Landausflüge in Amsterdam

Landausflüge in Amsterdam

Hier die besten Kreuzfahrt Ausflüge finden.

Tolle Touren
Handverlesene Ausflüge
mit erfahrenen Guides

Kleine Gruppen
Reisen wie mit der
eigenen Familie

Super Preise
Häufig deutlich günstiger
als bei der Reederei

Unsere Angebote für Landausflüge in Amsterdam

Für Amsterdam befinden wir uns gerade noch im aktiven Ausbau unseres Landausflug-Angebots. Schauen Sie gerne zu einem späteren Zeitpunkt wieder vorbei. Unsere anderen Angebote in Westeuropa finden Sie hier.

Wollen Sie Ihren Landgang ganz bequem und ohne zeitaufwändige Organisation buchen? Dann finden Sie hier genau das richtige Angebot! Wählen Sie aus unseren spannenden Touren und genießen Sie Ihr Ausflugserlebnis im Komplettpaket.

Kleine Gruppen

Ausflüge in familiärer Atmosphäre

Toller Service

Abholung direkt am Hafen

Hohe Zuverlässigkeit

Pünktlich-zurück-zum-Schiff Garantie
Aktuell bieten wir an diesem Hafen keine geführten Landausflüge an. Wir arbeiten aber bereits daran! Buchen Sie bis dato gerne Ausflüge an einem anderen unserer Häfen auf Ihrer Route.
Wenn Sie die Stadt und Umgebung auf eigene Faust erkunden möchten, dann sind Sie hier genau richtig. Für alle, die Ihren Kreuzfahrt-Ausflug lieber selbst organisieren, bieten wir hier die passenden Angebote.

Effektive Zeiteinteilung

Aktivtäten bereits vorab buchen

Günstiger Landgang

Geld durch eigene Organisation sparen

Hohe Individualität

Aktivitäten und Zeiten frei einteilen

Nützliche Informationen für Ausflüge in Amsterdam

Außerdem finden Sie hier alle Tipps zum Kreuzfahrthafen von Amsterdam sowie den wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt.

Die schönsten Sehenswürdigkeiten in Amsterdam

Erleben Sie die einzigartige Atmosphäre der niederländischen Hauptstadt und lassen Sie sich verzaubern von dem Charme der Grachten, der historischen Architektur und dem entspannt-szenigen Flair von Amsterdam!

Die Grachten

Die Grachten waren ursprünglich die wesentlichen Transportwege und zugleich Entwässerungskanäle für die auf moorigem Untergrund errichtete Stadt. Zusammen mit den sie umgebenden historischen Bauten und den Kopfsteinpflastern der kleinen Straßen prägen sie das Stadtbild Amsterdams in einzigartiger Weise.

Der Grachtenring von Amsterdam wurde 2010 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Eine Fahrt durch die Grachten mit einer Barkasse oder einem kleinen Privatboot ist ein absolutes „Muss“ für jeden Amsterdam-Besucher.

Rijksmuseum und Van Gogh-Museum

Das Rijksmuseum liegt zusammen mit dem Van Gogh- und dem Stedelijk Museum gut erreichbar am „Museumsplein“ (Museumsplatz) knapp südwestlich des äußersten Grachtenrings. Es beherbergt einige der größten Schätze der niederländischen Malerei von Jan Vermeer bis Rembrandt sowie eine unüberschaubare Anzahl an Gemälden, Bildhauerei und Artefakten aus der ganzen Welt.

Sie können den Besuch ohne weiteres mit dem Van Gogh-Museum verbinden, welches sich voll und ganz dem wohl bekanntesten niederländischen Maler verschrieben hat und nur wenige Fußschritte entfernt liegt. Die Eintrittspreise für beide Museen liegen bei 10,- bzw. 15,- EUR für Erwachsene.

Vondelpark

Nicht weit entfernt vom Museumsplein liegt der Vondelpark, eine botanische Grünanlage mitten in Amsterdam. Ein kleiner Spaziergang durch den Park bietet sich wunderbar zur Entspannung bspw. nach einem Museumsbesuch an und lohnt sich v.a. an sonnigen Sommertagen, um im Schatten der Bäume ein bisschen Abkühlung zu finden.

An solchen Tagen ist man allerdings nur selten ungestört im Vondelpark, denn nicht nur Touristen sondern auch die Amsterdamer lieben ihre grüne Lunge inmitten der Stadt.

Anne Frank Huis

Zwei Jahre lang musste Anne Frank sich mit ihrer Familie in diesem kleinen Stadthaus in Amsterdam vor den Nazis verstecken. Ihr Tagebuch, das sie während dieser Zeit verfasste, erlangte Weltruhm.

Heute beherbergt das Haus an der Prinsengracht die Anne Frank-Stiftung sowie ein kleines Museum. Der Besuch ist spektakulär: durch eine Geheimtür gelangt man in die sehr kleine, verborgene Wohnung, die für zwei Jahre die Zuflucht der Franks darstellte. Vermeiden Sie aber am besten die Stoßzeiten um die Mittagsstunden für einen Besuch, da sonst der Andrang zu groß und die Wartezeiten zu lang sein können.

