0800-0004913
Lansausflüge in Halifax

Landausflüge in Halifax

Hier die besten Kreuzfahrt Ausflüge finden.

ab pro Person

Tolle Touren
Handverlesene Ausflüge
mit erfahrenen Guides

Kleine Gruppen
Reisen wie mit der
eigenen Familie

Super Preise
Häufig deutlich günstiger
als bei der Reederei

Unsere Angebote für Landausflüge in Halifax

Buchen Sie Ihren Landausflug in Halifax mit uns. Den passenden Ausflug für Ihren Kreuzfahrt-Aufenthalt können Sie hier auswählen:

Wollen Sie Ihren Landgang ganz bequem und ohne zeitaufwändige Organisation buchen? Dann finden Sie hier genau das richtige Angebot! Wählen Sie aus unseren spannenden Touren und genießen Sie Ihr Ausflugserlebnis im Komplettpaket.

Kleine Gruppen

Ausflüge in familiärer Atmosphäre

Toller Service

Abholung direkt am Hafen

Hohe Zuverlässigkeit

Pünktlich-zurück-zum-Schiff Garantie
Wenn Sie die Stadt und Umgebung auf eigene Faust erkunden möchten, dann sind Sie hier genau richtig. Für alle, die Ihren Kreuzfahrt-Ausflug lieber selbst organisieren, bieten wir hier die passenden Angebote.

Effektive Zeiteinteilung

Aktivtäten bereits vorab buchen

Günstiger Landgang

Geld durch eigene Organisation sparen

Hohe Individualität

Aktivitäten und Zeiten frei einteilen

Nützliche Informationen für Ausflüge in Halifax

Im Folgenden finden Sie Informationen zu den schönsten Sehenswürdigkeiten, eine Karte vom Kreuzfahrthafen in Halifax sowie viele nützliche Tipps und Informationen für Ihre Kreuzfahrt-Ausflüge in Halifax.

Die schönsten Sehenswürdigkeiten in Halifax

Besuchen Sie Halifax für traumhafte Küstenabschnitte und Kultur pur: Die Hafenstadt ist gleichzeitig die Hauptstadt der Provinz Nova Scotia an der Ostküste Kanadas. Nova Scotia hat, dank ihrer hervorragenden Lage als Halbinsel im Atlantischen Ozean, einige traumhafte Ecken zu bieten. Sie können entlang der Küste zum Beispiel zahlreiche traditionelle Fischerorte, verträumte Buchten, traumhafte Strände und malerische Felsküsten entdecken. In Peggy’s Cove steht der wohl schönste Leuchtturm Kanadas.

Halifax ist die größte Stadt Kanadas am Atlantik. Offiziell gehört Halifax zum Gebiet Halifax Regional Municipality, worunter neben Halifax auch Bedford, Dartmouth, Sackville, Cole Harbour und weitere Regionen vereint sind. Die Stadt, mit einem der größten Naturhafen der Welt, liegt auf einer Landzunge und wird oft als das „Tor zur Provinz Nova Scotia“ bezeichnet. Obwohl gut 400.000 Einwohner in der Hafenstadt leben, glänzt sie mit dem Charme einer romantischen Hafenstadt und lockt Touristen aus aller Welt an. Aufgrund der günstigen Lage von Halifax direkt am Meer, bauten die Briten schon 1749 eine riesige Befestigungsanlage auf einem Hügel hinter dem Hafen. Noch heute ist die sternförmige Zitadelle gut erhalten und bietet im Übrigen einen tollen Blick auf den Hafen. Außerdem ist die Stadt von Gegensätzen geprägt: So stoßen Sie sowohl auf moderne Glasgebäude als auch auf kleine, historische Häuser in bunten Farben. Im Sommer sorgen außerdem zahlreiche Festivals für die richtige Stimmung. Zahlreiche kulturelle und musikalische Veranstaltungen stehen im Sommer auf dem Programm, Straßenkünstler sorgen für Unterhaltung und farbenfrohe Boote tummeln sich im Hafen.

In Sachen Kultur und Geschichte macht der Stadt keiner was vor, die Stadt hat ein umfangreiches maritimes Erbe. Geschichtlich ist Halifax eng verknüpft mit dem Untergang der Titanic. In und um Halifax sind die Opfer des Untergangs auf mehreren Friedhöfen begraben und einige Ausstellungen erzählen die tragische Geschichte hautnah. Vor allem das lebhafte Hafenviertel ist bei Touristen äußerst angesagt. Hier treffen Sie auf enge Gassen und alte Gemäuer, in denen heute hippe Cafés, Bars, Restaurants und kleine Läden untergebracht sind. Außerdem befindet sich direkt am Hafen auch der „Farmers Market„, auf dem es viele lokale Produkte wie Wein, Bio-Gemüse oder frische Meeresfrüchte zu kaufen gibt.

