Rhein-Reisen. Auch Flusskreuzfahrten, die auf die Mosel oder den Main führen, können in Köln starten. Des Weiteren ist Köln aber auch ein beliebter Zwischenhafen auf innereuropäischen Flusskreuzfahrten, beispielsweise von Amsterdam nach Straßburg. Flusskreuzfahrten ab Köln führen entweder rheinaufwärts in Richtung Mittelrhein und Basel oder rheinabwärts in Richtung Amsterdam.

Aufgrund seiner Lage und seiner Beliebtheit, steuern zahlreiche Reedereien die Rheinmetropole an. Zu diesen zählen unter anderem A-ROSA, 1A Vista, Phoenix Reisen, Viva Cruises, Amadeus Flusskreuzfahrten, Plantours oder nicko cruises.

Flusskreuzfahrten, die in Köln starten, laufen in der Regel auch die innerdeutschen Häfen Bernkastel-Kues, Düsseldorf, Frankfurt (am Main), Koblenz, Mannheim, Mainz und Rüdesheim an.

Landeswährung

Die Währung in Deutschland ist der Euro (€). Ein Währungstausch ist daher nicht notwendig. Die bargeldlose Bezahlung ist mit den gängigen EC- & Kreditkarten möglich.

Taxi und öffentlicher Nahverkehr

Dank der zentrumsnahen Lage der Liegeplätze, kann Köln ganz leicht und unkompliziert zu Fuß erkundet werden. Da auch die Altstadt unweit des Rheinufers liegt, sind Höhepunkte wie der Kölner Dom oder das Rathaus in knapp einer viertel Stunde zu erreichen.

Ausflüglern, die Köln und Umgebung gerne auf eigene Faust erkunden wollen, können den öffentliche Personennahverkehr nutzen, um kurze aber auch weitere Distanzen in der Großstadt zurückzulegen. Der Kölner Verkehrsbetrieb (KVB) besteht aus Bussen, Straßenbahnen und U-Bahnen.

Die Möglichkeit mit dem Taxi zu fahren, besteht ebenfalls.

Reisezeit

Mit dem besten Wetter kann in Köln von Mai bis September gerechnet werden. In diesem Zeitraum werden Temperaturen von 12-25 Grad erreicht, wodurch sich diese Monate am besten für eine Reise nach Köln eignen. Über diesen Zeitraum hinaus, wird der Hafen von Köln von Anfang März bis Ende Dezember angefahren. Insbesondere Flusskreuzfahrten zur Winterzeit erfreuen sich großer Beliebtheit. Viele Weihnachtsmärkte und das Erleben der beschmückten Städte in der dunklen Jahreszeit, überzeugen viele Reisende, auch wenn es im schon einmal nur 1 Grad betragen kann.

Webseite Hafenbetreiber und Tourismusorganisationen

Video: Eindrücke von Köln

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Flusskreuzfahrt-Ausflüge mit „Meine Landausflüge“ machen Ihren Flusskreuzfahrt-Aufenthalt zu einem einzigartigen Erlebnis! Buchen Sie jetzt Ihren Wunschausflug in Köln mit uns!

Landausflug buchen

Landausflug-Tipps und -Angebote per E-Mail!

Meine Einwilligung ist jederzeit widerruflich. Die Datenschutzerklärung von "Meine Landausflüge" finden Sie hier.