Oude Kerk

Die um 1300 erbaute „Oude Kerk“ (alte Kirche) ist das älteste Gebäude Amsterdams und liegt unmittelbar südlich des Hauptbahnhofs inmitten des Grachtenrings.

Ihre Fassade ist sehr auffällig, da die Oude Kerk im Laufe der Zeit immer wieder erweitert wurde. Das äußere Erscheinungsbild ist daher alles andere als einheitlich und für manchen Betrachter wohl auch wenig harmonisch. Ein Besuch lohnt sich aber trotzdem allemal.

Für den Eintritt zur Kirche werden 5,- EUR (Erwachsene) verlangt.

Karte vom Kreuzfahrthafen in Amsterdam

Wie weiter oben schon erwähnt: Amsterdam hat zwei Kreuzfahrt-Terminals. Das neuere Felison Cruise Terminal liegt ca. 50 km westlich vom Stadtzentrum, kurz vor der Nordseemündung des Flusses Ij („Ijmuiden“). Legt Ihr Schiff dort an, so sind Sie auf einen Transport in Richtung Amsterdam-Zentrum angewiesen. Hierfür können Sie auf die Buslinie 82 zurückgreifen, wenn Sie einen Ausflug auf eigene Faust machen. Die Haltestelle „Badweg“ liegt ca. 1 km vom Terminal entfernt. Der Bus hält in Amsterdam in der Nähe des Anne Frank-Hauses, in der Marnixstraat.

Wenn Ihr Schiff hingegen am PTA (Passenger Terminal Amsterdam) liegt, haben Sie es nicht weit zu allen Sehenswürdigkeiten. Zur „Ouden Kerk“ bspw. sind es gerade mal 20 Minuten zu Fuß.

Wissenswertes für Landausflüge in Amsterdam

Reedereien und Routen

Mit rund 300.000 jährlichen Passagieren zählt Amsterdam zu den mittelgroßen Destinationen in Nord- und Westeuropa. In der Saison 2018 zählt Amsterdam u.a. zu den Anlaufhäfen einiger AIDA-Schiffe, aber auch TUI „Mein Schiff“ 3 und 5 machen hier Halt.

Das zentral gelegene PTA (Passenger Terminal Amsterdam) wird auch von vielen internationalen Reedereien angelaufen, so z.B. von Holland America, Celebrity Cruises, Royal Caribbean, Costa Crociere und MSC Kreuzfahrten.

Einreise und Visum

Die Niederlande sind Gründungsmitglied der EU. Insofern besteht für deutsche Staatsbürger grundsätzlich Reise- und Visumsfreiheit. Sie benötigen also nur Ihren Personalausweis, ganz genauso, als wenn Sie auf dem Landweg in die Niederlande einreisen würden.

Häufig wird Amsterdam allerdings im Rahmen von Transreisen nach Amerika angelaufen. In diesem Fall müssen Sie so oder so einen gültigen Reisepass mit sich führen.

Wie immer gilt: am besten informieren Sie sich im Vorfeld Ihrer Kreuzfahrt über die genauen Einreisebestimmungen bei Ihrer Reederei.

Taxi und öffentlicher Nahverkehr

Mit Ausnahme der Busverbindung Linie 82 (s.o.) werden Sie im Grunde auf öffentliche Verkehrsmittel verzichten können. Die meisten Sehenswürdigkeiten liegen in fußläufiger Entfernung vom Stadtzentrum entfernt.

Sollten Sie ein Taxi von und zum Felison Cruise Terminal nehmen, müssen Sie mit Kosten von ca. 60,- EUR rechnen.

Währung

In den Niederlanden wird mit dem Euro bezahlt. Ein Währungstausch ist deshalb nicht erforderlich.

Reisezeit

Amsterdam liegt in Nordholland, das dortige Wetter ist mit dem in Norddeutschland vergleichbar. Die exponierte Lage zur Nordsee (Wetterseite) kann auch im Sommer zu „launischem“ Wetter führen. Die gute Nachricht: es regnet meist nicht lange, da der mitunter frische Wind für schnellen Wetterwechsel sorgt.

In jedem Fall empfiehlt sich ein Besuch Amsterdams in den Sommermonaten. Erwischt man einen sonnigen Tag, zeigt sich die Stadt von ihrer schönsten Seite. Die meisten Reedereien verlegen ihre Schiffe in den Wintermonaten ohnehin in wärmere Destinationen wie das Mittelmeer, die Karibik oder Asien. Als Kreuzfahrtgast ist man insofern ohnehin auf die Sommermonate festgelegt.

Webseite Hafenbetreiber und Tourismusorganisation

Video: Eindrücke von Amsterdam

Erleben Sie Ihren Traum von Amsterdam mit einem Kreuzfahrt-Ausflug von „Meine Landausflüge“! Derzeit arbeiten wir noch an unserem eigenen Angebot für Amsterdam. Schauen Sie deshalb gerne regelmäßig auf dieser Seite vorbei.

Landausflug buchen

Landausflug-Tipps und -Angebote per E-Mail!