0800-0004913
Landausflug in Wiesbaden

Landausflüge in Wiesbaden

Hier passende Kreuzfahrt Ausflüge finden.

ab pro Person

Tolle Touren
Handverlesene Ausflüge
mit erfahrenen Guides

Kleine Gruppen
Reisen wie mit der
eigenen Familie

Super Preise
Häufig deutlich günstiger
als bei der Reederei

Unsere Angebote für Landausflüge in Wiesbaden

Buchen Sie Ihre Landausflüge in Wiesbaden mit uns. Den passenden Ausflug für Ihren Flusskreuzfahrt-Aufenthalt können Sie hier auswählen:

Nützliche Informationen für Ausflüge in Wiesbaden

Informationen zum Flusskreuzfahrthafen, zu den schönsten Sehenswürdigkeiten sowie viele nützliche Tipps für Landausflüge in Wiesbaden haben wir im Folgenden für Sie zusammengestellt.

Die schönsten Sehenswürdigkeiten in Wiesbaden

In Wiesbaden, der Landeshauptstadt von Hessen, bekommt man einiges geboten. Als Weltkurort verbindet die Metropole am Rhein Entspannung mit Geschichte und Stadt-Flair. Auch die ca. 290.000 Einwohner genießen gerne die Vorzüge der vielseitigen Stadt. Bei einem Bummel durch die Altstadt kann man nicht nur einkaufen, sondern auch Handwerkskunst und Geschichte hautnah erleben. Die Orte, die zum Entspannen und Spazieren einladen, erstrecken sich von der Stadtmitte bis in die Natur am Rand der Metropole. Grünanlagen wie der Kurpark oder der Schlosspark lockern das Stadtbild zusätzlich auf. Wer Wiesbaden aus einem anderen Blickwinkel betrachten möchte, hat von oben, auf dem Neroberg, oder vom Wasser aus, auf der Insel Rettbergsaue, die Möglichkeit dazu.

Stadtzentrum

Direkt im Herzen der Stadt befindet sich die historische Altstadt von Wiesbaden. Diese ist vom Anlegeplatz der Flusskreuzfahrtschiffe aus, in nur ca. 20 Minuten mit dem Fahrrad zu erreichen. In der berühmten Goldgasse laden gemütliche kleine Cafés und Restaurants zum Verweilen ein. Dank der offenen Werkstätten, kann man zudem zahlreichen Goldschmieden bei ihrem Handwerk zusehen. Diese erfüllen meistens auch gerne individuelle Wünsche – ein allseits beliebtes Souvenir. Nicht weit entfernt befinden sich beeindruckende Überreste aus der Römerzeit. Als Teile eines Aquädukts sind das Römertor und die Heidenmauer, das älteste erhaltene Bauwerk der Stadt, beliebte Sehenswürdigkeiten.

Am östlichen Rand des Stadtzentrums steht die hübsche Marktkirche. Sie ist die evangelische Hauptkirche und eines von Wiesbadens Wahrzeichen. Südlich vom Stadtkern, auf dem Luisenplatz, steht die St. Bonifatius Kirche, welche das katholische Gegenstück zur Marktkirche darstellt.

Eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten der Stadt, ist das Kurhaus Wiesbaden. Als eines der schönsten Festhäuser Deutschlands überzeugt es seine Besucher mit seiner eindrucksvollen Architektur und Größe. Ganze zwölf Säle bieten viel Raum für die verschiedensten Veranstaltungen. Vom Kurhaus aus bietet es sich an die Umgebung zu erkunden. Auf dem Weg zu den Theater-Kolonnaden mit barockem hessischen Staatstheater kommt man an der sorgfältig angelegten Grünanlage Bowling Green vorbei. Der schöne Kaskadenbrunnen und die Platanen-Allee sind ihre Highlights.

Nur einen Katzensprung entfernt, kann man Entspannung pur erleben. Das bekannte Thermalbad Aukammtal liegt nördlich vom schönen Kurpark. Der traumhafte Park wurde im unverwechselbaren Stil eines englischen Landschaftsgartens angelegt.

Direkt im Stadtzentrum befindet sich ein weiteres wichtiges Wahrzeichen der Stadt: der Kochbrunnen, denn Wiesbaden ist bekannt für seine heißen Quellen und der Kochbrunnen ist der heißeste dieser Quellen. Der Hauptanteil des Wassers aus der Quelle fließt jedoch nicht zum Brunnen, sondern in die nahegelegene Kaiser-Friedrich-Therme.

Neroberg

Im Norden der Stadt erstreckt sich eine 245 Meter hohe Anhöhe. Vom malerischen kleinen Neroberg-Tempel aus, hat man einen tollen Ausblick über Wiesbaden. Aber nicht nur die Aussicht lockt täglich Besucher an, erreicht werden kann die Anhöhe auch bequem per Bergbahn. Die Nerobergbahn ist die zweitälteste ihrer Art in Europa. Betrieben wird die Drahtseil-Zahnstangenbahn mit Wasserballast und ist ein Erlebnis für sich. Geöffnet ist die Bahn in der Regel vom 25. Juli bis zum 31. Oktober und eine Berg- und Talfahrt kostet pro Person gerade mal 5 €.

Ebenso auf dem Neroberg gelegen, beeindruckt die russisch-orthodoxe Grabeskirche mit ihren fünf goldenen Kuppeln. Sie wurde nach dem Vorbild der Moskauer Erlöserkirche von Phillip Hoffmann erbaut. Am Südhang des Nerobergs bietet zudem das moderne Opelbad ein unvergessliches Badeerlebnis unter freiem Himmel.

