Landausflug Cai Lan (Halong)

Landausflüge in Cai Lan (Halong)

Hier die besten Kreuzfahrt Ausflüge finden.

Tolle Touren
Handverlesene Ausflüge
mit erfahrenen Guides

Kleine Gruppen
Reisen wie mit der
eigenen Familie

Super Preise
Häufig deutlich günstiger
als bei der Reederei

Unsere Angebote für Landausflüge in Cai Lan

Für Cai Lan haben wir leider noch kein eigenes Angebot. Wir befinden uns gerade noch im aktiven Ausbau unseres Portfolios. Schauen Sie gerne zu einem späteren Zeitpunkt wieder vorbei.

Wollen Sie Ihren Landgang ganz bequem und ohne zeitaufwändige Organisation buchen? Dann finden Sie hier genau das richtige Angebot! Wählen Sie aus unseren spannenden Touren und genießen Sie Ihr Ausflugserlebnis im Komplettpaket.

Kleine Gruppen

Ausflüge in familiärer Atmosphäre

Toller Service

Abholung direkt am Hafen

Hohe Zuverlässigkeit

Pünktlich-zurück-zum-Schiff Garantie
Aktuell bieten wir an diesem Hafen keine geführten Landausflüge an. Wir arbeiten aber bereits daran! Buchen Sie bis dato gerne Ausflüge an einem anderen unserer Häfen auf Ihrer Route.
Wenn Sie die Stadt und Umgebung auf eigene Faust erkunden möchten, dann sind Sie hier genau richtig. Für alle, die Ihren Kreuzfahrt-Ausflug lieber selbst organisieren, bieten wir hier die passenden Angebote.

Effektive Zeiteinteilung

Aktivtäten bereits vorab buchen

Günstiger Landgang

Geld durch eigene Organisation sparen

Hohe Individualität

Aktivitäten und Zeiten frei einteilen

Nützliche Informationen für Ausflüge in und um Cai Lan

Im Folgenden finden Sie Informationen zu den schönsten Sehenswürdigkeiten, eine Karte vom Kreuzfahrthafen sowie viele nützliche Informationen für Ihre Landausflüge in und um Cai Lan.

Die schönsten Sehenswürdigkeiten in Cai Lan

Die Bucht des James-Bond-Films „Der Morgen stirbt nie“ ist ein absolutes Traumziel und der Kreuzfahrthafen Cai Lan Ihr Sprungbrett dorthin. Er ist der Ausgangspunkt für das Highlight Vietnams schlechthin: die spektakuläre Halong Bay. Das atemberaubende UNESCO Weltnaturerbe befindet sich im Golf von Tonkin und zeichnet sich unter anderem durch seine malerische Landschaft voller Felsen und Inseln aus, die aus dem Wasser emporragen. Außerdem befinden Sie sich ganz in der Nähe der Hauptstadt Vietnams, Hanoi. In der gut zwei Stunden entfernten Metropole werden Ihnen verschiedene Sehenswürdigkeiten und unzählige Restaurants, Bars und Cafes geboten.

Halong Bay

Das rund 1.500 km² große Gebiet im Golf von Tonkin zeichnet sich durch nahezu 2.000 Kalkfelsen von immenser Höhe aus, die aus dem Wasser ragen. Sie bergen Grotten und Höhlen, in denen unvergleichliche Mineralformationen und eine spannende Vegetation zu beobachten sind, sowie kleine wunderschöne Strände. Das magische Gebiet hält viele Sagen bereit, die auf dem Festland längst aus den Köpfen der Menschen verschwunden sind. Unter anderem heißt es, ein Drache habe die Halong Bucht erschaffen. Womöglich trägt sie übersetzt daher den Namen: „Die Bucht des absteigenden Drachen“.

Sehr eindrucksvoll ist die Erkundung des Felsen-Gebietes vom Boot aus. Bei der Fahrt können Sie die unvergessliche Aussicht auf die Steinformationen genießen, die mehrere hunderte Meter in die Höhe ragen, das Innere der Felshöhlen erkunden und Abstecher an verschiedene Mini-Strände machen.

