0800-0004913

Individuelle Landausflüge sind in ausgewählten Häfen wieder möglich

Gute Nachrichten!

Nachdem die Kreuzfahrtbranche lange zum Erliegen kam, ermöglichen viele Reedereien wieder individuelle Landausflüge. Über diese Nachrichten freuen wir uns sehr, da wir Sie somit nach langem Warten endlich wieder bei „Meine Landausflüge“ begrüßen dürfen.

Da es nicht ganz einfach ist, den Überblick über das aktuelle Geschehen zu behalten, möchten wir Ihnen hier eine Übersicht der Reedereien und Häfen vorstellen, die aktuell individuelle Landgänge zulassen.

Die Übersicht basiert auf den aktuellen Informationen zu Kreuzfahrten in den kommenden Wochen und Monaten und wird fortlaufend aktualisiert, sobald wir von Änderungen erfahren. Bitte beachten Sie dabei, dass kurzfristige Änderungen nicht ausgeschlossen werden können. Darüber hinaus übernehmen wir keine Garantie für die Angaben sowie deren Vollständigkeit. Wir empfehlen Ihnen daher sich für Informationen zu Ihrer speziellen Reise an Ihre Reederei zu wenden.

Übersicht nach Reedereien

Im Folgenden stellen wir Ihnen die aktuellen Regelungen nach Reedereien vor. Dabei fokussieren wir uns auf die vier wichtigsten Reedereien für deutsche Kreuzfahrtgäste. Zu diesen zählen TUI Cruises/ Mein Schiff, AIDA Cruises, MSC Cruises sowie Costa Crociere. Zwischen den einzelnen Reedereien gibt es Abweichungen, die wir für Sie zusammengefasst haben.

TUI Cruises

  • Für Reisen in 2022 gestattet TUI Cruises in nahezu allen Häfen wieder individuelle Landgänge, davon ausgenommen sind bisher noch italienische Häfen (Civitavecchia (Rom), Salerno, Bari, Triest und Palermo (Sizilien)). Somit sind aktuell individuelle Landausflüge in vielen Gebieten, darunter die beliebten Winterreiseziele Kanaren und Karibik, wieder möglich.
  • Leider untersagt TUI Cruises aktuell individuelle Landausflüge im Orient (darunter Dubai, Abu Dhabi, Muscat, Khasab).
  • Die Regelungen zu individuellen Landgängen in den Häfen, die auf den Routen in den Sommer-Fahrtgebieten dazukommen, bleiben noch abzuwarten.
  • Zur Teilnahme an den Kreuzfahrten ist ab dem 23.02.2022 flottenweit ein vollständiger Impfschutz ab 12 Jahren erforderlich. Für Gäste ab 18 Jahren ist zudem die Booster-Impfung verpflichtend, wenn die vollständige Impfung länger als drei Monate zurückliegt. Außerdem sind zusätzlich negative PCR-Tests und Antigentests vor der Reise und am Anreisetag vorzuweisen. Für Kinder weichen die Bestimmungen ab. Für ausgewählte Häfen ist dazu ein QR-Code zur Einreise nötig. Bis zum 22.02.2022 gelten noch abweichende Richtlinien abhängig vom Fahrtgebiet.
  • Das Ermöglichen individueller Landausflüge hängt immer von den Regelungen der Reedereien sowie den Bestimmungen der lokalen Hafenbehörden ab. In allen Destinationen können kurzfristige Änderungen oder Abweichungen der aktuellen Maßnahmen daher nicht ausgeschlossen werden.

AIDA Cruises

Aufgrund steigender Infektionszahlen hat sich AIDA Cruises dazu entschieden, die Bestimmungen hinsichtlich Landausflügen zu aktualisieren.
Derzeit bietet AIDA Cruises daher nur Ausflüge in sogenannten „AIDA-Bubbles“ an. Somit möchte die Reederei verhindern, dass Passagiere und Crew-Mitglieder sich außerhalb des Schiffes mit dem Covid-19-Virus infizieren.
Folglich bedeutet dies, dass individuelle Landgänge nicht mehr möglich sind. Laut Aussagen der Reederei greift diese Regelung für alle Kreuzfahrten bis Ende Januar. Zu dem weiteren Vorgehen in den darauf folgenden Monaten, sollen Ende des Monats weitere Informationen folgen.