Schiersteiner Hafen

Im Süden von Wiesbaden, direkt am Rhein liegt der Schiersteiner Hafen. Direkt am Wasser befindet sich hier eine beliebte Flaniermeile. Im ehemals bedeutenden Industriehafen befinden sich heute eine Vielzahl an Geschäften und Restaurants. Ob man einkehren oder nur am Wasser entlangschlendern möchte ist jedem selbst überlassen. Wer das Verlangen nach Inselfeeling hat, den bringt die Fähre „Tamara“ in nur 10 Minuten zur Erholungsinsel Rettbergsaue.

Schloss Biebrich

Das bedeutende Barockschloss Biebrich liegt östlich vom Schiersteiner Hafen, ganz in der Nähe der Kreuzfahrtliegeplätze. Ursprünglich war das direkt am Rhein liegende Gebäude als Gewächshaus geplant, wurde dann jedoch als Hauptwohnsitz der Herzoge und Fürsten von Nassau genutzt. Besonders bemerkenswert ist die Architektur des Schlosses, welche durch die tolle Lage hervorgehoben wird. Heutzutage befinden sich das Standesamt, einige Behörden, ein Kino und ein Restaurant in dem Schloss. Eine beliebte Fahrradstrecke, die direkt am Wasser entlangführt, verbindet den Schiersteiner Hafen mit dem Schloss. Der anschließende Schlosspark vervollständigt das bezaubernde Landschaftsbild.

Karte vom Flusskreuzfahrthafen in Wiesbaden

Entlang des Rheinufers gibt es zwei Liegeplätze für Flusskreuzfahrtschiffe. Angelegt wird in Biebrich, südlich in Wiesbaden.

In der Nähe vom Liegeplatz gibt es zum Beispiel das Barockschloss zu entdecken, oder man nimmt das Fahrrad und ist in etwa 30 Minuten in der Stadtmitte. Wer lieber läuft, sollte etwas über eine Stunde einplanen.

Wissenswertes für Landausflüge in Wiesbaden

Reedereien und Routen

Diverse deutsche Reedereien wie Phoenix Reisen, DCS Touristik und Plantours haben Wiesbaden in Ihr Rhein-Programm aufgenommen. Rheinkreuzfahrten starten in der Regel ab klassischen Rheinmetropolen wie Köln oder Frankfurt und dauern durchschnittlich 5-12 Tage. Flusskreuzfahrschiffe laufen die Stadt am Rhein in der Regel ganzjährig an.

Auf einer Reise mit dem Anlaufziel Wiesbaden zählen unter anderem die innerdeutsche Städte Koblenz, Köln, Mainz, Mannheim oder Rüdesheim zu weiteren beliebten Destinationen.

Landeswährung

Die Währung in Deutschland ist der Euro (€). Ein Währungstausch ist daher nicht notwendig. Die bargeldlose Bezahlung ist mit den gängigen EC- & Kreditkarten möglich.

Taxi und öffentlicher Nahverkehr

Durch die etwas fernab der Innenstadt befindliche Lage der Flusskreuzfahrtanleger, lassen sich fußläufig nur wenige Sehenswürdigkeiten schnell erreichen. Für einen Ausflug in den Stadtkern empfiehlt sich daher insbesondere ein E-Bike oder E-Mobil. Mit diesen kommen Sie schnell von A nach B und sie bieten neben der hohen Flexibilität auch noch jede Menge Fahrspaß.

Zusätzlich steht ein innerstädtisches Linienbusnetz zur Verfügung. Höhepunkte wie die Altstadt können somit bequem in einer halben Stunde mit dem Bus erreicht werden. Nicht weit vom Anleger entfernt halten die Linien 4 und 14. Die Busse fahren im Fünf-Minuten-Takt Richtung Stadtzentrum. Wer lieber ein Taxi nimmt, hat in Wiesbaden die Wahl zwischen mehreren lokalen Anbietern.

Um Highlights wie die Rettbergsaue oder den Neroberg zu erreichen nutzt man am besten die Fähre „Tamara“ und die historische Nerobergbahn.

Reisezeit

Wiesbadens mildes Klima macht einen Besuch ganzjährig attraktiv. Die wärmste Zeit im Jahr startet in der Regel im Juli, hierbei bewegen sich die Temperaturen bei angenehmen 25 Grad. In den Sommermonaten ist das Klima in Wiesbaden angenehm warm, aber auch im Winter lässt es sich bei 3 bis 8 Grad gut aushalten.

Generell können Sie Wiesbaden während einer Flusskreuzfahrt ganzjährig erleben. Die Hauptsaison für Flusskreuzfahrtschiffe ist jedoch von Juni bis September. Genießen Sie eine Reise durch den Rhein aber nicht nur während den klassischen warmen Jahreszeiten, sondern nutzen Sie auch die tolle Möglichkeit einer Adventskreuzfahrt im Dezember, um die wunderbar festlich geschmückten Städte zu bestaunen.

Webseite Tourismusorganisation und Reiseführer

Video: Eindrücke von Wiesbaden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Flusskreuzfahrt-Ausflüge mit „Meine Landausflüge“ machen Ihren Flusskreuzfahrt-Aufenthalt zu einem einzigartigen Erlebnis! Buchen Sie jetzt Ihren Wunschausflug in Wiesbaden mit uns!

Landausflug buchen

Landausflug-Tipps und -Angebote per E-Mail!

Meine Einwilligung ist jederzeit widerruflich. Die Datenschutzerklärung von "Meine Landausflüge" finden Sie hier.