Cat Ba Island

Cat Ba Island ist die größte Insel in der Halong Bay und stellt einen tollen Startpunkt für eine Bootstour durch die Bucht dar. Diese Variante bietet sich beispielsweise auch an, wenn Sie einen Ausflug auf eigene Faust machen möchten. Doch auch auf der Insel gibt es viel zu entdecken. Unter anderem befindet sich dort ein spektakulärer Nationalpark mit dschungelähnlichen Landschaften und einem unglaublichen Aussichtspunkt über die Insel. Schöne Strände zieren Cat Ba Island ebenfalls und zahlreiche Aktivitäten warten am Hafen auf aktive Touristen!

Bai Chay

In der Küstenstadt Bai Chay befindet sich der nächstgelegene Strand des Kreuzfahrthafens in Cai Lan mit seiner 100 Meter langen Sandbank. Hier gibt es eine große Auswahl an Wassersport-Möglichkeiten wie Jetski oder Kanu fahren, Surfen und vieles mehr. Außerdem werden Sie auf eine Menge Seafood Restaurants treffen. Wer daran interessiert ist, kann über die traditionellen Märkten schlendern und verschiedene Waren wie Kleidung, Schmuck und vieles Weiteres erwerben. Der Halong Nacht Markt beispielsweise, hat jeden Tag von 18 – 22:30 Uhr geöffnet.

Hanoi

Luxuriös trifft auf Bescheiden – ein Ort der Gegensätze. Wenn Sie das vietnamesische Flair in vollen Zügen aufnehmen möchten, besuchen Sie die gut zwei Stunden entfernte Großstadt Hanoi. Auch wenn sie nicht die belebteste Stadt Vietnams ist, Ho-Chi-Minh übertrifft die Hauptstadt noch, geht es auch hier hektisch zu! Der Verkehr ist eine Attraktion für sich – Mopeds, die kreuz und quer in verschiedene Richtungen eilen, sind ein unvergesslicher Teil des Stadtbilds und der Kultur. Zu dieser gehört natürlich auch das Street Food, das Sie an jeder Ecke mit zahlreichen Verkaufsständen erwartet. Hinzu kommen unzählige Cafes, Restaurants und Bars.

Teilweise noch sehr traditionell und einer der sehenswertesten Orte in Hanoi ist die Altstadt – oder besser gesagt: das Viertel der 36 Gassen. Die Geschichte hinter dem Namen ist auch ein Teil der Geschichte hinter Hanoi. In diesem Viertel wird Ihnen eventuell auffallen, dass viele Ladenbesitzer nebeneinander die gleichen Waren verkaufen. Grund dafür ist eine Regelung, die besagte, dass in einer Straße nur eine Art von Produkt verkauft werden durfte. Die Straßennamen waren dann beispielsweise: Schuhreihe oder Gewürzreihe. Heute gilt diese Vorschrift nicht mehr, jedoch pflegen viele Händler die Tradition ihrer Vorfahren.

Lohnenswert ist zudem ein Abstecher sowohl ins Ho Chi Minh Museum als auch in das Mausoleum. Letzteres ist völlig kostenlos. Für Erholungssuchende ist auch der Hoan-Kiem-See ein beliebter Ort, der Einheimische und Touristen gleichermaßen anzieht. Diesen werden Sie auf dem Weg ins französische Viertel erreichen, das Sie sich unbedingt anschauen sollten. Hier erwartet Sie eine andere Welt innerhalb Hanois. Zeiten, in denen Vietnam eine französische Kolonie war, sind noch immer spürbar.

Karte vom Kreuzfahrthafen in Cai Lan

Der Seehafen in Cai Lan ist wie Da Nang oder Nha Trang eher klein und übersichtlich. Er liegt in der wunderschönen Bucht Halong Bay. Schiffe machen hier an der kleinen Pier fest, damit ihre Passagiere das atemberaubende Gebiet erkunden können, das an die 2.000 Felsen enthält, die aus dem Meer ragen. Teilweise kann es auch sein, dass Kreuzfahrtschiffe hier auf Reede liegen und die Gäste stattdessen mit Tenderbooten an Land bringen.