Falls Sie einen oder mehrere Ausflügen über „Meine Landausflüge“ gebucht haben, sind Sie bei uns auf der sicheren Seite. Wir bieten flexible Stornierungsbedingungen, sodass Sie auch bei kurzfristigen Absagen oder Änderungen der Bestimmungen zu Landausflügen, Ihren bereits bezahlten Ausflugsbetrag zurückerhalten. Für weitere Informationen hierzu klicken Sie bitte auf nachstehenden Link: Sorgenfrei buchen & Ausflüge genießen

Costa Crociere

  • Individuelle Landgänge werden grundsätzlich gestattet, sofern es die örtlichen Bestimmungen zulassen.
  • In der Karibik sind individuelle Landgänge möglich. Lediglich in St. Vincent/Grenadinen (Kingstown) muss auf Costa-Ausflüge zurückgegriffen werden. In Bridgetown (Barbados) muss ein negativer Antigentest vorgelegt werden, der im Vorfeld auf dem Schiff durchgeführt werden kann.
  • Im Orient dürfen Gäste in Abu Dhabi und Dubai das Schiff auf eigene Faust verlassen. In Doha und in den Häfen des Omans (Muscat, Salalah) dürfen Gäste hingegen nur mit einem geführten Costa-Ausflug von Bord gehen. Gäste, die mit Kindern unter 11 Jahren reisen (z.B. geimpfte Eltern mit ungeimpften Kindern) dürfen generell nur mit einem Costa-Ausflug an Land.
  • In den Häfen entlang der Routen im Mittelmeer sind Ausflüge derzeit nur in Costa-Gruppen möglich.
  • Voraussetzung zur Teilnehme an den Reisen ist ein vollständiger Impfschutz. Zudem sind vor Antritt der Reise je nach Fahrtgebiet zusätzlich Nachweise negativer Corona-Tests vorzuweisen. Die genauen Regularien variieren je nach Destination. Für Kinder können die Bestimmungen abweichen.
  • Das Ermöglichen individueller Landausflüge hängt immer von den Regelungen der Reedereien sowie den Bestimmungen der lokalen Hafenbehörden ab. In allen Destinationen können kurzfristige Änderungen oder Abweichungen der aktuellen Maßnahmen daher nicht ausgeschlossen werden.

MSC Cruises

  • MSC Cruises erlaubt Gästen mit einem vollständigen Impfschutz grundsätzlich individuelle Landgänge. Es müssen jedoch die Bestimmungen der örtlichen Behörden beachtet werden. Aktuell erlauben noch nicht alle Häfen ein individuelles Verlassen des Schiffes.
  • Ob ein individueller Landgang in den Fahrtgebieten im Winter, darunter die Karibik, der Orient und Westeuropa, möglich ist, unterscheidet sich je nach Hafen. Kurzfristige Änderungen oder Abweichungen der aktuellen Maßnahmen können zudem nicht ausgeschlossen werden.
  • In den Häfen entlang der Routen im Mittelmeer sind Ausflüge derzeit nur in MSC-Gruppen möglich. Dies soll ab März 2022 aufgehoben werden. Es müssen dann jedoch noch die örtlichen Regelungen und Anforderungen beachtet werden.
  • Nicht vollständig geimpfte Gäste sowie Familien, deren Mitglieder nicht alle vollständig geimpft sind (z.B. geimpfte Eltern mit Kindern unter 12 Jahren), dürfen grundsätzlich nur im Rahmen von MSC-Landausflügen von Bord.

Übersicht nach Ländern

Innerhalb Europas sind die aktuellen Bestimmungen bezüglich Landgängen von Land zu Land sehr unterschiedlich. Die Umsetzung der lokalen Vorschriften variieren zudem je nach Reederei und Route. Dennoch möchten wir Ihnen eine grobe Übersicht geben. Für weitere Details bezüglich des benötigten Impf- oder Teststatus für die Einreise, bitten wir Sie, sich für Ihre spezielle Reise an Ihre Reederei zu wenden. Grundsätzlich sind individuelle Landgänge in den Häfen folgender Länder möglich:

  • Finnland
  • Schweden
  • Norwegen
  • Dänemark
  • Island
  • Deutschland
  • Frankreich
  • Spanien
  • Portugal
  • Griechenland
  • Kroatien

Bei uns sind Sie auf der sicheren Seite

Da kurzfristige Änderungen leider nicht ausgeschlossen werden können, sind viele Reisende derzeit unsicher, ob reedereifremde Ausflüge gebucht werden sollten und was mit dem bereits bezahlten Betrag passiert. Wenn Sie sich für einen Landausflug mit „Meine Landausflüge“ entscheiden, sind Sie auf der sicheren Seite. Denn für den Fall, dass während Ihrer Kreuzfahrt keine individuellen Landausflüge gestattet sind, erhalten Sie Ihren bezahlten Ausflugsbetrag kostenfrei von uns erstattet. Weitere Informationen erhalten Sie hier:

Sorgenfrei buchen & Ausflüge genießen

Darüber hinaus können Sie auch jetzt schon Ausflüge für Ihre Kreuzfahrt im Verlauf dieses Jahres bei uns buchen. Denn auch wenn es derzeit noch nicht in allen Häfen wieder zugelassen ist, individuell an Land zu gehen, so sind wir der festen Überzeugung, dass im Laufe von 2022 individuelle Landausflüge generell wieder möglich sein werden.

Landausflug-Tipps und -Angebote per E-Mail!

Meine Einwilligung ist jederzeit widerruflich. Die Datenschutzerklärung von "Meine Landausflüge" finden Sie hier.