Halifax Waterfront Boardwalk

Die Hafenpromenade am Hafen von Halifax ist auf jeden Fall einen Spaziergang wert. Auf der gut drei Kilometer langen Hafenpromenade finden Sie öffentliche Kunstwerke, historische Denkmäler und einzigartige Hafenansichten. Gemütlich können Sie hier entlang schlendern, auf einer Bank am Wasser verweilen oder durch die anliegenden Souvenirläden und Shops stöbern. Um den Hunger zwischendurch kümmern sich die zahlreichen Restaurants am Rande der Promenade. Außerdem stoßen Sie hier auch auf das Maritime Museum of the Atlantic. Dort gibt es neben vielen interessanten Fakten zur Geschichte der Seefahrt und ausgestellten Schiffsmodellen auch viele Bilder und Fundstücke der Titanic. Ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall.

Pier 21

Das Canadian Museum of Immigration at Pier 21 diente von 1928 bis 1971 als Passagierterminal für transatlantische Linienschiffe und war außerdem für über eine Million Einwanderer und Flüchtlinge das Tor nach Kanada. Im Anschluss wurde es als Lagerhalle benutzt, bis es 1999 zum Museum wurde. Dort können Sie viele Fotografien und Informationen über die Einwanderung der Menschen auf sehr anschauliche Weise entdecken. Außerdem liegt das Museum direkt neben dem heutigen Anleger für Kreuzfahrtschiffe.

Farmers Market

Wer in Halifax ist, sollte auf jeden Fall auch dem Farmers Market einen Besuch abstatten. Der Indoor-Markt hat die ganze Woche geöffnet. Am Wochenende gibt es hier besonders viel zu entdecken, wie beispielsweise frische Back-, Wurst- und Fischwaren, Bilder, Strickwaren oder selbst hergestellte Biere. Zudem gibt es im Gebäude kostenloses W-LAN.

Halifax Public Gardens

Durch elegante schmiedeeiserne Tore betritt man den Stadtpark von Halifax. Der im viktorianischen Stil angelegte Halifax Public Garden liegt im Herzen der Stadt und ist auf 25.000 Quadratmetern gefüllt mit Bäumen, Statuen, Brunnen, Fontänen, kunstvollen Brücken, Teichen und natürlich farbenfrohen Blumen. Alles ist liebevoll angerichtet und sehr gut gepflegt, weshalb sich der Garten auch super für Fotos eignet und oft als malerische Kulisse für Hochzeits- und Abschlussballfotos genutzt wird. Oft werden im schön verzierten Musikpavillon kostenlose Konzerte gespielt. In einem der Ententeiche schwimmt sogar eine kleine Miniatur Titanic.

Citadel Hill

Die sternförmige Zitadelle auf dem Zitadellenhügel wurde 1749 von den Engländern erbaut, als sie die Stadt Halifax gründeten. Heutzutage sieht man hier die letzte und vierte Version der Zitadelle, die 1856 erbaut wurde. Die darauf errichteten Befestigungen werden als Fort George bezeichnet. Auch wenn die Zitadelle nie angegriffen wurde, so war sie doch während des 1. und 2. Weltkrieges von den Kanadiern als wichtiger Militärstützpunkt in Benutzung. Während der Hauptsaison wird die Zitadelle durch Mitarbeiter in historischen Kostümen wieder ein wenig zum Leben erweckt. Zudem finden in der Zitadelle regelmäßig Aktivitäten wie Wachablösungen sowie Gewehr- und Kanonenfeuer-Demonstrationen statt. Täglich um 12:00 Uhr werden traditionell Gewehrschüsse abgefeuert. Vom Hügel der Zitadelle können Sie einen hervorragenden Blick auf die Stadt und den Hafen genießen.

Am Fuße des Citadel Hill befindet sich zudem der im georgianischen Stil erbaute Uhrenturm von Halifax aus dem Jahre 1803. Das heutige Wahrzeichen der Stadt wurde von Edward August, dem Grafen von Kent und Strathearn, erbaut, um für mehr Pünktlichkeit bei den damaligen Besatzungstruppen zu sorgen.

