Landausflug in Portland

Landausflüge in Portland (UK)

Hier die besten Kreuzfahrt Ausflüge finden.

Tolle Touren
Handverlesene Ausflüge
mit erfahrenen Guides

Kleine Gruppen
Reisen wie mit der
eigenen Familie

Super Preise
Häufig deutlich günstiger
als bei der Reederei

Unsere Angebote für Landausflüge in Portland

Buchen Sie Ihren Kreuzfahrt-Ausflug in Portland mit uns. Wählen Sie hier Ihren Landausflug aus:

Wollen Sie Ihren Landgang ganz bequem und ohne zeitaufwändige Organisation buchen? Dann finden Sie hier genau das richtige Angebot! Wählen Sie aus unseren spannenden Touren und genießen Sie Ihr Ausflugserlebnis im Komplettpaket.

Kleine Gruppen

Ausflüge in familiärer Atmosphäre

Toller Service

Abholung direkt am Hafen

Hohe Zuverlässigkeit

Pünktlich-zurück-zum-Schiff Garantie
Wenn Sie die Stadt und Umgebung auf eigene Faust erkunden möchten, dann sind Sie hier genau richtig. Für alle, die Ihren Kreuzfahrt-Ausflug lieber selbst organisieren, bieten wir hier die passenden Angebote.

Effektive Zeiteinteilung

Aktivtäten bereits vorab buchen

Günstiger Landgang

Geld durch eigene Organisation sparen

Hohe Individualität

Aktivitäten und Zeiten frei einteilen

Nützliche Informationen für Ausflüge in und um Portland

Im Folgenden finden Sie Informationen zu den schönsten Sehenswürdigkeiten, eine Karte vom Kreuzfahrthafen sowie viele nützliche Tipps und Informationen für Ihre Kreuzfahrt Ausflüge in und um Portland.

Die schönsten Sehenswürdigkeiten in Portland

Portland befindet sich auf der Halbinsel Isle of Portland im Vereinigten Königreich, die über eine Brücke mit dem Festland verbunden ist. Die Halbinsel ist ein großer Kalkstein-Felsen im Ärmelkanal, der mitten im Seegebiet liegt. Immer wieder finden hier große Segelwettkämpfe statt.

Die Isle of Portland ist reich an Fossilien, Felsklippen, Buchten sowie Dünen. Heute leben ungefähr 12.000 Einwohner auf der Halbinsel.

Portland Castle

Die Festung Portland Castle wurde im Jahr 1539 auf den Befehl von König Henry VII. als Verteidigungsanlage gegen die Franzosen errichtet. Mit der gegenüberliegenden Festung Sandsfoot Castle sicherten sie den Hafen von Portland. Portland Castle wurde so gebaut, dass sie nur eine kleine Angriffsfläche besitzt. Heutzutage ist die kleine Festung ein Museum, das für die Öffentlichkeit zugänglich ist. Vom Sandsfoot Castle sind allerdings nur noch Ruinen über geblieben.

The Verne

Der höchste Punkt Portlands befindet sich auf dem Berge Verne Hill, von dem Sie einen tollen Blick auf den Hafen und die Landbrücke nach Weymouth haben. Hier steht die ursprüngliche Festung „The Verne“, die heute als Gefängnis dient. Die Insassen des Gefängnisses konstruierten von 1949 bis 1972 die Wellenbrecher des Portland Harbours, wodurch der größte künstliche Hafen der Welt geschaffen wurde.

Portland Museum

Im Portland Museum werden Besucher über den Alltag der Bewohner der Insel seit der Mittelsteinzeit, den Steinabbau auf der Halbinsel, ihre maritime Geschichte und die dort gefundenen Fossilien informiert. Das interessante Museum ist in einem traditionellen Stein Cottage untergebracht und seit 1951 denkmalgeschützt.