Wissenswertes für Landausflüge in Cai Lan

Reedereien und Routen

Um spannende Highlights im Norden Vietnams zu entdecken, nehmen Kreuzfahrtschiffe großer Reedereien den Hafen Cai Lan in ihre Asien-Routen auf. Unter anderem passieren AIDA Cruises, TUI Cruises und Costa Kreuzfahrten den Seehafen.

Einreise und Visum

Deutsche Staatsangehörige können für einen Aufenthalt von höchstens 15 Tagen visumfrei nach Vietnam einreisen. Hierfür benötigen Sie einen Reisepass, der bei Einreise eine Gültigkeit von mindestens sechs Monaten haben muss. Für eine erneute visumfreie Einreise müssen jedoch 30 Tage seit der letzten Ausreise vergangen sein. Die Regelung der visumfreien Einreise gilt noch bis 2021.

Zudem ist es ratsam, sich bei Ihrer Kreuzfahrt-Reederei zusätzliche Informationen über die gültigen Einreisebestimmungen Ihrer Kreuzfahrt einzuholen.

Landeswährung

In Vietnam ist der vietnamesische Dong (VND) die Landeswährung. 1 Euro entsprechen dabei 27.000 VND. Gerade an großen Flughäfen, aber auch an Hauptstraßen, Lebensmittelläden und Restaurants befinden sich viele Geldautomaten, wo Sie mit Kreditkarte Geld abheben können.

Taxi und öffentlicher Nahverkehr

Wenn Sie sich in Vietnam ein Taxi nehmen, sollten Sie darauf achten an ein renommiertes Unternehmen zu gelangen. Gerade in Hanoi ist das wichtig. Die grünen und weißen Taxen sind dort zuverlässig. Es hilft, sich vor einer Taxifahrt noch einmal die Umrechnung von Euro in vietnamesische Dong ins Gedächtnis zu rufen. Die Abrechnung erfolgt per Taximeter, sodass es sich meist als schwierig herausstellt, den Preis zu verhandeln.

Alternativen zum Taxi sind unter anderem der Bus. Fahrten sind hier sehr günstig, von rund 20 ct. bis einen Euro. Eine ander Möglichkeit ist Grab, dessen Preise sich mit denen der Taxen ähneln. Diesen Fahrservice können Sie jedoch nur übers Internet aufrufen.

Reisezeit

In Nordvietnam herrscht von November bis April Winter, der sich trocken und mild gestaltet. Die maximalen Temperaturen liegen bei 20 bis 22 Grad Celsius. Im Mai beginnt langsam die feuchte Regenzeit, die bis Oktober andauert und Temperaturen von bis zu 33 Grad Celsius mit sich bringt. Im September und Oktober besteht zudem die Gefahr von Taifunen.

Die beste Reisezeit für Kreuzfahrttouristen ist daher von November bis April, da die Trockenzeit die besten Wetterbedingungen bereithält. Der Niederschlag ist gering und es ist nicht zu heiß. Darunter sind die Monate November, März und April noch die wärmsten, jedoch ist hier auch die Anzahl an Regentagen höher.

Webseite Hafenbetreiber und Tourismusorganisation

Terminal: Cai Lan Seaport
Online-Reiseführer: Tropical Vietnam

Eindrücke aus Cai Lan (Halong)

Kreuzfahrt-Ausflüge mit „Meine Landausflüge“ machen Ihre Kreuzfahrt zu einem unvergesslichen Erlebnis! Derzeit arbeiten wir noch an unserem eigenen Angebot für Cai Lan. Schauen Sie deshalb unbedingt regelmäßig auf dieser Seite vorbei.

Landausflug buchen

Landausflug-Tipps und -Angebote per E-Mail!