Fairview Lawn Cemetery

Wer in Halifax zu Besuch ist, sollte auf jeden Fall am Fairview Lawn Cemetery vorbeischauen. Die tragische Geschichte der Titanic 1912 kennt vermutlich jeder. Halifax diente aufgrund seiner günstigen Lage als Basis für die damaligen Bergungsarbeiten. Auf dem Fairview Lawn Friedhof können Sie die Gräber von mehr als 100 Opfern der Titanic-Katastrophe besuchen und erfahren, welche Rolle Halifax bei den Bergungsarbeiten der Opfer der Titanic spielte. Die Gedenkstätte ist passenderweise in Form eines Schiffrumpfes angelegt und erinnert auf bewegende Weise an das tragische Unglück. Der Friedhof liegt an einem Hang im Norden von Halifax.

Lunenburg

Die kleine Hafenstadt Lunenburg liegt etwa 90 Kilometer südwestlich von Halifax und ist die älteste deutsche Siedlung in Kanada und wurde 1753 von norddeutschen Einwanderern gegründet. Die Stadt überzeugt vor allem mit ihren bunten, idyllischen Holzhäusern und alten Kapitänsvillen im Stadtkern und ist alleine deshalb schon einen Besuch wert. Das 1894 errichtete Schulgebäude, die Lunenburg Academy, liegt auf einem Hügel westlich des Zentrums und ist als Wahrzeichen der Stadt weit sichtbar. Auch die Zion Evangelical Lutheran Church, die anglikanische St. John’s Anglican Church und die St. Andrew’s Presbyterian Church sind schön anzusehen. Durch die markante Holzarchitektur gehört die Stadt seit 1995 zum Kulturerbe von UNESCO. Lunenburg hat zudem eine lange Fischerei- und Schiffbautradition und ist berühmt als Heimathafen der Schiffe „Bluenose“ und „Bluenose II“.

Peggy’s Cove

Peggy’s Cove in Nova Scotia ist eines der schönsten Highlights, die die kanadische Provinz am Atlantik zu bieten hat. Ein Abstecher zum kleinen Fischerdorf Peggy’s Cove mit seinem idyllischen Hafen lohnt sich unbedingt. Der kleine Ort liegt etwa 45 Kilometer von Halifax entfernt an der Ostküste der St. Margarets Bay und zählt zu den wichtigsten Attraktionen für Touristen in der Region. Die hübschen Wohnhäuser der Fischer und die kleinen Buchten, in denen die Fischerboote auch bei Sturm einen sicheren Hafen finden, sehen aus wie gemalt. Vor allem der 15 Meter hohe und auf einem Felsen errichtete Leuchtturm Peggy’s Point mit seiner klassischen rot-weißen Bemalung, gilt als bekanntester und meistfotografiertester Leuchtturm Kanadas. Die zerklüftete Felslandschaft rund um den wohl berühmtesten Leuchtturm der Südküste lädt zum Spazieren und Klettern ein.

Karte vom Kreuzfahrthafen in Halifax

Der Hafen von Halifax liegt im Osten der Stadt in einer natürlichen Bucht des Atlantischen Ozeans und am südlichen Ende der Halifax Waterfront. Am Hafen befinden sich die Piere 20 bis 23, an denen die Kreuzfahrtschiffe anlegen können. Im Pavillon 20 befindet sich der Farmer’s Market, an Pier 21 treffen Sie neben dem Canadian Museum of Immigration auch auf die NSCAD University Port Loggia Gallery sowie zahlreiche Shops. Die modernsten und häufigsten Anlegeplätze für Kreuzfahrtschiffe sind Pier 20 und 22, wo Kreuzfahrtgäste direkt über überdachte Gangways ins Innere des Terminalgebäudes gelangen können. Pier 23 wird hauptsächlich von Cunard genutzt.

Generell befinden sich am ganzen Hafen viele Cafés und Shops mit Souvenirs. Auch das moderne Cruise Terminal im Pavillon 22 bietet eine Touristeninformation, kostenloses W-LAN sowie zahlreiche Annehmlichkeiten wie Einkaufsmöglichkeiten. Außerhalb des Gebäudes finden Sie direkt zahlreiche Fahrradverleihe, zwei Bushaltestellen und Taxistände. Die Stadt können Sie aber auch unmittelbar zu Fuß erreichen. Somit sind Sie direkt mitten im Geschehen und können mit einem Spaziergang entlang der Hafenpromenade starten.