Portland Bill

Der Portland Bill Leuchtturm befindet sich auf der Südspitze der Isle of Portland und hat eine Höhe von 41 Metern. Er leitet die Schiffe sicher um die vorgelagerten Sandbänke Bill und Shambles in den Hafen von Weymouth. Aufgrund der starken Gezeitenströme ist der Leuchtturm für die Schiffe im Ärmelkanal unersetzlich.

Ebenfalls in Portland Bill zu finden ist der Pulpit Rock, der eine auf einer Kanzel gelehnte offene Bibel darstellt. Pulpit Rock entstand im Jahr 1870, nachdem ein natürlicher Bogen bei Steinbrucharbeiten abgeschnitten worden war.

Chesil Beach

Der Chesil Beach ist eine 15 m hohe und mit Kies bedeckte Küstenformation, die sich über 29 km vom West Bay bis zur Halbinsel erstreckt. Sie verbindet die Isle of Portland mit dem Festland und schützt die Orte Weymouth und Chiswell vor dem Hauptwind und dem offenen Meer. Der Name der Formation stammt aus dem altenglischen Wort „cisel“, das übersetzt Kies bedeutet. Die genaue Entstehung der gewaltigen Formation ist bis heute umstritten.

Während des Krieges wurde das Gebiet aufgrund der dünnen Besiedelung und der Nähe zu der Marinebasis im Portland Harbour als militärisches Übungsgelände genutzt.

Jurassic Coast

Die eindrucksvolle Fels- und Küstenformation „Jurassic Coast“ (deutsch: Jura-Küste) ist ein 150 km langer Küstenstreifen entlang des Ärmelkanals. Sie ist die erste natürliche Stätte Großbritanniens und ist seit 2001 Teil des Weltkulturerbes der UNESCO. Sie gilt als eine außerordentlich wichtige Fundstätte für Fossilien. Angehende Archäologen haben sogar die Möglichkeit, selbst nach Fossilien zu suchen – dies unterliegt jedoch strengen Vorschriften. Der Name lässt sich aus den geologischen Funden aus der Trias-, Jura- und Kreidezeit ableiten. Entlang der Küste lässt sich Erdgeschichte über eine beachtliche Periode von 185 Millionen Jahren ablesen.

Aufgrund der landschaftlichen Schönheit ist die Jurassic Coast ein beliebtes Ziel für Tagesausflüge. Highlights auf der Jurassic Coast sind zum einen die roten Klippen des Dorfes Budleigh Salterton: Bei starkem Wellengang färbt sich das Meer durch ausgeschwemmtes Sediment nämlich rötlich. Zum anderen befindet sich bei Lulworth ein einzigartiger Fossilwald, der jedoch nur bei Ebbe besichtigt werden kann. Um einen traumhaften Blick auf die gesamte Jurassic Coast zu bekommen, sollten Sie den drehenden Aussichtsturm Jurassic Skyline besuchen. Ein sehr bekanntes Bild ist auch die aus Kalkstein bestehende Felsbrücke Durdle Door sowie diverse andere Aussichtspunkte entlang der Jurassic Coast.

Weymouth

Die Küstenstadt Weymouth liegt in der Grafschaft Dorset auf der Isle of Portland. Durch den langen Sandstrand ist er ein beliebter Ferienort für die Einwohner Englands. In der Mitte der Strandpromenade steht die bekannte bunte Uhr Jubilee Clock. Diese wurde 1887 errichtet und ist durch Beleuchtung besonders bei Nacht sehenswert. Im Sommer findet hier auch die jährliche Kirmes statt.

Weymouth ist ebenfalls bekannt für das Turnier Beach Volleyball Classic, das jedes Jahr auf dem langen Sandstrand ausgetragen wird. Mit durchschnittlich 2.500 Besuchern ist es das größte britische Volleyballturnier. Im Jahr 2012 fanden die Olympische Spiele in London statt. Die Halbinsel und Weymouth waren dabei Schauplatz der Segelwettkämpfe. Zum Gedenken daran wurde eine Skulptur der Olympischen Ringe mit Blick auf den Austragungsort errichtet.