Ein besonderes Highlight ist auch die Begrüßung der Passagiere am Hafen. Direkt beim Verlassen des Schiffes erwartet Sie in der Regel eine traditionelle Begrüßung durch die Dudelsackspieler der 78th Highlander. Diese haben Halifax bereits eine Auszeichnung für die beste Begrüßung am Hafen eingebracht und stimmen Sie gleich perfekt auf die schottisch geprägte Stadt ein.

Wenn alle Liegeplätze belegt sind, können die Schiffe alternativ auch den Industriehafen rund um Pier 31 anfahren.

Wissenswertes für Landausflüge in Halifax

Reedereien und Routen

Der Hafen von Halifax ist eine beliebte Anlaufstelle von Kreuzfahrten im Atlantischen Ozean und wird oft auf Reisen von Norddeutschland nach New York angefahren, wie zum Beispiel von Hamburg oder von Kiel (und anders rum). Oft gehen die Reisen 2-3 Wochen. Reedereien wie TUI Cruises, MSC, Celebrity Cruises, P&O, Seabourn oder Silver Sea fahren Halifax regelmäßig an.

Einreise und Visum

Deutsche Staatsangehörige benötigen für die Einreise nach Halifax einen gültigen Reisepass und eine gültige elektronische Reiseanmeldung (eTA), die vor Reiseantritt online beantragt werden muss. Dafür wird eine Gebühr in Höhe von 7 Kanadischen Dollar erhoben. Wenn Sie nur über einen vorläufigen Reisepass verfügen, dann benötigen Sie ein Visum.

Um sicherzugehen, empfehlen wir generell sich über alle gültigen Einreisebestimmungen direkt bei Ihrer Kreuzfahrt-Reederei und beim Auswärtigen Amt rechtzeitig vor Ihrer Kreuzfahrt zu informieren.

Landeswährung

Die Währung in Kanada ist der Kanadische Dollar. Ein Euro sind ungefähr 1,49 Kanadische Dollar. Wir empfehlen, vor Ort in Banken oder offiziellen Wechselstuben Geld zu wechseln. Alternativ können Sie bei Geldautomaten mit Ihrer deutschen Kreditkarte Geld abheben. Es akzeptieren zwar immer mehr Restaurants und Geschäfte Kreditkarten, jedoch sollten Sie trotzdem etwas Bargeld dabei haben. Wichtig ist zudem, dass die Geldscheine nicht beschädigt sein dürfen (eingerissen), da diese als Zahlungsmittel verweigert werden können.

Taxi und öffentlicher Nahverkehr

Wenn Sie Halifax auf eigene Faust erkunden möchten, empfehlen wir einen Mietwagen zu nehmen. In der Regel stehen einige am Hafenausgang bereit, es empfiehlt sich allerdings schon vorab einen Mietwagen zu buchen. Alternativ eignen sich auch Taxen, die ebenfalls am Hafenausgang warten.

Vom Hafen aus können Sie auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln reisen. Allerdings sind die Buslinien bei Weitem nicht so dicht frequentiert wie die Linien in Deutschland. Direkt am Hafenausgang gibt es einige Buslinien, die Sie in verschiedene Ecken der Stadt bringen. Mit der Linie 7 können Sie Halifax beispielsweise einmal von Norden bis Süden erkunden. Wenn Sie vom Hafen aus ein Stück nach Norden entlang der Hafenpromenade gehen, können Sie auch mit der Fähre entweder nach Dartmouth oder Imperoyal auf die andere Seite fahren.

Wenn Sie zu Fuß starten möchten, ist das ebenfalls kein Problem. Sie können direkt vom Hafen aus die lange Hafenpromenade entlang schlendern oder Sie gehen zu Fuß ins Stadtzentrum, welches sich unmittelbar in Hafennähe befindet. Auch der Point Pleasant Park, die Halifax Public Gardens oder Citadel Hill sind nicht weit entfernt.

Reisezeit

Die beste Reisezeit für Halifax sind die Sommermonate. Im Juni, Juli, August und September herrscht eine Durchschnittstemperatur von 18 bis 22 Grad und es ist Trockenperiode. Zudem scheint die Sonne etwa 7 Stunden am Tag.

Die Hauptsaison für Kreuzfahrtschiffe ist von April bis Oktober.

Webseite Hafenbetreiber und Tourismusorganisation

Eindrücke aus Halifax (Nova Scotia)

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Genießen Sie Ihren Kreuzfahrt-Ausflug in Halifax mit „Meine Landausflüge“ in kleinen Gruppen! Buchen Sie jetzt Ihren Wunschausflug für Halifax mit uns!

Landausflug buchen

Landausflug-Tipps und -Angebote per E-Mail!