Karte vom Kreuzfahrthafen in Portland

Der Hafen von Portland oder auch Portland Harbour hat mehrere Liegeplätze. Einer der Liegeplätze wird für die großen Kreuzfahrtschiffe genutzt. Die Kreuzfahrtsaison auf der Isle of Portland geht von April bis Anfang November.

Der Portland Harbour ist rund 9 km² groß und somit einer der größten künstlich geschaffenen Häfen der Welt. Beim Einlaufen in den Hafen sollten Sie unbedingt an Deck sein, denn Sie haben eine atemberaubende Aussicht auf die beeindruckende Küste.

Da im aktiven Hafengelände nicht gelaufen werden darf, bringt Sie ein kostenfreier Hafenshuttle zum Ausgang des Hafens. Von hier können Sie dann beispielsweise Landausflüge auf eigene Faust unternehmen.

Wissenswertes für Landausflüge in Portland

Reedereien und Routen

Portland wird mittlerweile von vielen verschiedenen Reedereien wie AIDA Cruises, TUI Cruises, Phoenix Reisen, Costa oder Hapag-Lloyd Cruises angefahren.

Bei einer Kreuzfahrt rund um die britischen Inseln darf Portland natürlich nicht fehlen. Auch bei Routen ins Nordland oder in Westeuropa ist Portland immer häufiger mit dabei.

Einreise und Visum

Großbritannien ist noch Teil der Europäischen Union. Daher benötigen Sie lediglich einen gültigen Personalausweis oder einen Reisepass für die Einreise. Jedoch sollten Sie sich vor Reiseantritt nochmal informieren, ob sich die Regelungen aufgrund des Brexits geändert haben.

Um sicherzugehen, empfehlen wir generell sich über alle gültigen Einreisebestimmungen direkt bei Ihrer Kreuzfahrt-Reederei und beim Auswärtigen Amt rechtzeitig vor Ihrer Kreuzfahrt zu informieren.

Landeswährung

Die Währung des Vereinigten Königreiches ist der britische Pfund. Dieser wird in 100 Pence unterteilt. Sie sollten bereits vor Beginn Ihrer Kreuzfahrt Bargeld tauschen. In der Regel können Sie mittlerweile auch in den meisten Geschäften und Restaurants mit EC- oder Kreditkarte bezahlen.

Taxi und öffentlicher Nahverkehr

Auf der Isle of Portland ist das Liniennetz für Busse gut ausgebaut. Wenn Sie ein Ticket direkt im Bus kaufen, benötigen Sie Bargeld. Die Hauptlinie ist der Bus mit der Nummer 1, der alle sieben bis acht Minuten fährt. Sie haben ebenfalls die Möglichkeit, mit dem Taxi die Insel zu erkunden – dafür kann schon im Vorfeld eine Route und ein Preis ausgehandelt werden.

In Weymouth befindet sich ein Bahnhof, vom dem Sie in viele Richtungen fahren können, unter anderem nach London oder Bristol.

Reisezeit

Die beste Reisezeit für Portland ist in den Monaten von April bis Oktober. In diesen Monaten herrschen angenehme Temperaturen für Kreuzfahrt Ausflüge. So liegen im April durchschnittlich 15 Grad und im Juli und August bis zu 27 Grad vor. Die Monate von November bis März sollten eher gemieden werden, da hier das typisch britische Regenwetter in Portland vorherrscht.

Webseite Hafenbetreiber und Tourismusorganisation

Eindrücke aus Portland

Genießen Sie Ihren Kreuzfahrt-Ausflug im bezaubernden Portland mit „Meine Landausflüge“ in kleinen Gruppen! Buchen Sie jetzt Ihren Wunschausflug für Portland mit uns!

Landausflug buchen

Landausflug-Tipps und -Angebote per E-Mail!